Nachhaltige Arbeitgeber: Grüne und nachhaltige Arbeitgeber

Das Thema Nachhaltigkeit betrifft nicht nur dich und deine Umwelt sondern auch deinen Arbeitgeber. Vor allem Unternehmen können einiges dafür tun, mehr Nachhaltigkeit zu schaffen. Wir haben für dich nachhaltige Arbeitgeber identifiziert.

Grüne und nachhaltige Arbeitgeber

Inhaltsverzeichnis:

  1. Was versteht man unter Nachhaltigkeit?
  2. Was macht ein nachhaltiges Unternehmen aus?
  3. Greenwashing – was ist das?
  4. Grüne Jobs – was steckt dahinter?
  5. Zusammenfassung

Das Bewusstsein der Arbeitnehmer über die Gefahren und Langzeitrisiken von umweltgefährdendem Verhalten hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt und wirkt sich inzwischen stark auf das Kaufverhalten aber auch auf die Erwartungen an den Arbeitgeber aus. Immer mehr Arbeitnehmer wünschen sich einen grünen Job in einem Unternehmen, das nachhaltig und ökologisch verantwortungsvoll agiert. Die Nachhaltigkeit eines Unternehmens inzwischen ein entscheidendes Kriterium bei der Bewerbung. Aber was macht einen grünen Arbeitgeber aus und woran erkennt man nachhaltige Unternehmen?

1. Was versteht man unter Nachhaltigkeit?

Eine einheitliche Definition für Nachhaltigkeit gibt es nicht. Nachhaltigkeit wird im Großen und Ganzen aber mit ökologisch bewusstem und umweltfreundlichem Handeln bzw. Produzieren gleichgesetzt. So ist ein Ziel der Nachhaltigkeit z. B., Gewinne nicht zu erwirtschaften, um sie dann in Umwelt- oder Sozialprojekte fließen zu lassen, sondern die Gewinne bereits umwelt- und sozialverträglich zu erwirtschaften. Ebenso sollen Mittel für Investitionen nur so gewonnen werden, dass sie dem Gedanken der Nachhaltigkeit entsprechen. Unabhängig davon, ob der Begriff „Nachhaltigkeit“ ökonomisch oder ökologisch definiert wird, wird immer eine umsichtige Verwendung von Gütern vorausgesetzt:

  • Es dürfen nicht mehr erneuerbarer Ressourcen abgebaut werden als regeneriert werden können.
  • Die Emissionen dürfen nicht höher sein als die Assimilationskapazität.
  • Werden nicht regenerierbare Ressourcen verbraucht, muss der Bestand an regenerativen Ressourcen entsprechend erhöht werden.

Nachhaltigkeit ist immer auf die Gegenwart und die Zukunft ausgerichtet und verfolgt das Ziel, dass gegenwärtige und zukünftige Generationen miteinander vergleichbare oder bessere Lebensbedingungen vorfinden.

2. Was macht ein nachhaltiges Unternehmen aus?

Nachhaltigkeit ist ein sehr komplexes Thema und kann ganz unterschiedlich umgesetzt und gelebt werden. Unternehmen können z. B. nachhaltig handeln, indem sie

  • einen Teil ihres Gewinns spenden,
  • Umweltschutzprojekte fördern,
  • eine Stiftung gründen
  • nachhaltiger produzieren,
  • die Firmengebäude dämmen oder
  • ihre Zulieferer auf Umweltfreundlichkeit kontrollieren.

Da immer mehr Arbeitnehmer sich einen ethisch korrekten und umweltgerecht agierenden Arbeitgeber wünschen, sind nachhaltige Geschäftsmodelle immer gefragter. Diese leisten einen Beitrag für Umwelt und Gesellschaft und bieten kreative Lösungen für die Herausforderungen der Nachhaltigkeit, insbesondere hinsichtlich des Schutzes von Klima, Umwelt, Artenvielfalt und natürlicher Ökosysteme. Nachhaltige Unternehmen

  • schonen Ressourcen und sparen Energie ein,
  • produzieren weniger und reparieren mehr,
  • erhöhen die Verfügbarkeit von Waren und Dienstleistungen und
  • verringern Investitionskosten und Platzbedarf.

Ein nachhaltiges Unternehmen schafft den Spagat zwischen Ökologie und Wirtschaftlichkeit. Eine grüne und nachhaltige Ausrichtung des Unternehmens funktioniert nur, wenn es auch kostendeckend und gewinnbringend arbeitet und sich an der Nachfrage der Kunden orientiert. Das erfordert:

  • eine grundlegende Analyse,
  • klare Strukturierung,
  • einen guten Geschäftsplan,
  • eine solide Umsatz- und Finanzplanung,
  • die Identifikation wertvoller Partner und
  • das Setzen eindeutiger Ziele.

