Gehalt eines Steuerberaters Das verdient ein Steuerberater

Mit einem durchschnittlichen Gehalt von 60.000 EUR pro Jahr ist der Steuerberater ein vielversprechender Job. Aktuelle Gehaltstabellen, beeinflussende Faktoren und weitere wichtige Informationen rund um das Gehalt eines Steuerberaters findest du bei uns.

Themenüberblick: Steuerberater


JobsAusbildung & VoraussetzungenGehaltBewerbung - Steuerberater


Gehalt Steuerberater
Verfasst von: Redaktion | Artikel vom: 09.07.2019 | Aktualisiert am: 11.07.2019

Steuerberater- Gehalt, Verdienst und Einstiegsgehalt

Wie viel Gehalt verdient man beim Einstieg in die Steuerberaterkarriere und wie kann sich das Gehalt eines Steuerberaters mit steigender Berufserfahrung entwickeln? Verdienen sie genug? Eine Frage, die man definitiv mit Ja beantworten kann Mit einem Spitzenverdienst von 144.000 EUR im Jahr sind die Gehaltsaussichten eines Steuerberaters riesig! Von welchen Faktoren das Gehalt beeinflusst wird und wie die Unterschiede im Detail aussehen, kannst du jetzt hier nachlesen.

Du suchst einen Job als Steuerberater? Auf ALPHAJUMP erhältst du kostenlose Job-Angebote und Job-Anfragen von Arbeitgebern, die Steuerberater suchen.

1. Welches Einstiegsgehalt haben Steuerberater?

Das Einstiegsgehalt eines Steuerberaters liegt bei 48.000 Euro brutto. Das ist für ein Einstiegsgehalt relativ hoch und liegt daran, dass ein Steuerberater bereits eine lange Karriere vor sich hat. So hat er, falls er den Weg über eine Ausbildung gewählt hat, bereits 10 Jahre Berufserfahrung hinter sich. Bei einem Studium ist die Zeitspanne etwas kleiner und die Gehaltskurve steiler. Eine grobe Übersicht wie viel man in verschiedenen Positionen verdient, bekommst du jetzt:

  • Das Einstiegsgehalt eines Junior Steuerberaters liegt bei ca. 48.000 EUR brutto im Jahr.

  • Das durchschnittliche Gehalt eines Steuerberaters mit Berufserfahrung liegt bei ca. 60.000- 72.000 EUR.

  • Das durchschnittliche Gehalt eines Senior Steuerberaters mit liegt bei 92.000EUR im Jahr.

Steuerberater Jahresgehalt (Brutto)
Junior Steuerberater 48.000 EUR
Steuerberater (mit Berufserfahrung) 60.000- 72.000 EUR
Senior Steuerberater 92. 000 EUR
“Du fragst dich:
Wie werde ich Steuerberater?”

Auf ALPHAJUMP kannst du dein kostenloses Job-Match erstellen und herausfinden, wie gut deine Kompetenzen zu deinem Traumjob als Steuerberater matchen.

Du suchst einen Job als Steuerberater?
Hier erhältst Du Job-Angebote von Top-Arbeitgebern
Jetzt Profil anlegen
Drop_animation

2. Wie entwickelt sich das Gehalt von Steuerberatern?

Die Gehaltsentwicklung eines Steuerberaters hängt von mehreren Faktoren ab. Dazu gehören zum Beispiel der Standort, an dem man tätig ist, der Studienabschluss den man erreicht oder die Berufserfahrung, die man gesammelt hat. Im Folgenden zeigen wir dir die einzelnen Faktoren, die das Gehalt eines Steuerberaters maßgeblich beeinflussen.

2.1 Studienabschluss- Bachelor /Master

Du fragst dich: Wie viel verdienen Steuerberater mit einer Ausbildung, einem Studium oder einem Master?

Für den Beruf des Steuerberaters selbst spielt der absolvierte Abschluss erst einmal eine zweitrangige Rolle. Viel eher beeinflusst der Abschluss die Zeitspanne, die man benötigt um anerkannter Steuerberater zu sein.

Überblick - Gehalt und Kompetenzen eines Steuerberaters
zoom_in
Überblick - Berufsbild Steuerberater

Wählt man eine kaufmännische Ausbildung, zum Beispiel zum Steuerfachangestellten, folgt eine zehnjährige Praxisphase, nach der man eine Steuerberaterprüfung ablegen darf. Mit einem wirtschafts- oder rechtswissenschaftlichen Studienabschluss kann man diese Praxisphase bis auf zwei bzw. drei Jahre verkürzen- je nachdem ob Bachelor- oder Masterabschluss vorliegt und bereits dann die Prüfung machen. Konkret heißt das, dass man nach einem Steuerberater Studium viel schneller eine hohe Position erreicht und demnach auch schneller mehr Geld verdienen kann.

2.2 Größe und Standort

Wie viel verdienst du als Steuerberater im Mittelstand oder Konzern?

Die Besonderheit beim Steuerberater liegt darin, dass er in den meisten Fällen selbstständig ist. Ungefähr 70 % sind selbstständig, angestellte Steuerberater sind also eher die Seltenheit. Entscheidet man sich aber für eine Anstellung, so kann man als Steuerberater beispielsweise in großen Firmen wie den „big four“ oder auch in kleineren Beratungsfirmen und regionalen Bürogemeinschaften arbeiten. In der folgenden Tabelle haben wir euch aufgeführt wie das Gehalt in Bezug auf die Unternehmensgröße aussieht.

Abhängigkeit des Steuerberatergehalts von der Unternehmensgröße:

Unternehmensgröße Bruttogehalt pro Monat Bruttogehalt pro Jahr
Bis 500 Mitarbeiter 4.780 EUR 57.360 EUR
501-1.000 Mitarbeiter 5.340 EUR 64.000 EUR
Über 1.000 Mitarbeiter 5.860 EUR 70.320 EUR

Nicht nur die Größe des Unternehmens, sondern auch der Standort spielt eine entscheidende Rolle für das Gehalt des Steuerberaters. Wir haben recherchiert und die Gehälter nach Bundesland sortiert. So siehst du genau, in welchen Teilen von Deutschland besonders gut und wo verhältnismäßig weniger gezahlt wird.

Weitere Vor- und Nachteile von Start-Ups, Mittelständischen Unternehmen und Konzernen erfährst du hier:

Abhängigkeit des Steuerberater Gehalts von dem Bundesland:

Bundesland Bruttogehalt pro Monat Bruttogehalt pro Jahr
Baden-Württemberg 5.000 EUR 60.000 EUR
Bayern 5.400 EUR 64.800 EUR
Berlin 4.900 EUR 58.800 EUR
Brandenburg 4.550 EUR 54.600 EUR
Bremen 5.000 EUR 60.000 EUR
Hamburg 5.100 EUR 61.200 EUR
Hessen 5.000 EUR 60.000 EUR
Mecklenburg-Vorpommern 4.000 EUR 48.000 EUR
Niedersachsen 4.700 EUR 56.400 EUR
Nordrhein-Westfalen 4.800 EUR 57.600 EUR
Rheinland-Pfalz 4.300 EUR 51.600 EUR
Saarland 4.200 EUR 50.400 EUR
Sachsen 4.400 EUR 52.800 EUR
Sachsen-Anhalt 3.900 EUR 46.800 EUR
Schleswig-Holstein 4.700 EUR 56.400 EUR
Thüringen 4.000 EUR 48.000 EUR

2.3 Erfahrung

Die Berufserfahrung spielt beim Steuerberater eine entscheidende Rolle. Wie bereits erwähnt ist der Weg zum Job des Steuerberaters lang. Je nach Abschluss braucht man ungefähr 7-10 Jahre Berufserfahrung, um überhaupt als Steuerberater arbeiten zu dürfen. Genauso wie die Kompetenzen in den ersten Berufsjahren entwickelt sich aber auch das Gehalt mit zunehmender Berufserfahrung.

Hat man die Prüfung absolviert und trägt offiziell den Titel Steuerberater, ist das Maximum aber noch lange nicht erreicht. Auch als ausgewiesener Steuerberater hat man die Möglichkeit, das Gehalt zu steigern. Erledigt man seine Arbeit überdurchschnittlich gut und arbeitet man schon lange im Beruf, so wächst dadurch auch das Gehalt.

Ist man zu Anfang noch ein Junior Tax Consultant, kann man mit ein paar Jahren zum Senior Tax Consultant aufsteigen. Weitere Steps auf der Karriereleiter sind die Positionen des Tax Managers oder Senior Tax Managers. Ganz oben ist man angekommen, wenn man Partner in einer Steuerberaterkanzlei ist.

2.4 Weiterbildung

Wirklich ausgelernt hat man im Leben nie, das gilt auch fürs Berufsleben. Auch für den Steuerberater gibt es Weiterbildungsmöglichkeiten. Diese setzen allerdings einige Jahre Berufserfahrung als bestellter Steuerberater voraus. Man kann sich zum Beispiel zum Fachberater für internationales Steuerrecht qualifizieren oder sich zum Fachberater für Zölle und Verbrauchsteuern ausbilden. Diese Weiterbildungen haben einen enormen Umfang und sind mit einem großen Arbeitsaufwand verbunden.

Aufgrund der ständigen Veränderungen und Neuerungen im Steuerrecht stehen Steuerberater sogar in der Pflicht sich regelmäßig zu informieren und weiterzubilden. Wer sich Fachberater nennt, muss aber außerdem jährlich an Fortbildungsmaßnahmen in einem Umfang von mindestens 10 Stunden teilnehmen. Wer seinen Titel behalten will, muss sich also stetig weiterbilden. Lebenslanges Weiterbilden ist ein Muss, denn ansonsten würden Steuerberater ihr Recht auf Berufsausübung gefährden.

3. Besonderheiten- Gehalt als Steuerberater

Wie in jedem Beruf gibt es auch beim Steuerberater Besonderheiten, die es zu beachten gilt. Für viele sind die Gehaltsaussichten eines Steuerberaters äußerst verlockend. Dass sie gut bezahlt werden ist schließlich nicht von der Hand zu weisen. Der Weg dorthin ist allerdings weit. Fällt die Entscheidung auf den Beruf des Steuerberaters, muss man sich darüber im Klaren sein, dass es sehr lange dauern wird, bis man am Ziel ist.

Die anspruchsvolle Steuerberaterprüfung bedarf einer intensiven Vorbereitung und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Außerdem kann man sich in diesem Beruf nicht auf seinen Fähigkeiten und Kompetenzen ausruhen! Durch die ständigen Neuerungen im Steuerrecht muss man sich stets weiterentwickeln um den Job ordnungsmäßig und vor allem erfolgreich ausführen zu können.

Spricht man beim Steuerberater von Berufserfahrung, rechnet man erst ab dem Zeitpunkt, an dem die Steuerberaterprüfung erfolgreich bestanden wurde. Auf der Suche nach neuen Jobs zählt deshalb für viele Arbeitgeber erst diese „offizielle Berufserfahrung“. Davor hat der Steuerberater aber schon verschiedene Stationen in seiner Karriere absolviert.

Die guten Nachrichten: da die meisten Steuerberater selbstständig sind, können sie sich selbst aussuchen, welche Art von Mandanten sie vertreten. Am meisten verdient ein Steuerberater zum Beispiel wenn er große Unternehmen in lukrativen Branchen in ihren Steuerangelegenheiten unterstützt.

Tipps für die Gehaltsverhandlung für einen Steuerberater findest du im Karriereguide-Artikel Gehaltsverhandlung.

Tipp: Brutto-Netto Berechnung:

Wie am Ende das Gehalt brutto pro Monat zu netto umgerechnet wird, kannst du ganz einfach und schnell mit einem brutto netto Rechner herausfinden. Auch im Artikel "Geldwerter Vorteil" haben wir ebenso einen brutto netto Rechner für dich eingebaut. Hier geht's direkt zum brutto netto Rechner.

4. Fazit

Dass das Gehalt eines Steuerberaters von vielen Faktoren beeinflusst wird, hast du sicher gemerkt. Wir haben die wichtigsten Punkte noch einmal kompakt zusammengefasst:

  • Das Einstiegsgehalt von Steuerberatern liegt im Durchschnitt bei 48.000 EUR pro Monat. Und kann zu einem Spitzengehalt von bis zu 12.000 EUR im Monat, also 144.000 EUR jährlich anwachsen.

  • Als Steuerberater muss man sich stets weiterentwickeln. Ist man gut in dem was man tut, wird man auch überdurchschnittlich gut bezahlt.

  • Am besten verdient ein Steuerberater mit langjähriger Berufserfahrung in Hamburg, Bremen und Hessen

Quellen:

War dieser Artikel hilfreich?

Dein Feedback hilft uns, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und gib uns hiermit eine Rückmeldung, ob dir der Beitrag gefallen hat!

Vielen Dank für dein Feedback!

Unsere neuesten Jobs

Beliebteste Artikel

Interessante Artikel die Dich interessieren können


Registriere dich jetzt schnell & kostenlos

ALPHAJUMP - Deutschlands größte Job-Matching-Plattform für Akademiker

oder anmelden mit

Mit dem Klick auf "Kostenlos registrieren" akzeptierst du die AGB und Datenschutzbestimmung von ALPHAJUMP und bestätigst, diese gelesen und verstanden zu haben.

arrow_drop_down
Inhaltsverzeichnis
Wir verwenden Cookies, um dir alle Funktionen ermöglichen zu können. Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu.