Jobs nach BWL Studium Das sind die BWL-Jobs mit Zukunft

Die Welt ohne die Betriebswirtschaftslehre wäre trist, chaotisch und garantiert nicht so, wie wir sie heute kennen. Während des BWL Studiums lernst du die verschiedenen Bereiche, wie Produktion, Investition, Marketing, usw. alle kennen und kannst dich auch währenddessen schon auf eine Spezialisierung festlegen. Die Frage ist nur: Was kommt nach dem Studium? ALPHAJUMP hat zusammengestellt was für Möglichkeiten dir offen stehen nach einem BWL Studium und für welche Berufe du qualifiziert bist.

Job BWL Studium

Jobmöglichkeiten nach dem BWL Studium

Du suchst einen Job als Job als Betriebswirt ?Auf ALPHAJUMP erhältst du kostenlose Job-Angebote und Job-Anfragen von Arbeitgebern, die Betriebswissenschaftler suchen.

1. Allgemein zum BWL Studium

Das Studium in Betriebswirtschaftslehre gehört mit zu den beliebtesten Studiengängen in Deutschland überhaupt. Das Studium kann auch andere Bezeichnungen, wie Business Administration oder auch Business Management haben, die Lehrinhalte sind aber meistens die gleichen. Es wird nicht nur an der Uni, FH und privaten Hochschulen angeboten, sondern du hast zusätzlich die Möglichkeit eines dualen BWL Studiums. In diesem Fall kombinierst du direkt das theoretische Lernen in der Hochschule dem praktischen Anwenden in einem Unternehmen.

Während des Studiums lernst du vor allem die gewissenhafte Führung eines Unternehmens übernehmen zu können. Grob gesagt ist der Studiengang in zwei Abschnitte gegliedert. Die ersten Semester, das Grundstudium, verbringst du mit dem Lernen der Basics. Diese Voraussetzungen, die du haben musst, sind meistens im Ablauf vorgegeben. Nachdem du dir ein Grundwissen der Betriebswirtschaftslehre angeeignet hast geht’s darum dir einen Schwerpunkt auszuwählen. Dieser bestimmt dann maßgeblich in welchem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre du später mal arbeiten wirst. Zur Auswahl kann zum Beispiel Marketing, Human Resources oder International Management stehen.

Das BWL Studium kann sowohl mit einem Bachelor bzw. Master of Science, als auch mit eine Bachelor bzw. Master of Arts abgeschlossen werden. Das hängt vor allem mit den eigentlichen Inhalten des Studiums zusammen. Da eine Fachhochschule meistens praxisorientierter ist, beendest du meistens mit einem … of Science Abschluss. Egal ob Science oder Arts, eine Abschlussarbeit ist für beides Pflicht. Oftmals entscheiden sich Studierende eine praxisorientierte Abschlussarbeit in einem Unternehmen zu schreiben. Dafür zahlen sich insbesondere Praktika und Werkstudentenstellen aus, die du während des Studiums schon absolviert hast.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit eines dualen Studiums in Betriebswirtschaftslehre. Eine solche erfolgreich abgeschlossene Ausbildung ist besonders gern gesehen, denn BWLer brauchen nicht nur das theoretische Wissen aus der Uni sondern auch das praktische Know-How.

2. Jobmöglichkeiten für Bachelorabsolventen

Allgemein

In der Regelstudienzeit kommt nach 6 Semestern der Bachelor und danach hast du die Möglichkeit in deinem Berufsleben als Betriebswirt durchzustarten. Wie auch nach anderen Studiengängen steht dir eine weite Türe offen an möglichen Jobs und somit auch Einstiegsgehältern.

Natürlich lässt sich der ein beruflicher Werdegang nicht pauschalisieren, da jeder individuelle Stärken und Schwächen hat, doch einen groben Überblick zu geben über die Jobmöglichkeiten funktioniert schon.

Eine Frage solltest du dir stellen nach deinem Bachelor: Möchtest du dein bisher gelerntes Fachwissen vertiefen oder möchtest du es in der Praxis anwenden? Von manchen Arbeitgebern wird praktische Erfahrung auch höher angerechnet, als ein weiterer Abschluss. Das liegt daran, dass du in diesen zwei Jahren schon zeigen konntest, dass du das Gelernte in der Uni oder FH auch anwenden kannst.

Einstiegsgehalt für Bachelorabsolventen - BWL

Die Möglichkeiten eines Betriebswirtes schon nach dem Bachelor Studium sind enorm. So ziemlich jede Branche oder sogar jedes Unternehmen benötigt einen Fachmann für Zahlen und Wirtschaft. Je nach Wirtschaftszweig werden Berufseinsteiger unterschiedlich bezahlt. Es zeigt sich, dass beispielsweise Banken und die Pharmaindustrie deutlich höhere Gehälter an ihre Betriebswirte zahlen, als Unternehmen der Touristik- oder Hotelbranche.

Unterschiede in den Einstiegsgehältern gibt es auch hinsichtlich der Funktion eines Bachelor BWL-Absolventen. Besonders gut gezahlte Einstiegsgehälter gibt es für die BWLer im Controlling und der Logistik. Weniger gut wirst du anfangs als Assistent der Geschäftsführung oder im Marketing verdienen. Das ändert sich jedoch ziemlich schnell, denn Marketingprofis verdienen nach fünf Jahre im Schnitt schon 50 % mehr als zu Beginn ihrer Karriere und als Assistent der Geschäftsführung wirst du meistens unter die Fittiche des Geschäftsleiters genommen und wirst seinen Job vielleicht in der Zukunft mal erben. Das bringt dann direkt einen hohen Sprung im Gehalt.

Jetzt aber zu den eigentlichen Zahlen. Im Durchschnitt wirst du nach deinem Bachelor in Betriebswirtschaftslehre ungefähr 36.000 EUR brutto im Jahr verdienen. Damit liegst du leicht unter dem Median für das Einstiegsgehalt von Bachelor-Absolventen im Allgemeinen. Mit den Jahren und den steigenden Aufgaben und vor allem steigender Verantwortung, siehst du wie dein Gehalt mit steigt und du am Ende teilweise deutlich über dem allgemeinen Durchschnitt liegst.

Nachfrage nach Bachelor-Absolventen und Zukunftsaussichten

Unternehmen brauchen und werden auch immer Betriebswirte brauchen. Ohne die Betriebswirtschaftslehre und deren Spezialisten, zu denen du auch schon mit einem Bachelor gehörst, kann keine Firma wirklich wirtschaftlich arbeiten.

Das Wichtigste ist aus der großen Masse an BWL-Absolventen herauszustechen. Die wirklich hohen Immatrikulationszahlen zeigen, dass das Studium in Betriebswirtschaftslehre wirklich sehr beliebt ist und sehr viele Absolventen hat. Daher ist es hilfreich, wenn du dich abhebst von anderen.

Ein wirklich gutes Sprungbrett schnell nach dem Bachelor einen Job zu finden, sind Praktikant und Werkstudentenstellen, die du schon während deines Studiums absolviert hast. Damit hast du sowohl schon einen Fuß in der Tür bei den Firmen, bei denen du gearbeitet hast, als auch einen Pluspunkt bei anderen Unternehmen, die dadurch sehen, dass du schon Erfahrung in deinem Job gesammelt hast.

“Du fragst dich:
Welche Jobs gibt es nach dem BWL Studium?”

Auf ALPHAJUMP kannst du dein kostenloses Job-Match erstellen und herausfinden, wie gut deine Kompetenzen zu deinem Traumjob in der Betriebswirtschaft matchen.

Du suchst einen Job?

Hier erhältst Du Job-Angebote von Top-Arbeitgebern.

3. Jobmöglichkeiten für Masterabsolventen

Allgemein

Nach einem Master Abschluss in Betriebswirtschaftslehre hast du dich meistens auf ein Gebiet spezialisiert. Deshalb ist es wichtig dich für den richtigen Studiengang zu entscheiden oder die richtigen Schwerpunkte während den 4 Semestern Regelstudienzeit zu legen.

Der Master bereitet dich ausgezeichnet für die Arbeit als Betriebswirt in dem Fachgebiet vor. In dieser Zeit lernst du alles, was du für deinen späteren Job brauchst und wirst wirklich zu einem Spezialisten in deinem Fachgebiet. Das ist insbesondere wichtig, wenn du in einer größeren Firma einsteigen möchtest, da du dann meistens eher in einem Teilgebiet der Betriebswirtschaftslehre arbeiten wirst.

Wenn du darauf aus bist eine Führungsposition im Laufe deiner Karriere zu erlangen, dann solltest du dir wirklich überlegen einen Master Abschluss zu machen, denn damit steigen deine Chancen.

Einstiegsgehalt für Masterabsolventen - BWL

Am Ende deines Master Abschlusses in Betriebswirtschaftslehre stehen dir die Tore der Berufswelt weit offen. Wichtig ist bei deiner Spezialisierung darauf zu achten, dass du dich in einem Gebiet weiterbildest in dem du, für dich, interessante Aufgaben bekommst und somit den richtigen Grundstein für eine erfolgreiche Karriere legst.

Im Durchschnitt verdient ein Berufseinsteiger mit einem Master of Science Abschluss in BWL ungefähr 42.000 EUR brutto jährlich. Unterschiede gibt es hier, wie auch schon mit einem Bachelor Abschluss, zwischen den verschiedenen Branchen. So kann das Einstiegsgehalt in einer Bank auch schon mal die 50.000 EUR Marke zu Beginn knacken.

Der Master Abschluss bringt dir auf jeden Fall Vorteile in eine Führungsposition zu gelangen. Einen besonderen Gehaltsschub gibt es, wenn dir Personalverantwortung übergeben wird. So kannst du als Führungskraft mit der Verantwortung für mehr als 100 Mitarbeiter mit Leichtigkeit 80.000 EUR brutto im Jahr verdienen.

Nachfrage nach Master-Absolventen und Zukunftsaussichten

Da zurzeit das BWL Studium einen richtigen Boom erfährt, kann es schwierig sein, direkt nach deinem Abschluss deinen Traumjob zu ergattern. Doch aufgeben solltest du auf keinen Fall! Wichtig ist, wie auch schon mit einem Bachelor Abschluss, schon Berufserfahrung während des Studiums zu sammeln.

Außerdem sollte dir klar sein, was du später mal machen möchtest. Ob nun Marketing, Controlling, Vertrieb oder auch Buchhaltung – ein gezieltes Studium in BWL kann dich nur auf deinen Traumjob vorbereiten, wenn du denn wirklich weißt wie dieser aussieht.

4. Berufseinstieg Trainee – nach dem BWL Studium

In den letzten Jahren ist das Trainee Programm bei Absolventen eines BWL Studiums immer beliebter geworden. Als Trainee im Unternehmen lernst du in verschiedenen Zeiträumen, einzelne Bereich der Firma kennen und kannst dein theoretisches Wissen endlich in der Praxis anwenden. Zwar ist dir nach einem Trainee Programm kein absoluter Garant für eine steile Karrierekurve, doch kann es sich eigentlich nur positiv auswirken.

Diese firmeninterne Fachausbildung nach dem Studium unterstützt insbesondere angehende Betriebswirte, die ohne wirkliche Berufserfahrung in den Job einsteigen wollen. In dieser Zeit erhalten sie erste Erfahrungen im Job, lernen das Unternehmen und die verschiedenen Arbeitsbereiche kennen und erhalten natürlich auch schon ein lukratives Gehalt. So erhalten Trainees bei IT-Dienstleistern ein durchschnittliches Gehalt von 37.000 EUR brutto jährlich.

Besonders rosige Aussichten hast du in den Bereichen Risikomanagement und auch Supply Chain Management. In diesen Bereichen der Wirtschaftswissenschaften werden stets kompetente Betriebswirte mit Erfahrung gesucht . Diese Nachfrage wird dann auch gütig entlohnt, denn schon als Trainee kann dein Gehalt in diesen beiden Bereichen rund 5.000 EUR brutto im Monat betragen.

5. Berufsfelder für BWL-Absolventen

Du hast dein Abschlusszeugnis von der Uni oder FH in der Hand und fragst dich jetzt: „Womit kann ich damit denn jetzt überall einsteigen?“. Als Betriebswirt stehen dir die verschiedensten Berufsfelder offen, in denen du qualifiziert bist zu arbeiten. In den folgenden Abschnitten haben wir für dich eine kleine Auswahl an Berufsfeldern zusammengestellt, die dir zur Auswahl stehen.

Einkauf und Beschaffung

In diesem Berufsfeld der Betriebswirtschaftslehre bist du zuständig für die Beschaffung des Materials oder auch der Dienstleistungen, die dein Unternehmen im operativen Geschäft benötigt. Zu deinen Aufgaben wird insbesondere die Optimierung des Einkaufsprozesses gehören. Dazu gehört dann auch den betreffenden Markt zu beobachten und zu analysieren, um potenzielle neue Lieferanten und Geschäftspartner zu ermitteln sowie die bestmöglichen Angebote für dein Unternehmen einholen zu können.

Management und Unternehmensführung

Wie der Name schon verrät arbeitest du in diesem Berufsfeld in der Leitung eines Unternehmens, oder auch eines Teilbereiches und formulierst Unternehmensziele sowie Unternehmensaktivitäten. Deine Hauptaufgaben werden nicht mehr in der eigentlichen Ausführung von Projekten liegen, sondern in der Planung, Koordinierung und Kontrolle. Gerade in einer hohen leitenden Position gehören auch Einnahmen und Ausgaben fast zu deinem täglich Brot. Dazu gehört dann Kapitalbeschaffung und auch die Verwendung in beispielsweise größeren Investitionen.

Personalwesen

Im Personalwesen sind hauptsächlich die Arbeitnehmer deines Unternehmens im Fokus deiner Arbeit. Du kümmerst dich um die Personalverwaltung, Weiterbildung der Beschäftigten, aber auch die eigentliche Personalbeschaffung fällt in deinen Aufgabenbereich. Das bedeutet grundsätzlich, dass du möglichen Personalbedarf innerhalb der Firma ermittelst, dafür entsprechende Kompetenzprofile erstellst und zum Teil auch die eigentliche Auswahl der Bewerber triffst. Dafür führst du beispielsweise Bewerbungsgespräche oder bereitest und führst Assessmentcenter vor bzw. durch.

Vertrieb und Verkauf

Der Vertrieb in einer Firma ist zuständig für den Verkauf der Waren oder auch Dienstleistungen. Hier arbeitest du direkt mit Kunden zusammen und stellst ihm die Produkte und Arbeitsleistungen deines Unternehmens vor, aber kannst auch in leitender Position mögliche Strategien und Konzepte für die Zukunft erarbeiten. Da fallen dann Schlagwörter wie Verkaufsförderungsstrategie und auch Kundenbindungsstrategie. Auch einen Überblick über den Vertrieb zu haben fällt in dein Aufgabenbereich und dafür analysierst du Verkaufszahlen hinsichtlich Erfolg, Aufwand und Wirksamkeit.

Marketing und Werbung

Im Berufsfeld des Marketings und der Werbung bist du zuständig für das Auftreten deines Unternehmens in der Öffentlichkeit. Das bedeutet du entwickelst Marketing- und im speziellen auch Werbestrategien, die die Produkte oder auch Dienstleistungen deiner Firma präsentieren. Auch die eigentliche Umsetzung kannst du mit übernehmen, in dem Fall kümmerst du dich zusätzlich um die gestalterische Umsetzung und betreust beispielsweise die Social-Media-Aktivitäten. Besonders interessant kann es dann werden, wenn du Analysen des Marktes durchführst, um mögliche Trends aufzuspüren und somit neue Entwicklungen in Gang bringst.

6. Berufsbilder nach dem BWL Studium

Die grobe Eingliederung der Berufsfelder haben wir jetzt durch, doch wie sind denn eigentlich die genauen Bezeichnungen für verschiedene Jobs als Betriebswirt? Insbesondere in dem Bereich der Betriebswissenschaften öffnen sie viele verschiedene mögliche Berufsbilder für dich nach dem BWL Studium.

Einige Beispiele haben wir für dich hier zusammengestellt, doch wenn du noch mehr suchst dann schau doch einfach mal in unserem Karriereguide unter Berufe vorbei, wo wir für dich viele verschiedene Berufe ausführlich vorstellen und zu jedem Beruf haben wir auch einen passenden Artikel über das Gehalt für dich zusammengestellt in der Rubrik Gehalt.

Controller

Der Controller hat im Unternehmen eine sehr wichtige und ausschlaggebende Position inne, denn seine Aufgabe ist die Steuerung und Regelung von finanziellen Entscheidungen. Mit seiner Arbeit im Controlling liefert er die Grundlage für gewichtige, strategische Unternehmensentscheidungen. Das bedeutet, dass die Arbeit eines Controllers sich hauptsächlich auf die Analyse von sogenannten Soll-Ist Vergleichen beläuft und anhand dieser versucht er mögliche, zukünftige Prozesse zu prognostizieren. Genauere Infos zum des Controllers des Controllers und sein Gehalt bekommst du hier.

Supply Chain Manager

Das Supply Chain Management befasst sich mit der gesamten Lieferkette eines Unternehmens. Das bedeutet im Klartext: Ein Supply Chain Manager koordiniert und organisiert vollständige Lieferkette von der Beschaffung der Rohmaterialien, über die Produktion und Logistik bis hin zum Transport zum Endkunden und auch die Abfallentsorgung. Oberstes Ziel ist immer den Material-, Informations- und auch Geldfluss immer weiter zu optimieren und die Kosten somit auf einem Minimum zu halten. Genauere Infos zum Job des Supply Chain Managers und sein Gehalt bekommst du hier.

Buchhalter

In Deutschland gibt es neben Buchhalter auch noch andere Bezeichnungen für diesen Job, wie zum Beispiel (Financial) Accountant. Die unterschiedlichen Bezeichnungen für den Beruf haben aber keinen Einfluss auf den Aufgabenbereich. Als Buchhalter, sagt man, bist du verantwortlich für die Buchung aller Geschäftsvorfälle im Unternehmen. Diese sind dann Eingangs- und Ausgangsrechnungen, Arbeiten zur Gehalts- und Lohnabrechnung und auch der Jahresabschluss. Genauere Infos zum Job des Buchhalters und sein Gehalt bekommst du hier.

(Key) Account Manager

Ein Account Manager ist zuständig für die Kundenbetreuung eines Unternehmens. Das heißt er ist zuständig für den Verkauf und auch die Betreuung in einem bestimmten Gebiet oder auch einem bestimmte Kundenbereich. Eine enge und beständige Kommunikation mit dem Kunden ist wichtig, um ihm frühzeitig beratend zur Seite zu stehen und auch passende Produkte anbieten sowie erfolgsbringend verkaufen zu können. Der Key Account Manager übernimmt diese Aufgaben für die sogenannten Key Customer, also die mit Abstand wichtigsten Kunden eines Unternehmens. Genauere Infos zum Job des Account Managers und auch des Key Account Managers sowie das Gehalt (Account Manager)Gehalt (Key Account Manager) der beiden Berufe bekommst du hier.

Unternehmensberater

Als Unternehmensberater wirst du meistens von Unternehmen konsultiert, die deinen fachlichen Rat suchen in bestimmten Managemententscheidungen. Als Unternehmensberater arbeitest du meist nicht nur spezialisiert auf eine Abteilung, also beispielsweise Vertrieb, sondern betrachtest das Unternehmen in den meisten Fällen im gesamten und stehst mit Rat in den einzelnen Abteilungen zur Seite. Gründe für Firmen sich einen Unternehmensberater zu nehmen sind vor allem das fehlende Know-How im Bereich der erfolgreichen Unternehmensführung. Genauere Infos zum Job des Unternehmensberaters und sein Gehalt bekommst du hier.

7. Arbeitgeber für BWL

Nach einem Studium in Betriebswirtschaftslehre, egal ob mit BWL Bachelor- oder Master Abschluss, hast du eigentlich die Qual der Wahl. Doch das ist gar nichts schlimmes, denn das bedeutet, dass dir viele verschiedene Jobmöglichkeiten offen stehen.

Gut geschulte Betriebswirte werden nicht nur in den verschiedensten Branchen händeringend gesucht, sondern auch in den verschiedensten Unternehmensgrößen. Ob nun global arbeitender Großkonzern, international arbeitender Mittelstand oder national bzw. vielleicht auch regional arbeitendes Start-Up: Alle suchen BWLer. Einige Global Player und mittelständige Unternehmen haben wir für dich mal ausgesucht und stellen sie dir ganz kurz vor.

Konzerne als Arbeitgeber

Als BWL Absolvent steht dir das Tor zur Welt offen! Gerade bei Global Playern, also großen Unternehmen, die wirklich weltweit auf höchstem Niveau arbeiten, werden stets besonders fähige Betriebswirte gesucht.

Das BWL Studium generell ist international aufgebaut, denn in den meistens ist ein Pflichtbestandteil ein Auslandssemester an einer Uni oder FH zu absolvieren. Das bringt dir dann nicht nur für dich persönliche besondere Erfahrungen, sondern kann dir auch in deinem späteren Job helfen, wenn du auf internationaler Bühne tätig bist. Wenn du im Ausland studieren möchtest kannst du dir auf der ALPHAJUMP Seite mit dem Thema Auslandssemester hilfreiche Tipps holen.

Drei solcher Großkonzerne, die wirklich in der ganzen Welt Niederlassungen haben, und natürlich auch in Deutschland, haben wir dir hier kurz aufgelistet und einige Nenngrößen noch mit hinzugefügt.

  • Ernst & Young
    • Dienstleistung: Wirtschaftsprüfung, Unternehmensberatung, Risk Advisory, …
    • Mitarbeiter: 248.000
    • Umsatz: 31,4 Milliarden US-Dollar
    • Sitz: London, England
    • Sitz in Deutschland: Stuttgart
  • KPMG
    • Dienstleistung: Wirtschaftsprüfung, Unternehmensberatung, Steuerberatung
    • Mitarbeiter: 200.000
    • Umsatz: 26,4 Milliarden US-Dollar
    • Sitz: Zug, Schweiz
    • Sitz in Deutschland: Frankfurt am Main
  • Deloitte
    • Dienstleistung: Wirtschaftsprüfung, Unternehmensberatung, Risk Advisory, …
    • Mitarbeiter: 264.000
    • Umsatz: 38,8 Milliarden US-Dollar
    • Sitz: London, England
    • Sitz in Deutschland: München

Wie du unschwer erkennen kannst, haben diese drei Konzerne eines gemeinsam: Sie arbeiten als externe Prüfer und Berater für Unternehmen, die sie engagieren. Zurzeit ist das wirklich ein boomender Bereich in den Wirtschaftswissenschaften und es werden gute Betriebswirte nicht nur gesucht, sondern auch besonders gut bezahlt.

Mittelstand als Arbeitgeber

Auch mittelständige Unternehmen können nicht ohne BWL-Absolventen überleben und richtig wirtschaften. Hier gibt es sogar noch einen Sonderfall, denn es existiert an einigen Universitäten der Studiengang Betriebswirtschaft für kleine und mittlere Unternehmen.

Ein solches berufsbegleitendes Studium vermittelt dir theoretische und praktische Wirtschaftskenntnisse, die sich insbesondere auf kleine und mittelständige Unternehmen beziehen.

Einige Unternehmen des deutschen Mittelstandes haben wir hier für dich aufgelistet, die besonders namhaft sind sowohl bei BWL-Absolventen, als auch im Mittelstand generell:

  • Quanto Group, Hameln
  • Cteam, Siegburg
  • next level IT-Personalberatung, Köln
  • Verticus Finanzmanagement, Hürth
  • vfm Gruppe, Pegnitz

Diese fünf mittelständigen Unternehmen haben in Deutschland alle verschiedene Standorte und wurden mit der Focus-Business-Auszeichnung „Top Arbeitgeber Mittelstand“ belohnt. Damit zählen sie mit zu den beliebtesten Arbeitgebern Deutschlands.

Start-Up als Arbeitgeber

Start-Up Unternehmen sprießen teilweise aus dem Boden wie Pilze und mit einer guten Idee und Fleiß kann sich daraus etwas richtig Großes entwickeln. Schließlich haben auch große Weltkonzerne mal ganz klein angefangen. Gerade wenn du als Betriebswirt bei einem Start-Up arbeitest siehst du die Früchte deiner Arbeit ziemlich schnell. Wenn du deinem Unternehmen mit dem Wissen aus dem BWL Studium hilfst immer weiter zu wachsen, dann gehst du gleich viel lieber auf die Arbeit.

Ob nun Großkonzern, Mittelstand oder Start-Up, jede Unternehmensgröße hat sowohl Vorteile, als auch Nachteile. Zwar wirst du in großen Konzernen sehr wahrscheinlich ein höheres Gehalt bekommen, doch wirst du in den meisten Fällen auf einen speziellen Aufgabenbereich beschränkt. Auch der Umgang mit Kollegen unterscheidet sich meist. Bei einem Start-Up mit 15 Mitarbeitern kennst du jeden per Du und hast einen engen Kontakt, doch im Unternehmen mit mehreren tausend Mitarbeitern kennst du vielleicht Arbeitskollegen deiner Abteilung und die Arbeit geschieht da sicherlich anonymer.

Auf unseren Seiten zur Unternehmensgröße kannst du noch mehr Aspekte zur Unternehmensgröße lesen, die du in deine Entscheidung mit einbeziehen kannst und entscheiden wo du am Ende landen möchtest: Konzern, Mittelstand oder Start-Up?

Du hast dich entschieden als Betriebswirt wirklich durchstarten zu wollen und suchst noch die passende Stellenanzeige oder das richtige Unternehmen? ALPHAJUMP bietet dir perfekt auf dich zugeschnittene Stellenanzeigen und die verschiedensten Arbeitgeber.

Quellen:

War dieser Artikel hilfreich?

Dein Feedback hilft uns, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und gib uns hiermit eine Rückmeldung, ob dir der Beitrag gefallen hat!

Vielen Dank für dein Feedback!

Beliebteste Artikel

Interessante Artikel die Dich interessieren können


Aufgaben Produktion

Was macht die Produktion? Welche Aufgaben hat die Produktion? In der Produktion gibt es verschiedene Aufgabenbereiche, wie zum Beispiel die Produktionsplanung oder die Produktionssteuerung.

Aufgaben Qualitätssicherung

Welche Aufgaben hat die Qualitätssicherung? Was macht die Qualitätssicherung? Es gibt viele verschiedene Aufgabenbereiche in der Qualitätssicherung, wie zum Beispiel die Überwachung und Einhaltung von Normen und Standards.

Aufgaben vom Consulting

Welche Aufgaben hat das Consulting? Was macht das Consulting? Im Consulting gibt es verschiedene Teilbereiche, wie zum Beispiel die IT-Beratung oder die Wirtschafts- und Steuerberatung. In allen Bereich kommt es vor allem auf eines an: Individuelle Lösungen finden und mit innovativen Methoden den Kunden bestens beraten.

Jobs nach dem Informatik Studium

Die Welt befindet sich stetig im Wandel und insbesondere im heutigen Zeitalter der Digitalisierung. Gerade dafür werden immer mehr gut ausgebildete Spezialisten gesucht, die da einen Unterschied machen können. Mit einem Studium in Informatik erlernst du alle handwerklichen Kenntnisse um als Fachmann in der IT arbeiten zu können. Die Frage ist nur: Was kommt nach dem Studium? ALPHAJUMP hat zusammengestellt was für Möglichkeiten dir offen stehen nach einem Informatik Studium und für welche Berufe du qualifiziert bist.

Jobs nach Wirtschaftsinformatik Studium

Das Studium der Wirtschaftsinformatik kombiniert zwei der beliebtesten Studiengänge, die zurzeit angeboten werden an Unis und FHs. Die Wirtschaft, eigentlich BWL, und Informatik. Du bist am Ende deines Studiums also nicht nur IT-Fachmann, sondern auch ein Ass in wirtschaftlichen Aspekten. Die Frage ist nur: Was kommt nach dem Studium? ALPHAJUMP hat zusammengestellt was für Möglichkeiten dir offen stehen nach einem Studium in Wirtschaftsinformatik und welche Berufsmöglichkeiten du zur Auswahl hast.

Jobs nach dem Maschinenbaustudium

Eine Welt ganz ohne Maschinen? Kaum vorstellbar! Schon die alten Römer waren, in gewisser Weise, Maschinenbauingenieure und haben um das erste Jahrhundert rum Maschinen gebaut. Im Laufe der Jahrtausende hat die Menschheit dann immer komplexere Maschinen entwickelt und heutzutage hat fast jeder ein Smartphone in der Tasche. Du hast du dich für ein Studium des Maschinenbaus entschieden um die Maschinen von morgen zu entwickeln und zu bauen. Die Frage ist nur: Was kommt nach dem Studium? ALPHAJUMP hat zusammengestellt was für Möglichkeiten dir offen stehen nach einem Maschinenbau Studium und für welche Berufe du qualifiziert bist.

Registriere dich jetzt schnell & kostenlos

ALPHAJUMP - Deutschlands größte Job-Matching-Plattform für Akademiker

oder anmelden mit

Mit dem Klick auf "Kostenlos registrieren" akzeptierst du die AGB und Datenschutzbestimmung von ALPHAJUMP und bestätigst, diese gelesen und verstanden zu haben.

arrow_drop_down
Inhaltsverzeichnis
Wir verwenden Cookies, um dir alle Funktionen anbieten zu können und um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Wir bieten dir damit auch Funktionen für soziale Medien und wir analysieren die Zugriffe auf unsere Webseite. Dabei geben wir Informationen an unsere Partner für soziale Medien und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die sie dir bereitgestellt haben. Wenn du mehr über unsere Cookie-Richtlinie wissen willst, dann schaue in unseren Datenschutzbestimmungen nach. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst du unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr zur Cookie-Richtlinie.