3. Greenwashing – was ist das?

Greenwashing ist im Grunde nur das Reinwaschen des Unternehmensimages. Oft entpuppt sich eine angeblich grüne Philosophie eines Unternehmens einfach nur die Anpassung an eine Veränderung in den Kaufgewohnheiten der Verbraucher. Das grüne Image ist also häufig nur ein Werbeversprechen, ohne dass Nachhaltigkeit wirklich betrieben wird.

Möchtest du dich also ausschließlich bei grünen Unternehmen bewerben, darfst du dich nicht über den großen Markt der ökologischen Produkte und den dahinter stehenden vermeintlich grünen Unternehmen täuschen lassen. Die Unternehmen sind sich ihrer Erscheinung auf die Verbraucher bewusst und erschaffen sich ein bestmögliches Image. Du wirst also viel genauer hinschauen müssen und solltest die Unternehmen, bei denen du dich bewerben möchtest, möglichst genau prüfen.

4. Grüne Jobs – was steckt dahinter?

Als grüne Jobs werden alle Arbeitsplätze bezeichnet, die Arbeit und Umweltschutz bzw. Nachhaltigkeit verbinden. Damit sind also nicht nur Jobs in Branchen wie die erneuerbaren Energien gemeint. Grüne Jobs haben ebenso wenig einen parteipolitischen Bezug. Grüne Jobs kannst du in jeder Branche und jedem Unternehmen finden. Eine strenge Definition gibt es nicht. Ein Job ist grün, wenn er deinem Empfinden für Nachhaltigkeit entspricht. Grundsätzlich sollten in einem grünen Job Energie gespart, erneuerbare Energie verwendet werden, natürliche Ressourcen und das Ökosystem geschont und Abfall und Umweltverschmutzung möglichst vermieden werden.

5. Zusammenfassung

Nachhaltige Unternehmen schaffen einen Mehrwert für die Gesellschaft, indem sie neueste Erkenntnisse und Technologien nutzen, um möglichst viele Ressourcen zu schonen, möglichst viel Energie einzusparen und die Umwelt möglichst wenig zu belasten. Ein nachhaltiges Unternehmen schafft es, gleichzeitig ökologisch und wirtschaftlich zu arbeiten. Wenn du einen grünen Job suchst, wirst du den am ehestens in einem nachhaltigen Unternehmen finden. Dabei solltest du jedoch genau recherchieren, da der stetig wachsende Wunsch nach grünen Arbeitgebern zum sogenannten Greenwashing geführt hat.

Beliebteste Artikel

Interessante Artikel die Dich interessieren können


Top-Arbeitgeber 2017

Wer gehört zu den Top-Arbeitgebern aus 2017? Welches Unternehmen treibt Innovationen voran und kümmert sich dabei exzellent um seine Mitarbeiter? Wir haben für dich die Top-Arbeitgeber aus 2017 identifiziert und in diesem Artikel kannst du sie kennen lernen.

Start-Up als Arbeitgeber

Du träumst davon, einmal in einem Start-Up zu arbeiten? Du möchtest mit dem Unternehmen wachsen und ein richtig Allroundtalent werden? Wir haben alle Vor- und Nachteile über das arbeiten im start-Up zusammengefasst. So kannst du herausfinden, ob ein Start-Up wirklich zu dir passt.

Arbeitgeber Mittelstand

Das Arbeiten im Mittelstand bringt viele neue Erfahrungen mit sich. Wir nehmen Arbeitgeber und Karrieremöglichkeiten im Mittelstand unter die Lupe. Hier erfährst du, welche Vor- und Nachteile dich in einem mittelständischen Unternehmen erwarten und ob dieser Arbeitgeber zu dir passt.

Arbeitgeber Konzern

Hier wartet das große Geld, der Firmenwagen und die Manager-Position. Das kann schon sein! Allerdings gibt es auch andere Faktoren im Konzern. Wir haben alle Vor- und Nachteile rundum das Thema Arbeiten im Konzern in diesem Artikel für dich zusammengefasst.

Arbeitszeugnis

Verstehst du die Zeugnissprache, Beurteilungen der Personalabteilung? Was bedeutet welche Formulierung im Arbeitszeugnis? Wir haben uns mit einer Personalerin zusammengesetzt und sind den Floskeln im Arbeitszeugnis einmal auf den Grund gegangen.

Erwartungshaltung im Büro

Was erwarten Arbeitnehmer und Arbeitgeber von einander und wie wirken sich Erwartungen auf die Arbeit aus? ALPHAJUMP hat für dich alles rundum das Thema Erwartungshaltung im Büro zusammengefasst. So weißt du genau, was auf dich zukommt.

Registriere dich jetzt schnell & kostenlos

ALPHAJUMP - Deutschlands größte Job-Matching-Plattform für Akademiker

oder anmelden mit

Mit dem Klick auf "Kostenlos registrieren" akzeptierst du die AGB und Datenschutzbestimmung von ALPHAJUMP und bestätigst, diese gelesen und verstanden zu haben.

Wir verwenden Cookies, um dir alle Funktionen ermöglichen zu können. Wenn du weitersurfst, dann stimmst Du unseren Cookie-Richtlinien zu.
check
Ich stimme zu.