Praxissemester Lebenslauf Alles rund um den Lebenslauf fürs Praxissemester

Auf dieser Seite haben wir von ALPHAJUMP alle wichtigen Informationen gesammelt, um den perfekten Lebenslauf für deine Bewerbung für ein Praxissemester zu schreiben. Mit unseren einfachen, kleinen Tipps und Tricks kannst du deinen persönlichen Lebenslauf schreiben und dich einfach an unseren beispielhaften Aufbau halten, um den Lebenslauf zu schreiben, der dich in dein Praxissemester bringt.

Lebenslauf Praxissemester
Verfasst von: Redaktion | Artikel vom: 02.08.2018

Alles rund um den Lebenslauf fürs Praxissemester

Einen gepflegten Lebenslauf musst du eigentlich nur ein Mal in deinem Arbeitsleben wirklich machen. Denn du entwickelst dich mit den Jahren ja nur weiter und sammelst neue Kompetenzen, die du dann eintragen kannst. Mit einem Lebenslauf, der deine Stärken betont kannst du nur Punkten, weil dein zukünftiger Arbeitgeber liest aus deinem Lebenslauf, ob du die geeigneten Voraussetzungen für die Stelle hast. Mit unseren kleinen Kniffen kannst du ganz einfach und schnell einen Lebenslauf anlegen, der zukünftige Arbeitgeber überzeugt und den du nicht für jede Bewerbung neu anlegen musst.

1. Setze der Theorie ein Ende – Lebenslauf Praxissemester

Die Klausurenphase ist vorbei und du fragst dich, wieso du dir das eigentlich jedes Semester wieder antust? Dann wird es Zeit eine Auszeit von der Theorie zu nehmen und dich für ein Praxissemester zu bewerben. Während eines Praxissemesters kannst du wertvolle Erfahrungen in einem Unternehmen sammeln. Ein Praxissemester im Lebenslauf wertet deine Bewerbung erheblich auf und macht dich für Unternehmen nach dem Studium noch attraktiver. Während deines Praxissemesters kannst du viel über das spätere Berufsbild deines Studiums lernen und dich in der Berufswelt besser orientieren. So kannst du nach deinem Studium besser einschätzen, nach welcher Art Unternehmen du nach dem Studium suchst. Also los geht’s: Hier findest du spannende Stellenangebote fürs Praxissemester.

2. Layout für deinen Lebenslauf im Praxissemester

First things first – Bevor du mit dem tippen loslegen kannst, solltest du dir ein Layout für deinen Lebenslauf erstellen. Wenn du die Formatierung direkt festlegst, wirst du es während des Schreibens leichter haben und musst im Nachgang weniger nervige Formatierungsarbeit leisten. Beim Erstellen deines Word-Layouts solltest du immer als vordergründiges Ziel die Übersichtlichkeit deiner Unterlagen haben. Gerne verliert man sich in aufregenden Designs, aber am Ende des Tages ist das Wichtigste am Lebenslauf die Übersichtlichkeit. Fokussiere dich also darauf, deinen Lebenslauf fürs Praxissemester strukturiert aufzubauen. Das Unternehmen soll alle wichtigen Informationen auf deinem Lebenslauf schnell und einfach finden können.

Für die Formatierung deines Lebenslaufes fürs Praxissemester solltest du vier Grundeinstellungen machen in Schriftart, Schriftfarbe, Schriftgröße und den Seitenrändern. Die optimalen Schriftarten für den Lebenslauf sind leicht lesbar und klar wie Arial, Ebrima und Calibri. Als Schriftfarbe empfehlen wir ein simples Schwarz. Farbe darf natürlich auch in deinem Lebenslauf eingebaut werden, jedoch solltest du diese auf Überschriften und das Design beschränken. Der Text sollte eine Schriftgröße von 10 bis 12 Punkt betragen, während du bei Überschriften auf 14 bis 16 Punkt hochgehen kannst. Zu guter Letzt kannst du in Microsoft Word den Seitenrand einstellen. Damit dein Lebenslauf nicht zu überladen wirkt, solltest du einen Seitenrand von mindestens 2,5 cm wählen.

Du suchst einen Job?

Hier erhältst Du Job-Angebote von Top-Arbeitgebern.

Formatierung: Lebenslauf Praxissemester

Schriftart: Arial, Calibri oder Ebrima
Schriftgröße: Text 10 bis 12 Punkt
Schriftgröße: Überschrift 14 bis 16 Punkt
Schriftfarbe: Schwarz
Seitenränder: Mindestens 2,5 cm

3. Aufbau deines Lebenslaufs fürs Praxissemester

Bei der Struktur des Lebenslaufes gibt es viele Details zu berücksichtigen. Schon kleine Abweichungen können dafür sorgen, dass dein Lebenslauf im Papierkorb landet bevor er überhaupt gelesen wurde. Um das zu vermeiden helfen wir dir mit unseren Tipps rund um den Aufbau des Lebenslaufes. Formatiere deinen Lebenslauf so wie deine weiteren Bewerbungsunterlagen. Dadurch werden deine Dokumente einheitlich und machen einen stimmigeren Eindruck beim Durchblättern. Um deinem potentiellen Arbeitgeber im Praxissemester das Leben leichter zu machen, solltest du dich in deinem Lebenslauf und Anschreiben kurz halten. Der Lebenslauf sollte also nicht mehr als 2 Din-A4-Seiten betragen. Um eine mögliche halbe dritte Seite zu vermeiden kannst du versuchen mit der Struktur und Formatierung etwas zu spielen.

Fakten zum Lebenslauf

  • Platzierung: Hinter das Anschreiben
  • Formatierung: Einheitlich mit den Bewerbungsunterlagen
  • Länge: 1 bis 2 Din-A4-Seiten

3.1 Persönliche Angaben im Lebenslauf

Jeder Lebenslauf, ob fürs Praxissemester, Abschlussarbeit, Praktikum oder Nebenjob, sollte mit deinen Kontaktdaten beginnen. Dadurch kann das Unternehmen ohne langes Suchen deine Telefonnummer oder Email-Adresse finden damit sie dich bei Rückfragen zu kontaktieren können. Zu den persönlichen Daten gehören dein voller Name, Anschrift, Geburtsdatum, Geburtsort, Telefonnummer und deine Email-Adresse.

Muster deiner persönlichen Angaben

Name: Max Mustermann
Anschrift: Bachgasse 1 53117 Bonn
Telefonnummer: 0123456789
Email: [email protected]
Geboren: 01.01.1991 in Köln

Muster deiner persönlichen Angaben Variante 2

persönliche Angaben Muster
Max Mustermann
Anschrift: Bachgasse 1
53117 Bonn
Telefonnummer: 0123456789
Email: [email protected]
Geboren: 01.01.1991 in Köln

3.2 Der Bildungsweg in deinem Lebenslauf fürs Praxissemester

Bei der Bewerbung für das Praxissemester steht dein Studium im Vordergrund. Demnach sollte dieses Element in deinem Lebenslauf direkt nach den Kontaktdaten stehen. In vielen Lebensläufen steht an erster Stelle die Praxiserfahrung und nicht der Bildungsweg. Es ist dir überlassen, in welcher Reihenfolge du deine Angaben machst. Generell kannst du die Reihenfolge einmal von der Art der Stelle auf die du dich bewirbst abhängig machen oder von deinem persönlichem Werdegang. Wenn du schon viele Jahre lang in der Arbeitswelt unterwegs bist und einschlägige Erfahrungen gesammelt hast, sind diese für das Unternehmen vielleicht spannender, als dein Hochschulabschluss, welcher schon 10 Jahre zurück liegt. Als Bewerber für ein Praxissemester hast du jedoch voraussichtlich nur erste Erfahrungen mit der Arbeitswelt. Da das Praxissemester in direkter Verbindung mit deinem Studium steht, ist dies im Lebenslauf am wichtigsten und sollte am meisten Aufmerksamkeit bekommen.

Generell kannst du dich an unserer Vorlage orientieren und diese auf deine Erfahrungen fürs Praxissemester anpassen. Die Bausteine, die nicht fehlen dürfen, sind das aktuelle Datum, Name des Unternehmens oder der Einrichtung, Bezeichnung der Position oder der Lehre (mit angestrebtem Abschluss) und die Schwerpunkte. In Deutschland ist ein tabellarischer Lebenslauf typisch um die Übersichtlichkeit zu gewährleisten. Du kannst deinen Lebenslauf nun chronologisch oder antichronologisch schreiben. Unsere Empfehlung: Der antichronologische Lebenslauf gewinnt stark an Beliebtheit. Schreibe also die aktuellsten Angaben nach oben und die zeitlich am weitesten zurückliegenden Angaben nach unten.

Vorlage für den Bildungsweg im Lebenslauf

Zeitraum Angabe
Oktober 2016 bis heute Marketing and International Business
(Bachelor of Science)

Hochschule Koblenz Schwerpunkte:
  • Marktforschung
  • Business English
  • Betriebliche Außenwirtschaft
August 2009 bis September 2016 Allgemeine Hochschulreife
Beethoven-Gymnasium Bonn Leistungskurse:
  • Englisch
  • Biologie

3.3 Praktische Erfahrung im Lebenslauf

Neben deinem Studium spielt aber auch deine praktische Erfahrung eine wichtige Rolle bei der Bewerbung. Zur praktischen Erfahrung gehören Praktika, Werkstudentenstellen, Nebenjobs, Minijobs und Festanstellungen. Um deine Erfahrungen im Lebenslauf am besten in Szene zu setzen, solltest du nicht nur den Namen des Unternehmens und den Zeitraum den du dort verbracht hast auflisten. Nutze den Platz auf deinem Lebenslauf optimal aus und zeige dem Unternehmen welche Erfahrungen du ins Praxissemester mitbringen kannst. Liste also unter dem Namen des Unternehmens und der Bezeichnung deiner Stelle die Kompetenzen, also Soft Skills und Hard Skills, auf, die du dir während deiner Arbeit angeeignet hast. Neben Soft Skills und Hard Skills sind auch die Hauptaufgaben, welche du im jeweiligen Job hattest spannend.

Zeitraum Angabe
Oktober 2016 bis heute Praktikant in Forschung und Entwicklung
Forschung GmbH, 53117 Bonn Haupttätigkeiten:
  • Produktforschung
  • Strategische Entwicklung
  • Dokumentation und Reporting
August 2009 bis September 2016 Produktionshelfer KFZ GmbH, 53117 Bonn
  • Zeitmanagement und Pünktlichkeit
  • Performance in Stresssituationen
  • Arbeiten im Team

3.4 Zusatzqualifikationen und Interessen im Lebenslauf

Der letzte Abschnitt deines Lebenslaufes bringt eine persönliche Note mit. Hier kannst du nämlich deine Interessen auflisten. Auf dem ersten Blick kann dies irrelevant für dein Praxissemester wirken. Jedoch können deine Interessen die Kirsche auf dem Eisbecher sein. Deine Interessen machen dich menschlicher und gegebenenfalls sympathischer. Außerdem bieten Sie einen Gesprächspunkt mehr im Vorstellungsgespräch, der oftmals eine entspanntere Atmosphäre schafft. Neben deinen Interessen gehören an diese Stelle auch noch deine Zusatzqualifikationen. Typische Qualifikationen sind Sprachkenntnisse, Microsoft Office Erfahrungen oder Zertifikate für andere Softwares.

Wenn du noch mehr Tipps rund um das Thema Lebenslauf für deinen Nebenjob suchst, findest du Tipps zum richtig bewerben in unserem Karriereguide:

Weitere Artikel zum Thema, in unserem Karriereguide:

War dieser Artikel hilfreich?

Dein Feedback hilft uns, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und gib uns hiermit eine Rückmeldung, ob dir der Beitrag gefallen hat!

Vielen Dank für dein Feedback!

Unsere neuesten Jobs

Beliebteste Artikel

Interessante Artikel die Dich interessieren können


Praktikumsanschreiben

So ergatterst du ein Praktikum, garantiert!

Anschreiben Werkstudent

Schnapp dir deinen Job als Werkstudent!

Jobmesse Vorbereitung

Planung für Jobmesse

Bewerbung Minijob

So bewirbst du dich für einen Minijob.

Bewerbung Nebenjob

So bewirbst du dich für einen Nebenjob.

Bewerbung Abschlussarbeit

So bewirbst du dich für eine Abschlussarbeit.

Lebenslauf Ferienjob

Dein Lebenslauf für einen Ferienjob.

Lebenslauf Abschlussarbeit

Dein Lebenslauf für die Abschlussarbeit.

Lebenslauf Minijob

Dein Lebenslauf für den Minijob.

Lebenslauf Nebenjob

Dein Lebenslauf für den Nebenjob.

Lebenslauf Student

Deinen Lebenslauf als Student schreiben.

Bewerbung Ferienjob

So bewirbst du dich für einen Ferienjob.

Registriere dich jetzt schnell & kostenlos

ALPHAJUMP - Deutschlands größte Job-Matching-Plattform für Akademiker

oder anmelden mit

Mit dem Klick auf "Kostenlos registrieren" akzeptierst du die AGB und Datenschutzbestimmung von ALPHAJUMP und bestätigst, diese gelesen und verstanden zu haben.

arrow_drop_down
Inhaltsverzeichnis
Wir verwenden Cookies, um dir alle Funktionen anbieten zu können und um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Wir bieten dir damit auch Funktionen für soziale Medien und wir analysieren die Zugriffe auf unsere Webseite. Dabei geben wir Informationen an unsere Partner für soziale Medien und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die sie dir bereitgestellt haben. Wenn du mehr über unsere Cookie-Richtlinie wissen willst, dann schaue in unseren Datenschutzbestimmungen nach. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst du unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr zur Cookie-Richtlinie.