Was sind die Aufgaben im Projektmanagement? Alles rund um das Projektmanagement

Die Verantwortung ein Projekt erfolgreich fertigzustellen, liegt beim Projektmanager. Dies gelingt dem Projektmanager nur durch eine enge Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber und seinem Team. In seiner Arbeit wird er immer wieder vor neue Aufgaben und Probleme gestellt. Alle weiteren Aufgaben und alles Wichtige zum Projektmanager haben wir von ALPHAJUMP für dich zusammengefasst.

Aufgaben Projektmanagement
Verfasst von: Redaktion | Artikel vom: 03.08.2018 | Aktualisiert am: 15.10.2018

Was ist Projektmanagement – einfach erklärt

Du fragst dich: Was bedeutet Projektmanagement? Du interessierst dich für das Projektmanagement? Das Projektmanagement besteht aus vielen verschiedenen Tätigkeiten und ist sehr facettenreich. Wir geben dir in diesem Artikel einen Überblick, über die Bereiche im Projektmanagement.

Du suchst einen Job als im Projektmanagement ? Auf ALPHAJUMP erhältst du kostenlose Job-Angebote und Job-Anfragen von Arbeitgebern, die suchen.

1. Projektmanagement: Aufgaben des Projektmanagements

Das Konzept des Projektmanagements leitet sich von dem Begriff Projekt ab. Ein Projekt ist laut dem Project Management Institute ein zeitlich begrenztes Vorhaben, um ein einzigartiges Produkt oder eine einzigartige Dienstleistung zu kreieren. Ein Projekt sollte eine neuartige und innovative Aufgabenstellung beinhalten, zeitlich befristet sein und messbare Ziele aufweisen.

Das Projektmanagement stellt einen systematischen Prozess dar, der die Gesamtheit von Führungsaufgaben, -organisation, -techniken und –mittel beinhaltet, die der Abwicklung eines Projektes dienen. Das bedeutet, dass die Organisation, Planung, Überwachung und Steuerung der Aufgaben und Ressourcen Teile des Projektmanagements sind und diese werden vom Projektmanager geleitet. Einen Überblick über die einzelnen Aufgaben zu behalten ist hier das Wichtigste. In der Regel wird ein Projekt in einem Team bearbeitet. Als Projektmanager isoliert zu arbeiten, ist in diesem Beruf schlichtweg unmöglich, denn Kommunikation und Transparenz sind im Projektmanagement ganz besonders wichtig.

Das Ziel eines Projektmanagers ist es ein Projekt effizient zu planen und zu steuern, sodass Risiken auf das Minimale begrenzt werden und die Erreichung der Projektziele quantitativ und termingerecht gewährleistet werden kann.

“Du fragst dich:
Wie werde ich Projektmanager?”

Auf ALPHAJUMP kannst du dein kostenloses Job-Match erstellen und herausfinden, wie gut deine Kompetenzen zu deinem Traumjob als Projektmanager.

Du suchst einen Job als Projektmanager?

Hier erhältst Du Job-Angebote von Top-Arbeitgebern.

1.1 Die 9 Wissensfelder des Projektmanagements

Das Projektmanagement wird in 9 Teildisziplinen unterteilt, die die unterschiedlichen Komponenten des Projektmanagements darstellen sollen. Diese Unterteilung wurde von dem Project Management Institute gemacht, um einen Überblick über die wesentlichen Aufgabenfelder im Projektmanagement zu geben.

  • Integrationsmanagement

    Das Integrationsmanagement umfasst die Projektplanentwicklung, die Projektplandurchführung und die Änderung. Hier werden die Prozesse festgelegt, die für eine gute Koordination und Integration unterschiedlicher Aktivitäten eines Projektes erforderlich sind.

  • Umfangsmanagement

    Durch das Umfangsmanagement wird der Leistungsfortschritt des Projektes überprüft. „Entwickelt sich das Projekt in die richtige Richtung?“, ist hier die zentrale Fragestellung. Zum Inhalts- und Umfangsmanagement gehört die Projektinitiierung, die Planung von Inhalt und Umfang, die Leistungsdefinition, Leistungsverifizierung sowie die Leistungsüberwachung, also unterm Strich das Überwachen und Steuern des Projektes.

  • Zeitmanagement

    Das Zeitmanagement hat die Zeit im Blick, um ein Projekt fristgerecht fertigzustellen. Vorgangsdefinition, Festlegung der Vorgangsfolgen, Vorgangsdauerschätzung, Terminplanentwicklung und Terminplanüberwachung sind Aufgaben des Zeitmanagements.

  • Kostenmanagement

    Das Kostenmanagement legt den Fokus auf die finanziellen Ressourcen. Hier ist die Einsatzmittelplanung, Kostenschätzung, Budgetierung und Kostenüberwachung relevant.

  • Qualitätsmanagement

    Zum Qualitätsmanagement gehört die Qualitätsplanung, -sicherung und -lenkung. Das Augenmerk wird auf die Qualität des Projektes gelegt, um die Qualitätsansprüche des Auftraggebers sicherzustellen.

  • Personalmanagement

    Personalmanagement beschäftigt sich mit den am Projekt beteiligten Mitarbeitern und deren effizienten Projektrealisierung. Aufgaben hier sind Projektorganisation, Personalakquisition und Teamentwicklung.

  • Kommunikationsmanagement

    Die Informationsbeschaffung, -verteilung und Fortschrittsermittlung gehören zum Kommunikationsmanagement. Sämtliche Informationen bezüglich des Projektes werden gesammelt, definiert, verbreitet und abgelegt.

  • Risikomanagement

    Das Risikomanagement versucht vorbeugend Projektrisiken festzustellen, zu analysieren und denen entgegen zu wirken. Risikoidentifizierung, Risikobewertung, Entwicklung von Maßnahmen zur Risikobewältigung sowie die Risikoverfolgung sind Aufgaben im Risikomanagement.

  • Beschaffungsmanagement

    Zuletzt sorgt das Beschaffungsmanagement für die benötigten externen Waren und Leistungen. Es beinhaltet die Beschaffungsvorbereitung bzw. Angebotsvorbereitung, das Einholen von Angeboten, die Lieferantenauswahl und die Vertragsgestaltung bzw. -erfüllung.

1.2 Der Projektmanagement-Prozess

Der PM-Prozess fängt mit der Initiierung an und geht von der Planung, Durchführung und Controlling zum Abschluss und die Nachprojektphase über. Diese Teilprozesse müssen nicht nacheinander ablaufen, sondern können auch zeitlich ineinander übergehen. Der PM-Prozess ist ein allgemein gültiger Management-Prozess, der auf viele andere Projekte übertragen werden kann.

Es gibt 4 Phasen im PM-Prozess:

  1. Initiierung
  2. Planung
  3. Durchführung
  4. Abschluss und ggf. Nachprojektphase

Bei der Initiierung werden die Grundlagen des Projektes gebildet, die auch als Entscheidungsgrundlage dienen. Ideen, Problemstellungen und Ziele, die für das Projekt relevant sind, werden gesammelt, analysiert und festgehalten.

Bei der Planung werden Projektinhalte vom Projektteam konkretisiert.

Nach der Planung wird mit der Umsetzung des Projektes begonnen. Die Kontrolle der Durchführung erfolgt durch den Projektmanager.

Nach Erreichen des Ziels bedarf es einer Auswertung des Projektergebnisses. Diese werden in einem Abschlussbericht zusammengefasst, evaluiert und kritisch reflektiert.

In der Nachprojektphase werden die Projektergebnisse genutzt, um sie eventuell mit neuen ähnlichen Projekten zu vergleichen.

1.3 Die SMART-Formel

Einen genauen Tagesablauf eines Projektmanagers zu definieren, wird sehr schwer. Es gibt Projektmanager in jeder Branche und Berufsfeld, deren Aufgaben und Probleme ganz unterschiedlich sein können. Jedoch gibt’s für alle Projektmanager ein gemeinsames Ziel: die erfolgreiche Zielerreichung eines Projektes.

Dazu wurde im Personalmanagement bereits eine Formel entwickelt, die der Zielerreichung dienen soll, nämlich die SMART-Formel. Ziele sollten anhand dieser Kriterien formuliert werden: Spezifisch, Messbar, Ansprechend, Realistisch und Terminiert.

  • Spezifisch: Um immer dafür zu sorgen, dass jeder genau weiß, was er zu tun hat, muss der Projektmanager Pläne schreiben und die Aufgabenbereiche geschickt den Mitarbeitern zuordnen und kontrollieren.

  • Messbar: Um ein Projekt messbar zu machen, müssen Abgabedaten vereinbart und Präsentationen gehalten werden.

  • Ansprechend: Der Projektmanager steht für die Auftraggeber als Ansprechpartner zur Verfügung. Fortschritte und eventuelle Abänderungen müssen von ihm mitgeteilt werden. Sowohl externe Kunden als auch der eigene Vorgesetzte könnten die Auftraggeber sein.

  • Realistisch: Damit ein Projekt realistisch bleibt, muss viel geplant und recherchiert werden. Und wenn das nicht funktioniert, müssen Verhandlungen geführt und Anpassungen entweder an dem Projekt oder Team gemacht werden.

  • Terminiert: Ein Projekt ist immer zeitlich begrenzt, daher muss der Projektmanager immer die Zeit im Blick behalten. Es gibt ständig Abgaben, die eingehalten, kontrolliert und gegebenenfalls angepasst werden müssen.

2. Voraussetzungen und Kompetenzen für den Einstieg ins Projektmanagement

Studium Bachelor / Master im Bereich

Einen spezifischen Studiengang im Projektmanagement gibt es noch nicht, aber es gibt Studienschwerpunkte, Masterstudiengänge und Zertifikate zum Projektmanagement. Zahlreiche Weiterbildungen werden von der Deutschen Gesellschaft für Projektmanagement angeboten.

Neben einem Studium an einer Universität, kann man ein Studium an einer Berufsakademie machen, welche wesentlich praxisorientierter gestaltet ist. Wichtig ist es praktische Erfahrungen in dem Bereich zu sammeln, wie zum Beispiel mithilfe eines Praktikums. Die meisten Methoden werden im Laufe der Berufslaufbahn angeeignet und erlernt. Projektmanager haben mittlerweile in fast allen Branchen gute Chancen eine Anstellung zu bekommen, vor allem im Maschinenbau, Bauwesen und in der IT. Auch Kompetenzen aus anderen Fächern können im Projektmanagement hilfreich sein.

Man steigt als Projektmanager im Normalfall erst ein, wenn man vorher bereits in einem Projekt als Projektmitarbeiter involviert war. Danach arbeitet man sich als Leiter eines Teilprojektes vor bevor man sich als Projektmanager versucht. Zu den benötigten Kompetenzen gehören die sogenannten Soft Skills, wie

Ein hohes Maß an Fremdsprachenkenntnissen ist auch von Vorteil, da die Projekte immer internationaler werden. Aber auch die Hard Skills, wie

  • die fachlichen Kompetenzen,
  • das Zeitmanagement,
  • das Konfliktmanagement,
  • das Risikomanagement und
  • die Moderation

werden beim Projektmanagement vorausgesetzt.

“Du fragst dich:
Wie werde ich Projektmanager?”

Auf ALPHAJUMP kannst du dein kostenloses Job-Match erstellen und herausfinden, wie gut deine Kompetenzen zu deinem Traumjob als Projektmanager.

Du suchst einen Job im Projektmanagement?

Hier erhältst Du Job-Angebote von Top-Arbeitgebern.

3. Wie viel verdient man im Projektmanagement?

Projektmanager sind mittlerweile sehr gefragt, da immer mehr Branchen projektbasiert arbeiten. Das Gehalt im Projektmanagement kann je nach Studium, Branche und Größe des Unternehmens sehr stark variieren.

Die MINT- Fächer sind besonders gefragt und werden daher auch besser bezahlt. Zu den MINT-Fächern gehören Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Arbeitet man zum Beispiel als IT-Projektmanager verdient man wesentlich mehr, als wenn man als Projektmanager im Marketing oder Personalwesen arbeitet.

Das durchschnittliche Einstiegsgehalt eines Projektmanagers beträgt 45.600 EUR. Mit einem Bachelorabschluss können Projektmanager jährlich bis zu 42.000 EUR verdienen und Masterabsolventen sogar bis zu 45.000 EUR im Jahr.

Das Gehalt ist aber auch stark abhängig von der Verantwortung und der Erfahrung des Projektmanagers. Während Teilprojektleiter und Projektassistenten im Schnitt etwa 50.000 EUR verdienen, erhält die Projektdirektion bis zu 100.000 EUR. Bei Start-Ups sieht das nochmal anders aus, da diese noch am Anfang ihrer Entwicklung stehen.

Weitere Vor- und Nachteile von Start-Ups, Mittelständischen Unternehmen und Konzernen erfährst du hier:

In unserem Karriereguide Artikel über das Gehalt eines Projektmanagers findest du viele weitere interessante Informationen zum Gehalt, Verdienst und dem Einstiegsgehalt.

Quellen:

War dieser Artikel hilfreich?

Dein Feedback hilft uns, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und gib uns hiermit eine Rückmeldung, ob dir der Beitrag gefallen hat!

Vielen Dank für dein Feedback!

Unsere neuesten Jobs

Beliebteste Artikel

Interessante Artikel die Dich interessieren können


Registriere dich jetzt schnell & kostenlos

ALPHAJUMP - Deutschlands größte Job-Matching-Plattform für Akademiker

oder anmelden mit

Mit dem Klick auf "Kostenlos registrieren" akzeptierst du die AGB und Datenschutzbestimmung von ALPHAJUMP und bestätigst, diese gelesen und verstanden zu haben.

arrow_drop_down
Inhaltsverzeichnis
Wir verwenden Cookies, um dir alle Funktionen ermöglichen zu können. Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu.