Das optimale Anschreiben für deine Bewerbung 6 Tipps für dein perfektes Bewerbungsanschreiben

Hier erfährst du alles wichtige rundum das Thema Bewerbung. Vom Bewerbungsanschreiben, über den Lebenslauf, bis hin zu Tipps für das Assessment-Center. Wir helfen dir, das perfekte Anschreiben für deine Bewerbung zu verfassen - mit Beispielen und Aufbau und Inhalt des Anschreibens.

Bewerbungsanschreiben
Verfasst von: Redaktion | Artikel vom: 27.06.2017 | Aktualisiert am: 16.10.2018

So schreibst Du das perfekte Bewerbungsanschreiben.

Wenn man eine Bewerbung schreiben möchte, kommt man leider nicht drum herum, ein Anschreiben zu verfassen. Den meisten graut es davor und so ziehen sich die richtigen Formulierungen oft über Tage. Dabei ist es gar nicht so schwierig, sobald man einmal ein Grundgerüst stehen hat. Achtung, auch hier zählt wie so oft der erste Eindruck! Dein Anschreiben sollte deshalb individuell sein, verzichte also auf kostenlose Muster.

Wir haben die besten Tipps und Ideen zusammengetragen, wie dir das Anschreiben leichter von der Hand geht. Zusätzlich findest du verschiedene Beispiele, wie man einen Einleitungssatz formulieren kann. Im Folgenden erhältst du eine Schritt für Schritt – Anleitung, wie du dein Anschreiben formulierst und zukünftig nicht bei jeder Bewerbung wieder von vorne starten musst.

1. Grundlagen

Dein Anschreiben umfasst maximal eine DIN A4 Seite mit der folgenden Formatierung und den folgenden Inhalten:

Anschreiben Formatierung

  • Schriftart: Arial, Calibri, Times New Roman oder Helvetica
  • Schriftgröße: 10 bis 12 Punkt
  • Deine Adresse + Kontaktdaten
  • Name des Unternehmens + Anschrift + Ansprechpartner
  • Ort und Datum der Bewerbung
  • Betreff (konkreter Bezug auf ausgeschriebene Stelle)
  • Anrede (persönliche Anrede: „ Sehr geehrte Frau …“)
  • Einleitung (Einstiegssatz)
  • Hauptteil (Kurzdarstellung, Bezug zum Unternehmen, Kenntnisse, Referenzen, Kündigungsfristen oder frühestmöglichen Eintrittstermin, Gehaltsvorstellung –nur wenn ausdrücklich verlangt)
  • Schluss (Abschlusssatz und Grußformel)
  • Unterschrift
  • Anlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse, Zertifikate)

Jede Bewerbung umfasst immer einen Betreff. Dieser wird in der Regel fett formatiert. Wenn du dich zum Beispiel auf eine Stellenanzeige bewirbst mit dem Titel: „Junior Specialist (f/m) – Marketing – “

Dann kann dein Betreff so aussehen:

Ihre Ausschreibung zum Junior Specialist (f/m) – Marketing

Mit diesem Betreff kannst du definitiv nichts falsch machen.

Für zukünftige Bewerbungen kann dann ganz einfach die Berufsbezeichnung ausgetauscht werden und fertig. Acht dabei aber darauf, dass sich keine Fehler im Anschreiben einschleichen. Anschließend erfolgt die Anrede. Wenn man einen Ansprechpartner hat, dann Bitte diesen immer nennen. Folglich steht in der Anrede dann:

Mit Ansprechpartner: Ohne Ansprechpartner:
Sehr geehrter Herr Müller, Sehr geehrte Damen und Herren,

Merke: Es ist immer besser, wenn man einen Ansprechpartner hat! Daher solltet ihr die Stellenanzeigen genau durchlesen und den Ansprechpartner nicht zu überlesen. Ansonsten kann dieser auch telefonisch erfragt werden.

Auf ALPHAJUMP kannst du dein kostenloses Job-Match erstellen und herausfinden, wie gut deine Kompetenzen zu deinem Traumjob matchen.

Du suchst einen Job?

Hier erhältst Du Job-Angebote von Top-Arbeitgebern.

