Handschriftlicher Lebenslauf Informationen, Tipps und Tricks

Hier findest Du Muster und Beispiele zu dem Thema handschriftlichen Lebenslauf als wichtigen Bestandteil in der Bewerbung.

Handschriftlicher Lebenslauf
Verfasst von: Redaktion | Artikel vom: 16.12.2017 | Aktualisiert am: 16.10.2018

Bewerbung mit einem handschriftlichen Lebenslauf

Hier erfährst du was alles in einen handschriftlichen Lebenslauf, wie er aufgebaut werden muss und welches Papier du verwenden solltest. Der handgeschriebene Lebenslauf wird nur noch von wenigen Arbeitgebern verlangt. Denn in unserem Computerzeitalter ist alles Handgeschriebene eher aus der Mode gekommen. Wenn er aber in einer Stellenausschreibung explizit verlangt wird, solltest du dich unbedingt daran halten. Einige Arbeitgeber sehen den handschriftlichen Lebenslauf nämlich dann als deine erste Arbeitsprobe.

Du suchst einen Job als Student oder Absolvent? Auf ALPHAJUMP erhältst du kostenlose Job-Angebote und Job-Anfragen von Arbeitgebern, die Studierende und Absolventen suchen.

1. Was muss ich beim Erstellen eines handschriftlichen Lebenslaufs beachten?

Einen handschriftlichen Lebenslauf zu erstellen macht nur dann Sinn, wenn man ihn auch lesen kann. Achte also auf jeden Fall darauf dass du ordentlich und leserlich schreibst. Jeder mit einer schönen Handschrift ist hier natürlich im Vorteil. Dann kommt es noch auf das Material an. Du solltest deinen handschriftlichen Lebenslauf entweder mit einem Tintenfüller oder einem hochwertigen Kugelschreiber erstellen, dadurch wirkt das Schriftbild noch klarer. Welches Papier du für den handgeschriebenen Lebenslauf nutzt ist auch von Bedeutung. Du solltest möglichst dickes Papier nutzen mit einer mindestdicke von 100 Gramm pro Quadratmeter. Das Papier für den handgeschriebenen Lebenslauf muss Blanko sein, das heißt ohne Linien. Um in einer geraden Linie zu schreiben solltest du dir ein liniertes Blatt das durchscheint darunter legen. Um ein sauberes Format zu haben musst du an beiden Seiten des Blatts einen Rand lassen. Der linke Rand sollte mindestens so breit sein, dass man den handschriftlichen Lebenslauf lochen könnte und auf der rechten Seite sollte der Abstand circa zwei Zentimeter betragen.

Du suchst einen Job?

Hier erhältst Du Job-Angebote von Top-Arbeitgebern.

2. Wie muss ein handschriftlicher Lebenslauf aufgebaut sein?

Bei dem Aufbau des handschriftlichen Lebenslaufs kommt es darauf an welche Art du wählst. Die häufigste Form ist der handschriftlich ausführliche Lebenslauf. Hier ist der baust du den Lebenslauf in einem Fließtext in aufsatzform auf. Du beginnst mit der Einleitung in der du dich vorstellst (persönliche Daten), dann kommt der Hauptteil in dem du chronologisch deine Schulzeit, Praktika, Studium, Ausbildung und deine beruflichen Erfahrungen beschreibst. Zuletzt kommt dann der Schluss in dem du vermittelst wo du zukünftig arbeiten möchtest und warum. Diese Art des handschriftlichen Lebenslaufs zählt unter anderem auch zu den benötigten Unterlagen zur Einbürgerung. Die zweite Möglichkeit einen handschriftlichen Lebenslauf aufzubauen ist die Form des tabellarischen Lebenslaufs. Hier musst du beachten, dass deine Angaben des schulischen und des beruflichen Werdegangs antichronologisch dargestellt werden. Das heißt du beginnst immer mit der aktuellen Tätigkeit.

Den handschriftlichen Lebenslauf professionell zu schreiben ist nicht immer einfach, aber wenn du folgende Tipps berücksichtigst kann fast nichts mehr schief gehen.

3. Tipps zu Erstellung eines handschriftlichen Lebenslaufs

  • Benutze immer einen hochwertigen Stift
  • Benutze keinen Korrekturroller oder Tintenkiller
  • Nutze hochwertiges Papier
  • Knicke im Papier sind ein absolutes Tabu
  • Schreibe ordentlich und leserlich
  • Achte auf die Form und die Einhaltung der Seitenränder
  • Achte auf Rechtschreibung und Grammatik
  • Lass keine Lücken im Lebenslauf
  • Schreibe den Lebenslauf selbst! (nicht schreiben lassen)

Natürlich ist es auch wichtig den handschriftlichen Lebenslauf wahrheitsgemäß zu erstellen, denn wie jeder weiß haben Lügen kurze Beine und auf kurz oder lang kommt immer die Wahrheit ans Licht.

Zum Abschluss noch ein Tipp für deine Jobsuche: Auf ALPHAJUMP kannst du dein kostenloses Job-Match erstellen und herausfinden, wie gut deine Kompetenzen zu deinem Traumjob matchen. Hier kannst Du dich kostenfrei registrieren und ganz bequem Jobanfragen von interessanten Arbeitgebern erhalten.

War dieser Artikel hilfreich?

Dein Feedback hilft uns, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und gib uns hiermit eine Rückmeldung, ob dir der Beitrag gefallen hat!

Vielen Dank für dein Feedback!

Unsere neuesten Jobs

Beliebteste Artikel

Interessante Artikel die Dich interessieren können


E-Mail Bewerbung

Was gehört in eine E-Mail-Bewerbung?

Kreative Bewerbung

Die Kunst der kreativen Bewerbung.

Bewerbungshomepage

Die Bewerbung der besonderen Art!

Deckblatt Bewerbung

Benötigt man ein Deckblatt?

Social Media Bewerbung

Was Social Media alles kann!

Initiativbewerbung

So klappt es mit der Initiativbewerbung!

Europass Lebenslauf

Europass: Schon mal gehört?

Ausführlicher Lebenslauf

Wie sieht dein Lebenslauf aus?

Tabellarischer Lebenslauf

Tabellarischer Lebenslauf!

Bewerberprofil

Must have: Bewerberprofil.

Praktikumsanschreiben

So ergatterst du ein Praktikum, garantiert!

Anschreiben Werkstudent

Schnapp dir deinen Job als Werkstudent!

Registriere dich jetzt schnell & kostenlos

ALPHAJUMP - Deutschlands größte Job-Matching-Plattform für Akademiker

oder anmelden mit

Mit dem Klick auf "Kostenlos registrieren" akzeptierst du die AGB und Datenschutzbestimmung von ALPHAJUMP und bestätigst, diese gelesen und verstanden zu haben.

arrow_drop_down
Inhaltsverzeichnis
Wir verwenden Cookies, um dir alle Funktionen ermöglichen zu können. Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu.