Was macht ein Buchhalter? Voraussetzungen, Kompetenzen und Aufgaben

Der Buchhalter ist für die ordnungsgemäße Erfassung aller sogenannten Geschäftsvorfälle eines Unternehmens zuständig. Was macht ein Buchhalter und welche Fähigkeiten und Kompetenzen sind notwendig um als Buchhalter erfolgreich zu sein? ALPHAJUMP verrät es dir.

Themenüberblick: Buchhalter


Jobs Voraussetzungen Gehalt - Buchhalter Bewerbung


Berufsbild Buchhalter
Verfasst von: Redaktion | Artikel vom: 26.02.2018 | Aktualisiert am: 15.08.2018

Beruf als Buchhalter - Arbeiten in der Buchhaltung

Was macht ein Buchhalter? Der Buchhalter ist für die Erfassung aller Geschäftsvorfälle des Unternehmens zuständig. Eine gründliche und organisierte Arbeitsweise, sowie eine hohe Affinität für den Umgang mit Zahlen liefern die notwendigen Ergebnisse welche die Basis für strategische Unternehmensentscheidungen bilden. Durch den Einsatz von digitaler Software hat sich auch das „trockene und öde“ Image des Buchhalters verbessert, welches immer noch in den Köpfen der Menschen existiert. Da der Beruf Buchhalter keine geschützte Berufsbezeichnung hat, kann sich theoretisch jeder mit einer abgeschlossenen Ausbildung im kaufmännischen Bereich als Buchhalter bezeichnen.

ALPHAJUMP zeigt dir, welche Aufgaben ein Buchhalter hat, welche Skills er mitbringen sollte und wie sein Gehalt ausschaut.

Du suchst einen Job im Bereich Buchhaltung? Auf ALPHAJUMP erhältst du kostenlose Job-Angebote und Job-Anfragen von Arbeitgebern, die Buchhalter.

1. Definition „Buchhalter“

Was genau macht ein Buchhalter? Ein Buchhalter ist für die Buchung aller sogenannten Geschäftsvorfälle im Unternehmen verantwortlich. Diese umfassen die Ein- und Ausgangsrechnungen, Vorarbeiten zu Lohn- und Gehaltsabrechnungen, sowie des Jahresabschlusses. Diese erfolgt in einem Kontenrahmen, welcher Rückschlüsse auf die Forderungen und Verbindlichkeiten eines Unternehmens zieht. Gemeinsam mit den Ergebnissen des Controlling und der Kosten- und Leistungsrechnung bilden diese die Entscheidungsgrundlage für die Geschäftsführung.

Neben der Bezeichnung des Buchhalters, ist auch (Financial) Accountant sehr gängig. Höhere Positionen werden als Bilanzbuchhalter oder Leitung des Rechnungswesens oder der Buchhaltung betitelt.

“Du fragst dich:
Wie werde ich Buchhalter?”

Auf ALPHAJUMP kannst du dein kostenloses Job-Match erstellen und herausfinden, wie gut deine Kompetenzen zu deinem Traumjob als Buchhalter matchen.

Du suchst einen Job als Buchhalter?

Hier erhältst Du Job-Angebote von Top-Arbeitgebern.

2. Welche Voraussetzungen und Kompetenzen sind notwendig für die Tätigkeit als Buchhalter?

Um den Beruf als Buchhalter auszuführen, sollte man eine hohe Affinität für Zahlen und eine sorgfältige Arbeitsweise an den Tag bringen. Da die Berufsbezeichnung „Buchhalter“ in Deutschland nicht geschützt ist, ist eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich oder ein Studium mit dem Schwerpunkt im Controlling oder Finanzwesen bereits eine ausreichende Voraussetzung, jedoch nicht zwingend erforderlich. Eine Weiterbildung des Buchhalters ist zum „geprüften Bilanzbuchhalter“, wie z.B. über die IHK möglich.

Gerade in kleinen Unternehmen werden Buchhalter oftmals als Allrounder eingesetzt und müssen je nach Tätigkeitsbereich Kenntnisse in den Bereichen des Arbeitsrechts, des Lohnsteuerrechts, sowie des Sozialversicherungsrechts mitbringen. Auch ein sicherer Umgang mit der Buchungssoftware sowie erste Erfahrungen durch Praktika oder eine Werksstudententätigkeit können für den Berufseinstieg von Vorteil sein.

Kontakt mit dem Kunden entsteht nur in Einzelfällen, wie bei Schwierigkeiten mit einzelnen Rechnungen oder Buchungen. Aber gerade dann wird vom Buchhalter ein Feingefühl und soziale Kompetenz erwartet um diese unkompliziert und diplomatisch zu klären.

Überblick - Berufsbild Buchhalter
zoom_in
Überblick - Berufsbild Buchhalter

2.1 Kompetenzen Muss:

  • Umgang mit Buchungssoftware
  • Kaufmännische Grundbildung
  • Kenntnisse in Arbeitsrecht, Sozialversicherungsrecht und Lohnsteuerrecht
  • Hohe Affinität mit dem Umgang von Zahlen

2.2 Kompetenzen Kann:

3. Welche Aufgaben hat ein Buchhalter?

Alle Geschäftsvorfälle innerhalb von deutschen Unternehmen sind gesetzlich entweder in der einfachen (Freiberufler und Kleinunternehmen) oder doppelten Buchführung aufzuzeichnen. Die Erfassung dieser Wertveränderungen im Unternehmen ist die Hauptaufgabe des Buchhalters und wird durch die Führung der Geschäftsbücher ergänzt.

Aufgaben - Berufsbild Buchhalter
zoom_in
Aufgaben - Berufsbild Buchhalter

Auch die Kontenabschlüsse und die entsprechende Vorbereitung von Jahresabschlüssen mit Hilfe der Buchungssoftware gehören zum Aufgabenbereich eines Buchhalters. Aus den Ergebnissen werden entsprechende Kennzahlen für die Bilanzen berechnet und die Selbstkosten ermittelt, welche als Grundlage für unternehmerische Entscheidungen an die Geschäftsführung weitergegeben werden.

Der Aufgabenbereich eines Buchhalters wird wesentlich von der Unternehmensgröße bestimmt und wird dementsprechend oft in die Finanz-, und Bilanzbuchhaltung, die Anlagen-, Kunden-, und Lieferantenverwaltung, sowie das Mahnwesen und die Rechnungserstellung differenziert.

Dementsprechend werden Kenntnisse im Arbeitsrecht, Lohnsteuerrecht oder Sozialversicherungsrecht benötigt, um die Aufgaben zu bewältigen.

In der Finanz- und Bilanzbuchhaltung werden besonders Kennzahlen für die Bilanzen aus der Buchhaltung der einzelnen Monats-, Quartals- oder Jahresabschlüsse ausgewertet und der Geschäftsführung präsentiert. Durch die Auswertung verlässlicher Zahlen aus den Erträgen und Aufwendungen, bilden sie die Grundlage für die Handlungsentscheidungen der Geschäftsleitung.

Die Anlagenbuchung kümmert sich um immaterielle Vermögen des Unternehmens wie die Immobilien und diverse Anlagen und Maschinen.

In der Lohnbuchhaltung werden die Abrechnungen der Löhne und Gehälter der Mitarbeiter ebenfalls vom Buchhalter bearbeitet. Besonders die einzelnen Sätze für die Sozialleistungen und Sonderzahlungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld verlangen ein hohes Maß an Präzession.

Auch wird Genauigkeit in der Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung gefordert, welche für die Buchung entsprechender Ein- und Ausgangsrechnungen im betrieblichen Rechnungswesen verantwortlich ist.

Da die Angestellten im Financial Office die Auswertungen des Buchhalters nutzen, ist es wichtig qualifizierte Buchhalter zu finden, welche für das Unternehmen arbeiten. Oftmals bringen gerade diese die Qualifikation für höhere Positionen im Unternehmen mit.

4. Wie viel verdient ein Buchhalter?

Die Einstiegsgehälter variieren stark abhängig von der Berufserfahrung und den mitgebrachten Qualifikationen. Auch das Level der Ausbildung, sowie der Standort und Branche des Unternehmens und die eigentliche Größe wirkt sich auf das Gehalt aus.

Generell liegt dies für Berufseinsteiger zwischen 25.000 EUR bis 30.000 EUR und steigt mit Berufserfahrung auf rund 50.000 EUR an. Mitarbeiter in Leitungsfunktion und entsprechender Weiterbildung können da durchaus je nach Unternehmensgröße und Branche auf das doppelte Gehalt kommen.

Die Auswirkungen der Digitalisierung wurden besonders im Finanzwesen der Unternehmen deutlich, da viele Prozesse durch diverse EDV-Programme rationalisiert und neu strukturiert wurden. Der Zuständigkeitsbereich des „klassischen Buchhalters“ wurde somit neu definiert und erfordert darüberhinausgehende Kompetenzen.

Möchte man in der Karriereleiter aufsteigen, ergeben sich für den Buchhalter zahlreiche Möglichkeiten. Mit zunehmender Praxiserfahrung empfiehlt sich eine Weiterbildung zum geprüften Bilanzbuchhalter, aber auch ein Aufstieg im Bereich Controlling oder die Übernahme der Leitung des Rechnungswesens bis hin zum Vorstand der Finanzen liegt je nach akademischer Aus- und Weiterbildung im Bereich des Möglichen.

Hier erfährst du mehr über das Einstiegsgehalt und die Gehaltsentwicklung als Buchhalter

Zusammenfassung - Berufsbild Buchhalter:

5. Wie bewerbe ich mich als Buchhalter?

In der Bewerbung als Buchhalter sollten sich die Kompetenzen des Berufs widerspiegeln. So ist ein strukturierter Aufbau, eine sorgfältige Organisation sowie ein gegliedertes Bewerbungsschreiben auf die Arbeitsweise des Buchhalters zurückzuführen und sollten beim Prozess besonders beachtet werden.

Auch die sozialen Kompetenzen des Buchhalters sind von hoher Bedeutung für den Alltag und ein harmonisches Zusammenarbeiten und erfordern eine besondere Beachtung im Bewerbungsprozess.

Unter anderem zählen entsprechende Praxiserfahrung und Qualifikationen als entscheidendes Argument für die Unternehmen, um künftige Buchhalter einzustellen und sollten ebenso herausgestellt werden wie das Engagement sich laufend weiterzubilden. Desweiteren sollte man die Motivation haben, seine aktuellen Fähigkeiten laufend zu optimieren sowie den Herausforderungen anzupassen. Buchhalter Jobs werden häufig ausgeschrieben, da sie in jedem Unternehmen gesucht werden. Bessere Qualifikationen auf höhere Positionen im Unternehmen, wie zum Beispiel die Leitung der Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung, hat man mit der Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter.

Weitere Tipps und Tricks für deine Bewerbung zum Buchhalter:

Wie du ein überzeugendes Motivationsschreiben und einen ansprechenden Lebenslauf schreiben kannst, zeigt dir ALPHAJUMP gerne! Hier findest du alles rund um das Thema Bewerbung.

War dieser Artikel hilfreich?

Dein Feedback hilft uns, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und gib uns hiermit eine Rückmeldung, ob dir der Beitrag gefallen hat!

Vielen Dank für dein Feedback!

Unsere neuesten Jobs

Beliebteste Artikel

Interessante Artikel die Dich interessieren können


Business Development Manager

Was macht ein Business Development Manager?

Business Analyst

Was macht ein Business Analyst?

Sales Manager

Was macht ein Sales Manager?

Java Entwickler

Was macht ein Java Entwickler?

IT-Administrator

Was macht ein IT-Administrator?

Application Manager

Was macht Application Manager?

Recruiter

Was macht ein Recruiter?

Controller

Was macht ein Controller?

Trainee im Marketing

Was macht ein Trainee im Marketing?

Assistenz der Geschäftsführung

Was macht die Assistenz der Geschäftsführung?

Key Account Manager

Was macht ein Key Account Manager?

Softwaretester

Was macht ein Softwaretester?

Registriere dich jetzt schnell & kostenlos

ALPHAJUMP - Deutschlands größte Job-Matching-Plattform für Akademiker

oder anmelden mit

Mit dem Klick auf "Kostenlos registrieren" akzeptierst du die AGB und Datenschutzbestimmung von ALPHAJUMP und bestätigst, diese gelesen und verstanden zu haben.

arrow_drop_down
Inhaltsverzeichnis
Wir verwenden Cookies, um dir alle Funktionen anbieten zu können und um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Wir bieten dir damit auch Funktionen für soziale Medien und wir analysieren die Zugriffe auf unsere Webseite. Dabei geben wir Informationen an unsere Partner für soziale Medien und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die sie dir bereitgestellt haben. Wenn du mehr über unsere Cookie-Richtlinie wissen willst, dann schaue in unseren Datenschutzbestimmungen nach. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst du unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr zur Cookie-Richtlinie.