2. Einleitung

Nachdem die Rahmenbedingungen nun geschaffen sind, kannst du voll durchstarten! Hierbei ganz wichtig: Behalte immer einen roten Pfaden in deinem Anschreiben. Ich empfehle dir, zunächst deinen Bildungsweg kurz zu skizzieren. Dabei ist wichtig, wirklich nur die Abschlüsse zu nennen, die relevant sind. Wenn du beispielsweise dein Masterstudium abgeschlossen hast, brauchst du im Bewerbungsanschreiben nicht dein Abitur zu erwähnen. Die Einleitung sollte nicht länger als drei bis fünf Zeilen lang sein. Grundsätzlich geht es in der Einleitung darum, in den ersten Sätzen das Interesse der Leser zu wecken. Daher wird gerne davon gesprochen, dass man sich an dieser Stelle kreative Einleitungen einfallen lassen soll. Prinzipiell ist es super, wenn man sich gekonnt von anderen Bewerbungen abheben kann. Wer jedoch versucht, sich krampfhaft kreative Sätze zu überlegen, sollte dies lieber lassen. Je nachdem führt dies nur zu einer falschen Erwartungshaltung an deine Person. Der wichtigste Tipp zum Bewerbungsanschreiben, ist der, dass es gut lesbar sein muss. Verzichte also auf komplizierte und verschachtelte Sätze. Dies zählt nämlich zu den häufigsten Fehlern im Anschreiben.

Mögliche Einleitungssätze könnten also wie folgt aussehen:

Derzeit absolviere ich den Masterstudiengang Marketing und Management an der Universität Berlin mit den Schwerpunkten Innovation und Organisation.

Für die kreativen Köpfe:

Wie schafft man es, Menschen für ein Produkt zu begeistern? Dieser Frage würde ich gerne während meines Praktikums in Ihrem Unternehmen auf den Grund gehen.

Zitate oder Sprüche sind hier nicht gefragt. Außerdem gilt: Je spießiger die Branche, umso eher solltest du von kreativen Einleitungssätzen absehen und lieber die förmliche Variante wählen.

3. Hauptteil

Jetzt hast du das Ziel schon fast vor Augen. Der Hauptteil ist mit einer der schwierigsten Teile des Anschreibens. Er dient der Selbstpräsentation und dem Eigenmarketing. Kurz gesagt soll er vermitteln das genau du auf die ausgeschriebene Stelle passt und du dem Unternehmen einen Mehrwert bringen kannst. Hier kannst du dir ruhig im Vorfeld Inspiration durch Muster und Vorlagen holen. Aber Achtung, wenn du mit einer professionellen Bewerbung glänzen willst macht abschreiben wenig Sinn. Keine Panik, denn für den Hauptteil habe ich ein paar einfache Techniken auf Lager, mit denen dir das Erstellen des Hauptteils super gelingt. Den Hauptteil kannst du in zwei Abschnitte unterteilen, der erste Abschnitt befasst sich mit den Hard Skills – also die unbedingt geforderten Kompetenzen bzw. fachliche Qualifikationen und der zweite mit den Soft Skills – deine persönlichen Kompetenzen. Nehme dabei immer wieder Bezug auf das Unternehmen und beschränke dich auch hier nur auf wichtige Informationen die zu deinem potentiell neuen Job passen. Wenn du die Möglichkeit hast, kannst du deine Qualifikationen auch mit Zahlen belegen. Trage aber nicht zu dick auf und bleibe immer bei der Wahrheit. Denn du musst immer damit rechnen, dass dazu Fragen im Vorstellungsgespräch gestellt werden.

4. Hard Skills

Für den Hauptteil schreibst du dir alle geforderten Kompetenzen raus, die in der Stellenanzeige beschrieben sind und überlegst, in welchem Umfang du bereits diese Kompetenzen unter Beweis stellen konntest.

Hard Skills im Bewerbungsschreiben

Anforderung Hard Skills Dein Bezug
Erfahrung im Bereich SEO Während meines Praktikums beim Unternehmen XY konnte ich meine Erfahrungen im Bereich SEO vertiefen. Dabei war ich verantwortlich für die Optimierung der Websites.
Grundkenntnisse in HTML Bereits in der Projektarbeit in meinem Masterstudium konnte ich erste praktische Erfahrungen in HTML sammeln. Das Kernziel meiner Tätigkeit war, eine eigene Website zu erstellen.

Prinzipiell folgst du dem Grundprinzip, dass du Beispiele lieferst, in denen du bereits die Kompetenzen erlernt hast. Dabei solltest du niemals die geforderten Fähigkeiten stumpfsinnig aneinanderreihen sondern immer mit Tätigkeiten aus anderen Jobs, Studium, Praktika etc. belegen.

5. Soft Skills

Nachdem du dies für die Hard Skills erledigt hast, beginnst du einen neuen Absatz und startest das Spielchen von vorne – diesmal für die Soft Skills.

Soft Skills im Bewerbungsschreiben

Anforderungen Soft Skills Dein Bezug
Kommunikationsfähigkeit, Hands-on-Mentalität Eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie eine Hands-on-Mentalität sind wesentliche Merkmale meiner Person. Diese haben sich aufgrund meines Auslandsaufenthaltes und durch die Tätigkeit als Tutor verstärkt.
Analytisches Denkvermögen Mein analytisches Denkvermögen konnte ich während eines Uni-Projekts zur Erstellung eines Prototyps unter Beweis stellen.

6. Schlussteil

Herzlich Willkommen im Schlussteil! Dieser Part umfasst Zusatzinformationen wie beispielsweise den nächst möglichem Eintrittstag oder deine Gehaltsvorstellung. Bitte nur angeben, wenn dies erwünscht ist. Ansonsten kann man auch nochmal auf die Stellenanzeige beziehen um Bezug zum Unternehmen herzustellen. Anschließend folgt eine Grußformel und deine Unterschrift – getippt und handgeschrieben.

Beispiel:

Ihre Stellenanzeige hat mich im besonderen Maße durch die vielfältigen Aufgaben, die sowohl Marketingaktivitäten als auch den direkten Kundenkontakt einschließen, angesprochen.

Gerne überzeuge ich Sie in einem persönlichen Gespräch und würde mich freuen, mit Ihnen die Möglichkeit einer erfolgreichen Zusammenarbeit näher zu besprechen.

Ich freue mich auf Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

Anna Müller (handgeschrieben)

Anna Müller (getippt)

Super! Damit steht dein erstes Bewerbungsanschreiben und der erste Schritt zur Einladung zum Vorstellungsgespräch und somit zu einem persönlichen kennenlernen ist gemacht. Anbei sind nochmal wichtige Grundsätze aufgelistet, die es beim Anschreiben zu beachten gibt. Alles weitere was du für deine Karriere wissen möchtest, findest du in unserem Karriereguide.

Gut zu wissen:

  • Sie und Ihr immer am Anfang großschreiben
  • Einheitliche Schriftart und Schriftgröße beachten
  • Keine Rechtschreibfehler! Denn die befördern dich direkt ins aus.
  • Schau dir nochmal genau die Kommaregelungen an!
  • Prüfe nochmal den korrekten Aufbau
  • Kontrolliere nochmal, ob du den passenden Ansprechpartner gewählt hast
  • Lass am besten jemand drüber lesen, vier Augen sehen besser als zwei!
  • Das Bewerbungsfoto gehört nicht auf die Seite des Anschreibens
  • Gehalt immer Brutto angeben

Egal ob du ein Anschreiben für ein Praktikum, ein Duales Studium, einen Werksstudentenjob oder einen Job als Young Professional erstellst, wenn du unsere Tipps zum Bewerbungsanschreiben berücksichtigst steht einer Einladung zum Vorstellungsgespräch nichts mehr im Weg.

Zum Abschluss noch ein Tipp für deine Jobsuche: Auf ALPHAJUMP kannst du dein kostenloses Job-Match erstellen und herausfinden, wie gut deine Kompetenzen zu deinem Traumjob matchen. Hier kannst Du dich kostenfrei registrieren und ganz bequem Jobanfragen von interessanten Arbeitgebern erhalten.

War dieser Artikel hilfreich?

Dein Feedback hilft uns, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und gib uns hiermit eine Rückmeldung, ob dir der Beitrag gefallen hat!

Vielen Dank für dein Feedback!

Unsere neuesten Jobs

Beliebteste Artikel

Interessante Artikel die Dich interessieren können


Lebenslauf

Hier erhältst du Beispiele und Tipps zu deinem Lebenslauf.

Motivationsschreiben

Tipps, Muster und Beispiele für dein Motivationsschreiben.

Bewerbungsfoto

Mit einem seriösen Bewerbungsbild erhöhst du deine Jobchancen.

Bewerbungsvideo

Ein Bewerbungsvideo hebt dich von der Masse ab.

Bewerbungsgespräch

Tipps, Fragen und Beispiele für dein Bewerbungsgespräch.

Telefoninterview

Das Telefoninterview als Ersatz für ein Bewerbungsgespräch?

Assessment Center

Ein Assessment Center besteht aus 5 Phasen.

Karrieremessen

Die fünf größten Messen Deutschlands

E-Mail Bewerbung

Was gehört in eine E-Mail-Bewerbung?

Kreative Bewerbung

Die Kunst der kreativen Bewerbung.

Bewerbungshomepage

Die Bewerbung der besonderen Art!

Deckblatt Bewerbung

Benötigt man ein Deckblatt?

Registriere dich jetzt schnell & kostenlos

ALPHAJUMP - Deutschlands größte Job-Matching-Plattform für Akademiker

oder anmelden mit

Mit dem Klick auf "Kostenlos registrieren" akzeptierst du die AGB und Datenschutzbestimmung von ALPHAJUMP und bestätigst, diese gelesen und verstanden zu haben.

arrow_drop_down
Inhaltsverzeichnis
Wir verwenden Cookies, um dir alle Funktionen ermöglichen zu können. Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu.