Was macht ein Mediendesigner? Voraussetzungen, Kompetenzen und Aufgaben

Hier findest du alle Informationen zur Berufsbezeichnung Mediendesigner. Du arbeitest gerne mit neuen Techniken an digitalen Konzepten? Als Mediendesigner gestaltest du Internetseiten, Apps, uvm. Wo du arbeiten kannst und welche Fähigkeiten und Kompetenzen ein Mediendesigner haben muss, das alles erfährst du hier im ALPHAJUMP Karriereguide.

Themenüberblick: Mediendesigner


Jobs Voraussetzungen Gehalt - Mediendesigner Bewerbung


Berufsbild Mediendesigner
Verfasst von: Redaktion | Artikel vom: 11.09.2018 | Aktualisiert am: 01.10.2018

Beruf als Mediendesigner – ob in Agenturen oder als Selbständiger arbeiten

Was macht ein Mediendesigner? Der Job eines Mediendesigners besteht aus der Entwicklung und der Gestaltung von Grafiken, Bildern oder beispielsweise bestimmten Benutzeroberflächen für die verschiedenen Medien, die es heutzutage gibt. So kann der Aufgabenbereich eines Mediendesigners im Printgeschäft, der TV- und Radiowerbung sowie der Gestaltung verschiedenster Medien im Internet liegen.

ALPHAJUMP zeigt, dir welche Aufgaben ein Mediendesigner hat, welche Skills er mitbringen sollte und wie sein Gehalt ausschaut.

Du suchst einen Job als Mediendesigner? Auf ALPHAJUMP erhältst du kostenlose Job-Angebote und Job-Anfragen von Arbeitgebern, die Mediendesigner suchen.

1. Definition „Mediendesigner“

Ein Mediendesigner verbindet Kreativität mit Vermarktung und Kommunikation. Er kann sich in verschiedenen Bereichen spezialisieren. Digitalmedien und Mediendesign sind die zwei Hauptbereiche.

Man hat die Wahl, ob man eine 3-jährige Ausbildung oder ein Studium in der Fachrichtung Mediendesign mit Bachelor- oder Masterabschluss macht. Mit einer Ausbildung als Mediendesigner kann man anschließend in Werbeagenturen, Zeitungs- und Internetredaktionen und Bildagenturen arbeiten. Darüber hinaus kannst du auch als Mediendesigner für ein Unternehmen arbeiten. Dabei hat man immer die Wahl, ob man das freiberuflich, also nach angenommenen Aufträgen, oder als Angestellter macht.

Man arbeitet in den meisten Fällen mit Deadlines, daher sind zu den geregelten Arbeitszeiten vor Abgaben Überstunden möglich. Relativ freie Arbeitszeiten und ein kreatives, abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld sind die Vorteile des Mediendesigners. Ein enger Kundenkontakt rundet das Tätigkeitsbild ab.

“Du fragst dich:
Wie werde ich Mediendesigner?”

Auf ALPHAJUMP kannst du dein kostenloses Job-Match erstellen und herausfinden, wie gut deine Kompetenzen zu deinem Traumjob als Mediendesigner.

Du suchst einen Job als Mediendesigner?

Hier erhältst Du Job-Angebote von Top-Arbeitgebern.

2. Welche Voraussetzungen und Kompetenzen sind für die Tätigkeit als Mediendesigner notwendig?

rundlage für den Beruf des Mediendesigners ist eine Ausbildung oder ein Studium mit Bachelor- oder Masterabschluss. Bei der Ausbildung zum Mediendesigner werden vermehrt Abiturienten genommen, bewerben kann man sich aber auch schon mit der Mittleren Reife.

Der Studiengang Mediendesign ist die Optionen, um später als Mediendesigner zu arbeiten. Man kann mit verschiedenen Vorlesungen, kleine Schwerpunkte setzen. So gibt es Multimedia, Mediendesign und Designtechnik, Design interaktiver Medien und viele mehr.

Der Beruf fordert von einem ein hohes Maß an Kreativität, ein Verständnis und ein Auge für Farben, Formen und Layout. Insgesamt ist die Arbeit sehr kundenorientiert. Die Wünsche/ Vorstellung bestmöglich umzusetzen und während dessen stressfrei zu bleiben ist der Schlüssel zum Erfolg. Es kann unter Umständen auch vorkommen, dass man in Teams zusammenarbeiten muss, dort ist die Kommunikation untereinander sehr wichtig.

Außerdem ist es enorm wichtig flexibel zu sein, um sich auf Neuerungen einzustellen, neue Trends zu entdecken und gewinnbringend einzusetzen.

Wichtig für den späteren Beruf sind Soft Skills. Unter Soft Skills fallen Kommunikationsfähigkeiten und Stressresistenz.

Hier werden diese Kompetenzen nun in Muss und Kann Kompetenzen unterteilt, also diejenigen, die Unternehmen definitiv voraussetzen (Muss- Kompetenzen) und diejenigen, die dich in diesem Beruf erfolgreich machen (Kann- Kompetenzen).

Überblick -  Berufsbild Mediendesigner
zoom_in
Überblick - Berufsbild Mediendesigner

2.1 Kompetenzen Muss:

2.2 Kompetenzen Kann:

  • Kundenorientiert arbeiten
  • Geduld und Spaß beim Gestalten
  • Lernfähigkeit und Flexibilität
  • Präsentationsfähigkeiten

3. Welche Aufgaben hat ein Mediendesigner?

Als Mediendesigner übernimmst du in erste Linie Projekte von Firmen oder Kunden selbstständig nach Aufträgen, oder als Angestellter. Die Aufgaben sind daher oft projektbezogen und abwechslungsreich. Es ist zudem ein sehr befriedigender Job, da man ein direktes Resultat seiner Arbeit sieht. Du gestaltest Grafiken, erstellst und bearbeitest Bilder und Videos, erstellst Webseiten und Online- Flyer und bearbeitest Tonaufnahmen. Kurz gesagt alles im digitalen Bereich mit Bild und Ton.

Aufgaben Mediendesigner
zoom_in
Aufgaben - Mediendesigner

Dabei arbeitest du mit einer Vielzahl an Programmen. Dazu zählen Photoshop, Freehand, Maxon Cinema, Blender 3D uvm. Dazu kommen noch die Webseiten Sprache HTML und gegebenenfalls Tools mit denen du leichter das Layout der Seite erstellen kannst.

Weitere Aufgabenbereich sind Beratung, Planung des Corporate Designs, Konzeptentwicklung, Visualisierung, Gestaltung und Technik. Ein häufiger, zentraler Aspekt in der Arbeit eines Mediendesigners ist das User Experience Design. In diesem Fall ist deine Arbeit speziell auf die User Experience ausgerichtet, also versucht du dem Endkunden das ansprechendste und nutzerfreundlichste Design bereitzustellen.

Du musst technische Daten berechnen, Gestaltungsentwürfe von Medienprodukten je nach Wunsch und Vorstellung des Kunden erstellen und Office Arbeiten erledigen.

Kundengespräche in Form von Betreuung, Beratung und Briefings mit den Vorgesetzten sind ein großer Teil deiner Arbeit als Mediendesigner.

Als selbstständiger Mediendesigner musst du zudem Angebote erstellen und Verkaufspreis- Kalkulationen durchführen. Ein Grundwissen in kaufmännischen Tätigkeiten ist dabei sehr hilfreich.

Je nach dem in welcher Branche oder in welchem Unternehmen ein Mediendesigner arbeitet, muss er Magazine als Onlineausgabe gestalten und Absprache mit Kollegen aus anderen Bereichen halten, das grafische und benutzerorientierte Erscheinungsbild ausbauen und gestalten. Die Softwareentwicklung zu unterstützen und zu begleiten können Aufgaben sein. Ergänzend arbeitest du mit Stakeholdern zusammen, um das App- Design anzupassen. Ein weiterer Bereich ist der des Marketings, hier hilfst du bei der Bewerbung und unterstützt bei designtechnisches und grafikdarstellenden Aufgaben.

Bei allen Aufgaben ist es wichtig nicht nach dem gleichen Schema vorzugehen, Werbewirksamkeit zu berücksichtigen und am Zeitgeist der Werbeindustrie zu sein.

4. Wie viel verdient ein Mediendesigner?

Das durchschnittliche Gehalt des Mediendesigners liegt bei ca. 28.000 EUR brutto im Jahr. Es wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Die Größe des Unternehmens, der Standort, die Branche, der Abschluss und die Berufserfahrung spielen eine Rolle. Dabei spielt die Berufserfahrung die wichtigste Rolle.

Die minimalen und maximalen Gehälter sind zwischen 24.000 EUR- 52.000 EUR jährlich. Hier spielt hauptsächlich die Berufserfahrung eine Rolle. Als Mediendesigner kannst du in den beiden großen Medienbereichen digital und print arbeiten. Weiter- und Fortbildungen sind wichtig, um ein höheres Gehalt z.B. als Medienfachwirt oder Art Director zu erreichen.

5. Wie bewerbe ich mich als Mediendesigner?

Als Mediendesigner ist eine Bewerbungsmappe mit Arbeitsmaterial von Vorteil, also eine Art Mappe mit deinen bisher besten Entwürfen, oder Arbeiten. Du wirst dich zwar als Mediendesigner bewerben, trotzdem sollte deine Bewerbungsmappe alle klassischen Dokumente wie CV, Anschreiben usw. erhalten. Hier gilt, dass man sie nicht unbedingt mit einem kreativen Layout versehen muss. Um deine Kreativität und dein Können zu zeigen, hast du deine Mappe mit Arbeitsmaterial dazugelegt.

Insgesamt sollten aus deiner Bewerbung drei Eigenschaften hervorgehen: Kreativität, Motivation und Flexibilität. Vor allem letzteres, da man mit hauptsächlich mit digitalen Medien arbeitet und sich diese oft verändern.

Soft Skills, die du im Bewerbungsgespräch zeigen und nennen solltest sind Kommunikationsfähigkeiten, Spaß an Kundengesprächen, Stressresistenz und Lernfähigkeit.

Ein dem Mediendesigner verwandter Beruf ist der Mediengestalter digital und print. Ihre Aufgabenbereiche sind sehr ähnlich doch unterscheiden sich trotzdem voneinander. Genauere Informationen zum Job des Mediengestalters findest du auch im Karriereguide von ALPHAJUMP.

Gerade da dein Gehalt sich an Weiterbildungen und Berufsjahren festmacht, ist es wichtig lernfähig zu sein und zu bleiben. Höhere Position wie den Medienfachwirt kannst du durch gute Arbeit, Motivation und Berufserfahrung erreichen.

Gerade da dein Gehalt sich an Weiterbildungen und Berufsjahren festmacht, ist es wichtig lernfähig zu sein und zu bleiben. Höhere Position wie den Medienfachwirt kannst du durch gute Arbeit, Motivation und Berufserfahrung erreichen.

Bei der Bewerbung können dir Praktika, Berufserfahrung im Praxissemester und Berufserfahrung weiterhelfen. Je näher deine Erfahrungen an der Branche oder dem Unternehmen sind, desto besser. Mache dich darüber hinaus mit der Struktur des Unternehmens bekannt und frage konkret nach den Aufgaben, die dich erwarten. Begründe anschließend, warum du diese Aufgaben gut bewältigen kannst oder wo du erst noch Erfahrungen sammeln musst.

Treffen bei dir viele, oder gar alle der MUSS Kompetenzen zu und liegt dir die Struktur des Unternehmens, hast du gute Chancen auf eine Stelle.

Weitere Tipps und Tricks für deine Bewerbung zum Mediendesigner:

Wie du ein überzeugendes Motivationsschreiben und einen ansprechenden Lebenslauf schreiben kannst, zeigt dir ALPHAJUMP gerne! Hier findest du alles rund um das Thema Bewerbung.

Quellen:

War dieser Artikel hilfreich?

Dein Feedback hilft uns, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und gib uns hiermit eine Rückmeldung, ob dir der Beitrag gefallen hat!

Vielen Dank für dein Feedback!

Unsere neuesten Jobs

Beliebteste Artikel

Interessante Artikel die Dich interessieren können


Marketingassistent

Was macht ein Marketingassistent?

Entwicklungsingenieur

Was macht ein Entwicklungsingenieur?

Wirtschaftsinformatiker

Was macht ein Wirtschaftsinformatiker?

Full Stack Java Entwickler

Was macht ein Full Stack Java Entwickler?

Elektroingenieur

Was macht ein Elektroingenieur?

Projektingenieur

Was macht ein Projektingenieur?

Vertriebsingenieur

Was macht ein Vertriebsingenieur?

Event Manager

Was macht ein Event Manager?

Data Scientist

Was macht ein Data Scientist?

Mediengestalter

Was macht ein Mediengestalter?

Produktionsleiter

Was macht ein Produktionsleiter?

Konstrukteur

Was macht ein Konstrukteur?

Registriere dich jetzt schnell & kostenlos

ALPHAJUMP - Deutschlands größte Job-Matching-Plattform für Akademiker

oder anmelden mit

Mit dem Klick auf "Kostenlos registrieren" akzeptierst du die AGB und Datenschutzbestimmung von ALPHAJUMP und bestätigst, diese gelesen und verstanden zu haben.

arrow_drop_down
Inhaltsverzeichnis
Wir verwenden Cookies, um dir alle Funktionen ermöglichen zu können. Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu.