Gehaltsvergleich 2020 Verdienst du genug in deinem Job?

„Geld regiert die Welt“ heißt es so eindrucksvoll und das erkennt man in vielen Bereichen des Lebens. Natürlich sollten in erster Linie die individuellen Eigenschaften sowie persönliche Präferenzen die entscheidenden Faktoren bei der Berufswahl sein und danach erst Aspekte wie das voraussichtliche Einstiegsgehalt oder die möglichen Gehaltsentwicklungen in der Zukunft.

Gehaltsvergleich 2020
Verfasst von: Redaktion | Artikel vom: 17.07.2017 | Aktualisiert am: 23.03.2020

Der große ALPHAJUMP Gehaltsvergleich 2020

Mit dem großen Gehaltsvergleich von ALPHAJUMP kannst du ganz einfach herausfinden wie die durchschnittlichen Bruttogehälter als Absolvent und auch später als Fach- bzw. Führungspersonal aussehen, wie die Gehaltsentwicklung in den verschiedenen Branchen mit der Zeit ist, welche Standorte für dein Berufsfeld besonders attraktiv sind und noch viele weitere interessante Aspekte in der Gehaltsentwicklung für das Jahr 2020.

Wer also am Ende des Jahres die höheren Gehälter bekommt und welche Branche zu den am schlechtesten bezahlten gehört findest du hier direkt und auf einen Blick heraus.

Du bist momentan auf Jobsuche? Auf ALPHAJUMP erhältst du kostenlose Job-Angebote und Job-Anfragen von Top-Arbeitgebern aus deiner Region

1. Was dir der Gehaltsvergleich verraten kann

Was ist eigentlich Gehalt? „Gehalt“ ist nach dem Gabler Wirtschaftslexikon: „[Der] Inbegriff aller aus nichtselbstständiger Arbeit erzielten Einkünften, d.h. aus einem Arbeits- oder Dienstverhältnis.“ Klingt ja schön und gut doch wirklich verständlich für jedermann ist das nicht. In einfachen Worten zusammengefasst ist das Gehalt die Belohnung für deine erfolgreiche Arbeit in einem Unternehmen.

Eigentlich müssen wir hier niemandem erklären was Gehalt eigentlich bedeutet. Gehalt ist sowieso nur dann wirklich interessant, wenn es um das eigene Gehalt geht oder man das eigene Gehalt, mit dem seiner Kollegen vergleicht. Und genau damit beschäftigen wir uns in diesem Text!

Der große ALPHAJUMP Gehaltsvergleich 2020 zeigt dir, wie die Gehälter in den verschiedenen Branchen durchschnittlich ausfallen. Um das ganze zumindest etwas übersichtlicher zu gestalten haben wir den Vergleich in zwei Blöcke unterteilt. Der erste Teil beschäftigt sich mit dem Gehalt von Absolventen der zweite Teil beschäftigt sich mit dem Gehalt von Fach- und Führungskräften.

Wir werden in diesem Text versuchen dem Zahlendschungel einen Sinn zu geben und dir anschaulich darzustellen, welche Einflüsse auf das Bruttojahresgehalt eine Rolle spielen.

2. Gehaltsvergleich für Absolventen

Den größten Gehaltssprung gibt es meistens vom Bafög, Neben- oder Werkstudentenjob zum ersten Gehalt als Absolvent. Je nachdem kannst du von wenigen hundert Euro Bafög oder Werkstudentengehalt im Monat, ganz schnell auf einige Tausend Euro Monatsgehalt hochschnellen.

Im Folgenden haben wir alle relevanten Informationen zu den verschiedenen Gehaltsfaktoren zusammengetragen, damit du dich schnell und einfach über die Gehaltsunterschiede von Absolventen informieren kannst.

Alle nachfolgenden Abschnitte sind alle gleich gegliedert. Als erstes stellen wir euch in einem kurzen Abschnitt die Gehaltsunterschiede beim Abschluss Bachelor vs. Master vor, danach folgen die Gehälter in den Bundesländern und zum Schluss die Branchengehälter. Lediglich der Allgemeine Gehaltsvergleich folgt einer anderen Struktur.

Du suchst einen Job?
Hier erhältst Du Job-Angebote von Top-Arbeitgebern
Jetzt Profil anlegen
Drop_animation

2.1 Allgemeiner Gehaltsvergleich

Was hast du studiert? Arbeitest du in der Großstadt und Bankmetropole Frankfurt am Main oder bei einem Hidden Champion in der Peripherie? Hast du einen Job in einer starken Branche oder in einer eher gehaltsschwachen Branche gefunden? Das alles sind Faktoren, die mitbestimmen wie hoch dein Gehalt ausfallen kann. Wenn man diese Faktoren außen vorlässt, dann liegt das Durchschnittliche Einstiegsgehalt eines frisch gebackenen Absolventen bei 44.836 EUR.

Einstiegsgehälter nach Studiengang

Absolventen einiger Studiengänge verdienen nachher in der Arbeitswelt mehr als andere. Ganz oben auf ist dabei die Medizin gefolgt von Wirtschaftsingenieurwesen und den Naturwissenschaften. Als Verlierer dieser Liste gehen leider diejenigen hervor, die Design, Geisteswissenschaften, Geschichte oder KuWi studiert haben.

Einstiegsgehalt nach Studiengang 2020

Studiengang Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
(Zahn-)Medizin 4.308 EUR 51.703 EUR
Wirtschaftsingenieurwesen 4.150 EUR 49.806 EUR
Naturwissenschaften 4.083 EUR 48.996 EUR
Ingenieurwissenschaften 4.065 EUR 48.782 EUR
Mathematik & Informatik 4.019 EUR 48.231 EUR
Wirtschaftsinformatik 4.001 EUR 48.018 EUR
Rechtswissenschaften 3.822 EUR 45.872 EUR
Wirtschaftswissenschaften 3.599 EUR 43.189 EUR
Psychologie 3.573 EUR 42.876 EUR
Sozialwissenschaften 3.290 EUR 39.487 EUR
Lehramt 3.244 EUR 38.935 EUR
Erziehungswissenschaften 3.158 EUR 37.903 EUR
Architektur 3.151 EUR 37.820 EUR
Design 2.993 EUR 35.925 EUR
Geisteswissenschaften 2.979 EUR 35.575 EUR
Geschichts- & Kulturwissenschaften 2.931 EUR 35.181 EUR

Einstiegsgehälter nach Studienabschluss

Bachelor oder Master – das ist hier die Frage! So oder so ähnlich hat es schon Shakespeare gesagt. Für viele steh es außer Frage mit einem Master dem Studium das i-Tüpfelchen aufzusetzen. Für andere ist es wichtig früher in den Arbeitsmarkt einzusteigen. Aber lohnt es sich denn überhaupt einen Master zu machen? Mit einem Master in der Tasche bekommt man generell ein höheres Einstiegsgehalt dafür muss man aber auch zwei bis vier Semester länger die „Volesungsbank“ drücken. Mit dem Bachelor in der Tasche steigst du früher in den Arbeitsmarkt ein und kannst früher Arbeitserfahrung sammeln.

Hier eine Übersicht darüber, wie viel Absolventen welcher Studiengänge verdienen, wenn sie einen Bachelor- vs. einen Master-Abschluss haben.

Einstiegsgehalt nach Studienabschluss 2020

Studiengang Bachelor Master
Bruttogehalt (Monat) Bruttogehalt (Jahr) Bruttogehalt (Monat) Bruttogehalt (Jahr)
Ingenieur 3.917 EUR 47.013 EUR 4.217 EUR 50.611 EUR
(Unternehmens-) Berater 3.771 EUR 45.254 EUR 4.169 EUR 50.034 EUR
IT 3.742 EUR 44.908 EUR 4.149 EUR 49.790 EUR
Finanzen 3.584 EUR 43.014 EUR 4.084 EUR 49.018 EUR
Management 3.625 EUR 43.504 EUR 3.978 EUR 47.747 EUR
Einkauf, Materialwirtschaft & Logistik 3.332 EUR 39.993 EUR 3.899 EUR 46.795 EUR
Naturwissenschaftliche Forschung & Labor 3.572 EUR 42.864 EUR 3.778 EUR 45.336 EUR
Vertrieb 3.430 EUR 41.165 EUR 3.708 EUR 44.496 EUR
Design 2.901 EUR 34.823 EUR 3.691 EUR 44.292 EUR
Personal 3.237 EUR 38.846 EUR 3.685 EUR 44.225 EUR
Marketing 3.269 EUR 39.234 EUR 3.639 EUR 42.669 EUR
Administration &Sekretariat 3.011 EUR 36.133 EUR 3.483 EUR 41.805 EUR
Bildung 2.707 EUR 32.490 EUR 3.451 EUR 41.414 EUR

Branchengehälter für Absolventen

Dein Einstiegsgehalt ist nicht nur von Faktoren wie Studiengang und Abschluss abhängig, sondern richtet sich auch nach der Branche, in der du arbeiten willst. Im Branchenvergleich steht der Fahrzeugbau an erster Stelle, gefolgt von der Chemie- und Erdölverarbeitenden Industrie und dicht dahinter die Pharmaindustrie. Die Branchenverlierer sind hier die Medienbranche, der Bildungssektor und die Werbe-, Marketing- und PR-Branche.

Branchengehälter für Absolventen 2020

Branche Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Fahrzeugbau & -zulieferer 4.284 EUR 51.410 EUR
Chemie- & Erdölverarbeitende Industrie 4.185 EUR 50.227 EUR
Pharmaindustrie 4.181 EUR 50.175 EUR
Luft- & Raumfahrttechnik 4.116 EUR 49.393 EUR
Elektrotechnik, Feinmechanik &Optik 4.078 EUR 48.936 EUR
Medizintechnik 4.077 EUR 48.928 EUR
Maschinen- & Anlagebau 4.061 EUR 48.735 EUR
Metallindustrie 4.029 EUR 48.353 EUR
Versicherungswesen 4.018 EUR 48.218 EUR
Banken 3.961 EUR 47.536 EUR
Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfung & Recht 3.915 EUR 46.985 EUR
Energie-/Wasserversorgung & Entsorgung 3.856 EUR 46.280 EUR
Finanzdienstleistung 3.793 EUR 45.511 EUR
IT & Internet 3.788 EUR 45.458 EUR
Telekomunikation 3.734 EUR 44.813 EUR
Wissenschaft & Forschung 3.728 EUR 44.745 EUR
Baugewerbe & -industrie 3.697 EUR 44.371 EUR
Immobilien 3.692 EUR 44.311 EUR
Transport & Logistik 3.639 EUR 43.675 EUR
Konsum- & Gebrauchsgüter 3.617 EUR 43.413 EUR
Sonstige Branchen 3.515 EUR 42.185 EUR
Groß- & Einzelhandel 3.480 EUR 41.766 EUR
Nahrungs- & Genussmittel 3.449 EUR 41.399 EUR
Personaldienstleistung 3.449 EUR 41.390 EUR
Gesundheit & soziale Dienste 3.383 EUR 40.605 EUR
Öffentlicher Dienst & Verbände 3.380 EUR 40.562 EUR
Medien 3.291 EUR 39.499 EUR
Bildung & Training 3.223 EUR 38.686 EUR
Agentur, Werbung, Marketing & PR 3.015 EUR 36.181 EUR

Einstiegsgehälter je nach Unternehmensgröße

Ob kleines Familienunternehmen oder Start-Up, ein Arbeitgeber aus dem Mittelstand, ein Großkonzern oder sogar Global Player, vor dieser Entscheidung wird früher oder später wohl jeder stehen.

Bei großen Konzernen und Global Playern könnt ihr in der Regel ein höheres Einstiegsgehalt erwarten als beim Familienbetrieb um die Ecke. Wenn das Gehalt für euch also der ausschlaggebende Punkt ist seid ihr hier genau richtig. Sollte das Gehalt zweitrangig sein und es ist euch wichtiger eine schöne Arbeitsatmosphäre zu haben, dann ist vielleicht ein Start-Up oder Arbeitgeber aus dem Mittelstand genau das richtige für euch.

Gehälter nach Unternehmensgröße 2020

Unternehmensgröße Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
1 – 500 Mitarbeiter 3.528 EUR 42.344 EUR
501 – 1000 Mitarbeiter 3.819 EUR 45.837 EUR
Über 1000 Mitarbeiter 4.088 EUR 49.062 EUR

Standortspezifische Einstiegsgehälter

Nicht nur die Branchen, sondern auch die Standorte haben einen Einfluss auf das Einstiegsgehalt. Am besten schneidet Bayern mit 47.236 EUR ab und dicht darauf folgt Baden-Württemberg 47.018 EUR. Am schlechtesten bezahlen Thüringen mit 39.663 EUR auf dem vorletzten und Sachsen mit 36.857 EUR auf dem letzten Platz. Schon aus diesem kleinen vergleich wird deutlich, dass es ein starkes West-Ost Gefälle gibt. Im Durchschnitt zahlen die Ostdeutschen Bundesländer 4600 EUR weniger als die Bundesländer im Westen.

Einstiegsgehälter nach Bundesland 2020

Bundesland Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Baden-Württemberg 3.918 EUR 47.018 EUR
Bayern 3.936 EUR 47.236 EUR
Berlin 3.472 EUR 41.670 EUR
Brandenburg 3.326 EUR 39.915 EUR
Bremen 3.583 EUR 43.005 EUR
Hamburg 3.571 EUR 42.857 EUR
Hessen 3.901 EUR 46.813 EUR
Mecklenburg-Vorpommern 3.386 EUR 40.639 EUR
Niedersachsen 3.589 EUR 43.069 EUR
Nordrhein-Westfalen 3.629 EUR 44.315 EUR
Rheinland-Pfalz 3.565 EUR 42.787 EUR
Saarland 3.578 EUR 42.936 EUR
Sachsen 3.221 EUR 36.857 EUR
Sachsen-Anhalt 3.331 EUR 39.974 EUR
Schleswig-Holstein 3.666 EUR 43.999 EUR
Thüringen 3.302 EUR 39.663 EUR

2.2 Gehaltsvergleich für Wirtschaftswissenschaften

Du hast gerade deinen Abschluss in einem Wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang gemacht und möchtest wissen was du für ein Gehalt erwarten kannst. Dann bist du hier genau richtig.

Mit einem Abschluss dieser Studienrichtung verdienst du im Schnitt 43.189 EUR brutto im Jahr. Was genau du allerdings bekommen wirst ist abhängig von der Branche, in der du eine Anstellung suchst, dem Bundesland, in dem du Arbeiten möchtest und der genauen Berufsgruppe, der du angehören wirst.

Abschluss Bachelor vs. Master

Wie zu erwarten hat derjenige der länger die Schulbank gedrückt hat ein höheres Einstiegsgehalt. Mit einem Bachelor in Wirtschaftswissenschaften verdient man bei seiner ersten Stelle im Durchschnitt 40.255 EUR brutto im Jahr. Als Master liegt das Einstiegsgehalt bei durchschnittlich 46.142 EUR brutto im Jahr.

Gehalt in den Bundesländern

Die elf aufgelisteten Bundesländer zahlen einem frisch gebackenen Wirtschaftswissenschaftler durchschnittlich 41.943 EUR brutto im Jahr. Ganz oben steht dabei Hessen mit 46.059 EUR und das Schlusslicht bildet Sachsen mit 37.101 EUR Jahres Brutto.

Gehalt in den Bundesländern 2020

Bundesland Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Baden-Württemberg 3.661 EUR 43.938 EUR
Bayern 3.767 EUR 45.208 EUR
Berlin 3.368 EUR 40.427 EUR
Brandenburg k. A. k. A.
Bremen 3.399 EUR 40.798 EUR
Hamburg 3.537 EUR 42.449 EUR
Hessen 3.838 EUR 46.059 EUR
Mecklenburg-Vorpommern k. A. k. A.
Niedersachsen 3.403 EUR 40.837 EUR
Nordrhein-Westfalen 3.591 EUR 43.101 EUR
Rheinland-Pfalz 3.445 EUR 41.351 EUR
Saarland k. A. k. A.
Sachsen 3.091 EUR 37.101 EUR
Sachsen-Anhalt k. A. k. A.
Schleswig-Holstein 3.342 EUR 40.110 EUR
Thüringen k. A. k. A.

Gehalt nach Branchen

Mit einem Abschluss in Wirtschaftswissenschaften in der Tasche verdienst du am besten, wenn du ins Bankengewerbe, in den Fahrzeugbau oder die Unternehmensberatung bzw. Wirtschaftsprüfung oder Recht gehst. Hier verdienst du durchschnittlich 45.858 EUR brutto im Jahr.

Am geringsten verdienst du im Groß- und Einzelhandel, der Personaldienstleistung oder in der Werbung bzw. Marketing und PR. Hier verdienst du im Durchschnitt nur etwa 39.823 EUR brutto im Jahr.

Gehalt nach Branchen 2020

Branche Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Banken 3.831 EUR 45.975 EUR
Fahrzeugbau & –zulieferer 3.826 EUR 45.921 EUR
Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfung & Recht 3.806 EUR 45.678 EUR
Finanzdienstleister 3.761 EUR 45.136 EUR
IT & Internet 3.707 EUR 44.494 EUR
Konsum- & Gebrauchsgüter 3.638 EUR 43.662 EUR
Transport & Logistik 3.545 EUR 42.547 EUR
Groß- & Einzelhandel 3.461 EUR 41.536 EUR
Personaldienstleistung 3.392 EUR 40.714 EUR
Agentur, Werbung, Marketing & PR 3.101 EUR 37.219 EUR

2.3 Erziehungswissenschaften, Psychologie & Sozialwissenschaften

Was verdienen eigentlich Psychologen, Erziehungs- oder Sozialwissenschaftler? Die klare Antwort auf diese Frage lautet: Das kommt ganz drauf an! Die verschiedenen Faktoren die einen Einfluss auf dein Einstiegsgehalt nach dem Studium nehmen findest du weiter unten in den verschiedenen Tabellen.

Gehalt nach Abschluss

Von den drei oben genannten Studiengängen verdient der Psychologe nach seinem Abschluss mit durchschnittlich 42.876 EUR Jahres brutto mit Abstand am meisten. Dahinter folgt der Sozialwissenschaftler mit 39.487 EUR und das Schlusslicht bildet der Erziehungswissenschaftler mit 37.903 EUR Jahres brutto.

Als Bachelor verdient man in dieser Gruppe etwa 37.984 EUR brutto im Jahr. Wenn man sich nach seinem Abschluss Master nennen kann, dann liegt das durchschnittliche Gehalt bei ca. 40.897 EUR brutto im Jahr.

Gehälter nach Bundesländern

Anhand der neun aufgelisteten Bundesländer lässt sich kein Ost-West-Gefällt feststellen. Am meisten verdient man in den „sozialen Berufen“, wenn man in Hessen arbeitet. Hier verdient man im Durchschnitt 42.934 EUR brutto. An zweiter Stelle folgt NRW mit 41.273 EUR und nur knapp dahinter folgt Baden-Württemberg mit 41.163 EUR. Am wenigsten verdient man in Rheinland-Pfalz mit nur 34.547 EUR brutto.

Erziehrungswissenschaften, Psychologie & Sozialwissenschaften: Gehalt in den Bundesländern 2020

Bundesland Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Baden-Württemberg 3.430 EUR 41.163 EUR
Bayern 3.404 EUR 40.919 EUR
Berlin 3.253 EUR 439.045 EUR
Brandenburg k. A. k. A.
Bremen k. A. k. A.
Hamburg 3.258 EUR 39.104 EUR
Hessen 3.577 EUR 42.934 EUR
Mecklenburg-Vorpommern k. A. k. A.
Niedersachsen 3.139 EUR 37.679 EUR
Nordrhein-Westfalen 3.439 EUR 41.273 EUR
Rheinland-Pfalz 2.878 EUR 34.547 EUR
Saarland k. A. k. A.
Sachsen 2.837 EUR 35.045 EUR
Sachsen-Anhalt k. A. k. A.
Schleswig-Holstein k. A. k. A.
Thüringen k. A. k. A.

Gehalt nach Branche

Branchentechnisch zahlen in dieser Gruppe Fahrzeugbauer und – zulieferer mit 44.294 EUR das beste Jahresgehalt. Nur knapp dahinter folgt Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfung und Recht mit 44.197 EUR. An dritter Stelle folgt die IT und Internet Branche mit 42.956 EUR brutto im Jahr.

Psychologie Gehalt nach Branchen 2020

Branche Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Fahrzeugbau & -zulieferer 3.691 EUR 44.294 EUR
Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfung & Recht 3.683 EUR 44.197 EUR
IT & Internet 3.579 EUR 42.956 EUR
Groß- & Einzelhandel 3.567 EUR 42.813 EUR
Personaldienstleistung 3.452 EUR 41.433 EUR
Öffentlicher Dienst & Verbände 3.325 EUR 39.908 EUR
Medien (Film, Funk, TV, Verlage) 3.220 EUR 38.650 EUR
Gesundheit & soziale Dienste 3.168 EUR 38.025 EUR
Bildung & Training 2.983 EUR 35.797 EUR
Agentur, Werbung, Marketing & PR 2.970 EUR 35.641 EUR

2.4 Ingenieurwissenschaften

Das Bruttodurchschnittsgehalt liegt für einen fertigen Ingenieurwissenschaftler bei 48.782 EUR Jahres brutto. Etwas mehr kannst du verdienen, wenn du Wirtschaftsingenieurwesen studiert hast. Hier bekommst du rund 49.806 EUR brutto im Jahr. Mit einem Bachelor-Abschluss in einer der beiden Fachrichtungen verdienst du durchschnittlich 46.100 EUR brutto im Jahr. Mit einem Masterabschluss liegt das Durchschnittsgehalt bei 50.763 EUR Jahres Brutto.

Gehälter nach Bundesländern

Die Top-drei Bundesländer für Ingenieurswissenschaftler sind Bayern mit 51.629 EUR, Baden-Württemberg mit 51.471 EUR, und Hessen mit 49.134 Euro durchschnittlichem Jahres Brutto.

Die Flop-drei Bundesländer für Ingenieurswissenschaftler sind Thüringen mit 42.710 EUR, Sachsen mit 41.818 EUR, und Sachsen-Anhalt mit 41.707 EUR durchschnittlichem brutto Jahresgehalt.

Ingenieurwissenschaften: Gehalt in den Bundesländern 2020

Bundesland Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Baden-Württemberg 4.289 EUR 51.471 EUR
Bayern 4.302 EUR 51.629 EUR
Berlin 3.744 EUR 44.938 EUR
Brandenburg k. A. k. A.
Bremen 4.145 EUR 49.751 EUR
Hamburg 3.878 EUR 46.536 EUR
Hessen 4.094 EUR 49.134 EUR
Mecklenburg-Vorpommern k. A. k. A.
Niedersachsen 4.013 EUR 48.164 EUR
Nordrhein-Westfalen 4.058 EUR 48.704 EUR
Rheinland-Pfalz 3.960 EUR 47.531 EUR
Saarland k. A. k. A.
Sachsen 3.484 EUR 41.818 EUR
Sachsen-Anhalt 3.475 EUR 41.707 EUR
Schleswig-Holstein 3.981 EUR 47.781 EUR
Thüringen 3.559 EUR 42.710 EUR

Gehalt nach Branche

Als Ingenieur oder Wirtschaftsingenieur zählt man zu den Topverdienern, wenn man in der Fahrzeugbau bzw. -zulieferer Branche arbeitet. Hier liegt das durchschnittliche brutto Jahresgehalt bei 53.033 EUR. An zweiter Stelle folgt die Chemie- bzw. Erdölverarbeitende Industrie, bei der man mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 52.082 EUR brutto rechnen kann. Knapp dahinter steht die Branche der Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfung und des Rechts, in der man bis zu 51.462 EUR Bruttojahresgehalt verdient.

Ingenieurwissenschaften Gehalt nach Branchen 2020

Branche Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Fahrzeugbau und -zulieferer 4.419 EUR 53.033 EUR
Chemie- und Erdölverarbeitende Industrie 4.340 EUR 52.082 EUR
Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfung, Recht 4.288 EUR 51.462 EUR
Medizintechnik 4.284 EUR 51.416 EUR
Elektrotechnik, Feinmechanik, Optik 4.198 EUR 50.385 EUR
Metallindustrie 4.156 EUR 49.877 EUR
Luft- und Raumfahrt 4.152 EUR 49.831 EUR
Maschinen- und Anlagebau 4.113 EUR 49.364 EUR
Wissenschaft und Forschung 4.060 EUR 48.731 EUR
Transport und Logistik 3.995 EUR 47.946 EUR

2.5 Naturwissenschaften

Als frisch gebackener Naturwissenschaftler aus einem der Fachbereiche Biologie, Chemie und Physik kannst du mit einem Bachelorabschluss mit bis zu 40.952 EUR brutto Jahresgehalt rechnen. Als Master-Absolvent liegt das Einstiegsgehalt mit etwa 5.000 EUR mehr, bei 45.646 EUR brutto im Jahr.

Gehälter nach Bundesländern

Der Top-Zahler unter den Bundesländern ist Bayern mit 53.027 EUR Bruttojahresgehalt. Danach folgen Hessen mit 51.482 EUR und NRW mit 49.905 EUR brutto im Jahr. Deutlich weniger verdient man zum Beispiel in Berlin mit 44.774 EUR und Sachsen mit 41.735 Euro durchschnittliches ruttojahresgehalt. Das Schlusslicht bildet hier Rheinland-Pfalz mit 39.441 EUR brutto im Jahr.

Naturwissenschaften: Gehalt in den Bundesländern 2020

Bundesland Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Baden-Württemberg 4.087 EUR 49.050 EUR
Bayern 4.418 EUR 53.027 EUR
Berlin 3.731 EUR 44.774 EUR
Brandenburg k. A. k. A.
Bremen k. A. k. A.
Hamburg 3.776 EUR 45.322 EUR
Hessen 4.290 EUR 51.482 EUR
Mecklenburg-Vorpommern k. A. k. A.
Niedersachsen 3.889 EUR 46.675 EUR
Nordrhein-Westfalen 4.158 EUR 49.905 EUR
Rheinland-Pfalz 3.268 EUR 39.441 EUR
Saarland k. A. k. A.
Sachsen 3.477 EUR 41.735 EUR
Sachsen-Anhalt k. A. k. A.
Schleswig-Holstein k. A. k. A.
Thüringen k. A. k. A.

Gehälter nach Branchen

Mit einem Abschluss in einer Naturwissenschaft steht einem ein breites Feld an Branchen offen. Die Top-drei sind dabei die Branchen Fahrzeugbau und -zulieferer mit 54.683 EUR, Elektrotechnik, Feinmechanik und Optik mit 54.001 EUR und die Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfung und Recht mit 53.218 EUR Bruttojahresgehalt.

Mit durchschnittlich 45.732 EUR brutto im Jahr verdient man in den Branchen Medizintechnik, Gesundheit und soziale Dienste und Wissenschaft/Forschung am wenigsten.

Naturwissenschaften Gehalt nach Branchen 2020

Branche Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Fahrzeugbau & -zulieferer 4.556 EUR 54.683 EUR
Elektrotechnik, Feinmechanik & Optik 4.500 EUR 54.001 EUR
Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfung & Recht 4.434 EUR 53.218 EUR
Chemie- & Erdölverarbeitende Industrie 4.387 EUR 52.644 EUR
Pharmaindustrie 4.383 EUR 52.607 EUR
Maschinen- & Anlagebau 4.381 EUR 52.580 EUR
IT und Internet 4.216 EUR 50.596 EUR
Medizintechnik 4.102 EUR 49.234 EUR
Gesundheit & soziale Dienste 3.764 EUR 45.173 EUR
Wissenschaft & Forschung 3.566 EUR 42.789 EUR

2.6 Mathematik & Informatik

Mit einem Abschluss in der Mathematik oder Informatik kannst du mit einem Bruttodurchschnittsgehalt von 48.231 EUR rechnen. Solltest du Wirtschaftsinformatik studiert haben bekommst du mit 48.018 EUR nur geringfügig weniger. Mit einem Bachelorabschluss in einer der beiden Fachrichtungen kannst du mit etwa 45.608 EUR brutto im Jahr rechnen. Hast du deinen Masterabschluss gemacht, kannst du mit 49.703 EUR brutto im Jahr etwa 4.000 EUR mehr erwarten.

Gehalt nach Bundesländern

Bei allen sieben Bundesländern, die Angaben gemacht haben, sieht das Jahresbrutto nicht schlecht aus. Am wenigsten verdienst man in Berlin mit 45.292 EUR und Niedersachsen mit 45.727 EUR. Der Spitzenreiter unter den Bundesländern ist Hessen mit 51.440 EUR durchschnittlichem Jahresbrutto.

Mathematik & Informatik: Gehalt in den Bundesländern 2020

Bundesland Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Baden-Württemberg 4.236 EUR 50.835 EUR
Bayern 4.202 EUR 50.427 EUR
Berlin 3.774 EUR 45.292 EUR
Brandenburg k. A. k. A.
Bremen k. A. k. A.
Hamburg 3.989 EUR 47.870 EUR
Hessen 4.286 EUR 51.440 EUR
Mecklenburg-Vorpommern k. A. k. A.
Niedersachsen 3.810 EUR 45.727 EUR
Nordrhein-Westfalen 3.921 EUR 47.062 EUR
Rheinland-Pfalz k. A. k. A.
Saarland k. A. k. A.
Sachsen k. A. k. A.
Sachsen-Anhalt k. A. k. A.
Schleswig-Holstein k. A. k. A.
Thüringen k. A. k. A.

Gehälter nach Branchen

Der Top-bezahler unter den Branchen ist der Fahrzeugbau bzw. die -zulieferung. Mathematiker oder Informatiker können hier mit durchschnittlich 53.142 EUR brutto im Jahr rechnen. Auf Platz zwei folgt das Versicherungswesen mit 52.360 EUR Jahresbrutto. Im Durchschnitt am wenigsten Zahlen die Branchen IT/Internet mit 47.695 EUR und Transport/Logistik mit 45.333 EUR brutto im Jahr.

Mathematik & Informatik Gehalt nach Branchen 2020

Branche Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Fahrzeugbau & -zulieferer 4.428 EUR 53.142 EUR
Versicherungswesen 4.363 EUR 52.360 EUR
Banken 4.288 EUR 51.467 EUR
Metallindustrie 4.258 EUR 51.106 EUR
Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfung & Recht 4.174 EUR 50.095 EUR
Telekommunikation 4.164 EUR 49.975 EUR
Maschinen- & Anlagenbau 4.035 EUR 48.431 EUR
Finanzdienstleistung 4.006 EUR 48.082 EUR
IT & Internet 3.974 EUR 47.695 EUR
Transport & Logistik 3.777 EUR 45.333 EUR

2.7 Geisteswissenschaften, Geschichts- & Kulturwissenschaften

Als studierter Geisteswissenschaftler kann man mit einem durchschnittlichen Jahresbrutto-Gehalt von ca. 35.575 EUR rechnen. Mit einem Abschluss in Geschichts- oder Kulturwissenschaften verdient man im Durchschnitt 35.181 EUR brutto im Jahr. Der durchschnittliche Bachelor-Absolvent in einem dieser drei Fächer verdient etwa 32.890 EUR brutto im Jahr. Mit einem Masterabschluss hat man ein durchschnittliches Bruttojahresgehalt von 36.701 EUR.

Gehalt nach Bundesländern

Leider haben wir auch für Geistes-, Geschichts- und Kulturwissenschaftler nicht aus allen Bundesländern angaben. Am wenigsten verdient man mit einem durchschnittlichen Bruttojahresshalt von 33.591 EUR in Hamburg. Auf Platz eins liegt mit einem Gehalt von 39.743 EUR brutto im Jahr Bayern.

Geisteswissenschaften: Gehalt in den Bundesländern 2020

Bundesland Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Baden-Württemberg 2.688 EUR 32.257 EUR
Bayern 3.311 EUR 39.743 EUR
Berlin 2.887 EUR 34.646 EUR
Brandenburg k. A. k. A.
Bremen k. A. k. A.
Hamburg 2.799 EUR 33.591 EUR
Hessen 3.133 EUR 37.605 EUR
Mecklenburg-Vorpommern k. A. k. A.
Niedersachsen k. A. k. A.
Nordrhein-Westfalen 2.835 EUR 34.031 EUR
Rheinland-Pfalz k. A. k. A.
Saarland k. A. k. A.
Sachsen k. A. k. A.
Sachsen-Anhalt k. A. k. A.
Schleswig-Holstein k. A. k. A.
Thüringen k. A. k. A.

Gehalt nach Branchen

Die Top-Branche für Geistes-, Geschichts- und Kulturwissenschaftler ist der öffentliche Dienst. Hier kannst du mit einem durchschnittlichen Bruttojahresgehalt von 37.180 EUR rechnen. Mit 33.783 EUR Jahresbrutto bildet die Branche: Agentur, Werbung, Marketing & PR das Schlusslicht.

Geisteswissenschaften Gehalt nach Branchen 2020

Branche Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Öffentlicher Dienst & Verbände 3.098 EUR 37.180 EUR
Personaldienstleistung 3.057 EUR 36.684 EUR
IT & Internet 3.047 EUR 36.568 EUR
Medien (Film, Funk, TV, Verlage) 2.923 EUR 35.080 EUR
Groß- & Einzelhandel 2.905 EUR 34.868 EUR
Bildung & Training 2.889 EUR 34.668 EUR
Agentur, Werbung, Marketing & PR 2.815 EUR 33.783 EUR

3. Gehaltsvergleich für Fach- und Führungskräfte

Was verdienen eigentlich Fach- und Führungskräfte? Mit welchem Gehalt kann ich rechnen, wenn ich nach meiner Ausbildung oder Studium schon einige Jahre Berufserfahrung sammeln konnte? Diese Fragen stellen sich sicher viele. Keine Sorge! Wir von ALPHAJUMP sind für euch da. Im Folgenden erfahrt ihr alles wichtige über die Gehälter von Fach- und Führungskräften aus der IT; von Ingenieuren; technischen Berufen; aus dem Marketing/PR- Bereich; dem Vertrieb; Personalwesen; Consulting; aus dem Bereich Finanzen Versicherungen, Banken; sowie Einkauf & Logistik.

Du suchst einen Job?
Hier erhältst Du Job-Angebote von Top-Arbeitgebern
Jetzt Profil anlegen
Drop_animation

3.1 Allgemeiner Gehaltsvergleich

Kommen wir nun erst mal ganz allgemein auf die Gehälter von Fach- und Führungskräften zu sprechen. Der Durchschnitt der deutschen Fach- und Führungskräfte verdient 58.785 EUR brutto im Jahr. Hat jemand absolut keine Personalverantwortung verdient er etwa 50.317 EUR brutto. Hat er Personalverantwortung kommt aus nun auf die Mitarbeiterzahl an. Bei einem bis vier Mitarbeiter bekommt man etwa 63.696 EUR brutto im Jahr. Mit fünf bis 14 unterstellten Mitarbeiter liegt das Durchschnittsgehalt bei 74.422 EUR. Sind es 15 bis 49 Mitarbeiter steigt das durchschnittliche Gehalt auf 82.903 EUR an. Mit 50 bis 100 Mitarbeitern verdient eine Führungskraft bis zu 91.676 EUR und bei mehr als 100 Mitarbeitern bis zu 111.719 EUR Bruttojahresgehalt.

Gehalt nach Bundesländern

Die Top-Drei der Bundesländer für Fach- und Führungskräfte bestehen aus Hessen, Bayern und Baden-Württemberg. Hier kannst du mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 62.751 EUR brutto rechnen.

Leider gibt es auch in dieser Statistik ein deutliches West-Ost Gefälle. Zu den eher schlechter bezahlenden Bundesländern gehören mit Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern nämlich drei Bundesländer, die im Osten Deutschlands liegen. Hier kannst du mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von etwa 46.200 EUR brutto rechnen.

Fach- und Führungskräfte: Gehaltsvergleich in den Bundesländern 2020

Bundesland Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Baden-Württemberg 5.139 EUR 61.677 EUR
Bayern 5.186 EUR 62.243 EUR
Berlin 4.532 EUR 54.392 EUR
Brandenburg 3.881 EUR 46.575 EUR
Bremen 4.648 EUR 55.786 EUR
Hamburg 4.925 EUR 59.111 EUR
Hessen 5.361 EUR 64.335 EUR
Mecklenburg-Vorpommern 3.761 EUR 45.135 EUR
Niedersachsen 4.512 EUR 54.150 EUR
Nordrhein-Westfalen 4.901 EUR 58.815 EUR
Rheinland-Pfalz 4.661 EUR 55.933 EUR
Saarland 4.641 EUR 55.692 EUR
Sachsen 3.941 EUR 47.292 EUR
Sachsen-Anhalt 3.907 EUR 46.890 EUR
Schleswig-Holstein 4.380 EUR 52.563 EUR
Thüringen 4.027 EUR 48.334 EUR

Gehälter nach Branchen

Ganz allgemein kann man als Fach- oder Führungskraft in der Banken-Branche mit 69.703 EUR brutto Jahresgehalt am meisten verdienen. Nur ein bisschen weniger verdient man mit 69.515 EUR Jahresbrutto in der Pharmaindustrie verbieten. Mit durchschnittlich 64.540 EUR brutto Jahresgehalt verdient man in der Versicherungsbranche, der Medizintechnik und der Energie- bzw. Wasserversorgung und Entsorgung am wenigsten.

Fach- und Führungskräfte: Gehalt nach Branchen 2020

Branche Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Banken 5.808 EUR 69.703 EUR
Pharmaindustrie 5.792 EUR 69.515 EUR
Fahrzeugbau & -zulieferer 5.731 EUR 68.778 EUR
Chemie- & Erdölverarbeitende Industrie 5.581 EUR 66.972 EUR
Konsum- & Gebrauchsgüter 5.565 EUR 65.789 EUR
Luft- & Raumfahrt 5.462 EUR 65.545 EUR
Maschinen- & Anlagebau 5.407 EUR 64.892 EUR
Versicherungen 5.397 EUR 64.766 EUR
Medizintechnik 5.379 EUR 64.556 EUR
Energie- & Wasserversorgung und Entsorgung 5.358 EUR 64.300 EUR

Gehälter nach Unternehmensgröße

Gehälter variieren stark je nach Unternehmensgröße. Großkonzerne und Global-Player können sich ein höheres Gehalt leisten als kleine und mittelständische Unternehmen aus der Region.

Fach- und Führungskräfte: Gehälter nach Unternehmensgröße 2020

Unternehmensgröße Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
1 – 500 Mitarbeiter 4.405 EUR 52.869 EUR
501 – 1.000 Mitarbeiter 5.067 EUR 60.806 EUR
Über 1.000 Mitarbeiter 5.796 EUR 69.558 EUR

Gehälter nach Berufsgruppen

Gehen wir nun auf die verschiedenen Berufsgruppen ein. Mit 92.316 EUR bekommen Ärzte mit Abstand am meisten Gehalt. An zweiter Stelle stehen Menschen aus der Berufsgruppe Finanzen. Sie verdienen im Durchschnitt 76.354 EUR brutto im Jahr. Dahinter, auch mit einigem Abstand folgen alle die was mit Recht zu tun haben. Hier liegt das Durchschnittsgehalt bei 70.042 EUR brutto im Jahr. Mit durchschnittlich nur 48.081 EUR brutto im Jahr verdienen die Berufsgruppen Gesundheit & soziale Dienste, Design & Gestaltung und die technischen Berufe am wenigsten.

Fach- und Führungskräfte: Gehälter nach Berufsgruppen 2020

Berufsgruppe Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Ärzte 7.693 EUR 92.316 EUR
Finanzen 6.362 EUR 76.354 EUR
Recht 5.836 EUR 70.042 EUR
Banking 5.417 EUR 65.006 EUR
Ingenieure 5.378 EUR 64.541 EUR
(Unternehmens-)Berater 5.324 EUR 63.898 EUR
Vertrieb 5.319 EUR 63.837 EUR
IT 5.045 EUR 60.545 EUR
Marketing 5.035 EUR 60.424 EUR
Personal 4.867 EUR 58.408 EUR
PR 4.811 EUR 57.741 EUR
Naturwissenschaftliche Forschung & Labor 4.705 EUR 56.466 EUR
Versicherungswesen 4.608 EUR 55.301 EUR
Einkauf, Materialwirtschaft & Logistik 4.291 EUR 51.501 EUR
Bildung 4.196 EUR 50.352 EUR
Gesundheit & soziale Dienste 4.155 EUR 49.866 EUR
Design & Gestaltung 4.021 EUR 48.259 EUR
Technische Berufe 3.843 EUR 46.119 EUR

3.2 IT

Die IT-Branche umfasst viele Bereiche. Von Entwicklern über Administratoren bis hin zu Sicherheitsexperten ITler sind hoch gefragt. Das spiegelt sich auch im Gehalt wider. Durchschnittlich verdient man in der IT 60.545 EUR brutto im Jahr. Wie in den meisten anderen Branchen gibt es auch in der IT eine Gender Pay Gap, bei der Frauen mit durchschnittlich 55.284 Euro knapp 6.000 EUR weniger verdienen als Männer, die ein durchschnittliches Bruttojahresgehalt von 61.233 EUR erwarten können.

Gehalt nach Bundesland

Mit durchschnittlich 64.535 EUR verdient man in der IT am besten, wenn man in Hessen, Baden-Württemberg oder Bayern arbeitetet. Mit durchschnittlich 49.407 EUR Jahresbrutto verdient man am wenigsten, wenn man im Sachsen-Anhalt, Sachsen oder Mecklenburg-Vorpommern arbeitet. Auch hier ist also wieder ein deutliches West-Ost Gefälle festzustellen.

Fach- und Führungskräfte im Bereich IT: Gehaltsvergleich in den Bundesländern 2020

Bundesland Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Baden-Württemberg 5.343 EUR 64.124 EUR
Bayern 5.306 EUR 63.680 EUR
Berlin 4.608 EUR 55.296 EUR
Brandenburg 4.333 EUR 52.005 EUR
Bremen 4.691 EUR 56.302 EUR
Hamburg 5.096 EUR 61.159 EUR
Hessen 5.483 EUR 65.802 EUR
Mecklenburg-Vorpommern 3.925 EUR 47.101 EUR
Niedersachsen 4.539 EUR 54.470 EUR
Nordrhein-Westfalen 4.980 EUR 59.765 EUR
Rheinland-Pfalz 4.808 EUR 57.703 EUR
Saarland 4.748 EUR 56.977 EUR
Sachsen 4.158 EUR 49.907 EUR
Sachsen-Anhalt 4.217 EUR 50.613 EUR
Schleswig-Holstein 4.465 EUR 53.587 EUR
Thüringen 4.246 EUR 50.955 EUR

Gehalt nach Branchen

Bis zu 71.358 EUR Jahresbrutto kann man verdienen, wenn man als IT-ler in der Branche für Konsum- & Gebrauchsgüter arbeitet. Knapp dahinter folgen mit 71.011 EUR Jahresbrutto die Banken bzw. mit 69.375 EUR durchschnittlichem Jahresverdienst die Fahrzeugbauer und -zulieferer.

Immer noch sehr gut, aber trotzdem etwas weniger verdient man, wenn man für eine Versicherung arbeitet. Hier liegt das durchschnittliche Gehalt bei 66.913 EUR brutto im Jahr. Durchschnittlich 65.517 EUR brutto im Jahr kann man verdienen, wenn man in der Medizintechnik oder im Maschinen- & Anlagebau arbeitet.

Fach- und Führungskräfte im Bereich IT: Gehälter nach Branchen 2020

Branche Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Konsum- & Gebrauchsgüter 5.946 EUR 71.358 EUR
Banken 5.917 EUR 71.011 EUR
Fahrzeugbau & -zulieferer 5.781 EUR 69.375 EUR
Pharmaindustrie 5.659 EUR 67.917 EUR
Finanzdienstleister 5.657 EUR 67.894 EUR
Metallindustrie 5.629 EUR 67.552 EUR
Chemie- & Erdölverarbeitende Industrie 5.591 EUR 67.098 EUR
Versicherungen 5.576 EUR 66.913 EUR
Medizintechnik 5.494 EUR 65.939 EUR
Maschinen- & Anlagebau 5.424 EUR 65.095 EUR

Gehalt nach Berufserfahrung und Aufgabenfeld

Das Gehalt unterscheidet sich natürlich auch dadurch, in welchem Aufgabenfeld man arbeitet und wie viele Berufserfahrung man schon hat. Ganz oben steht hier der IT-Architekt, der seit über 10 Jahren in seinem Beruf arbeitet. Dieser verdient nämlich 83.799 EUR brutto im Jahr. Nach mehr als 10 Jahren Berufserfahrung verdient jemand der im IT-Support arbeitet mit 53.997 EUR brutto im Jahr am wenigsten.

Fach- und Führungskräfte: Gehälter nach Berufserfahrung und Aufgabenfeld 2020

Aufgabenfeld Berufserfahrung < 2 Jahre Berufserfahrung 3 – 5 Jahre Berufserfahrung 6 – 10 Jahre Berufserfahrung > 10 Jahre
IT-Architektur 52.622 EUR 65.357 EUR 75.276 EUR 83.799 EUR
SAP 48.097 EUR 60.086 EUR 69.246 EUR 83.372 EUR
Projekt-management 47.836 EUR 56.716 EUR 67.389 EUR 80.552 EUR
IT-Beratung 47.165 EUR 55.315 EUR 63.537 EUR 69.037 EUR
Softwareentwicklung 46.393 EUR 54.931 EUR 60.582 EUR 67.975 EUR
IT-Infrastruktur 38.591 EUR 4.819 EUR 53.113 EUR 62.466 EUR
Support 38.195 EUR 41.967 EUR 47.251 EUR 53.997 EUR

3.3 Ingenieure

Der durchschnittliche Ingenieur verdient in Deutschland 64.541 EUR brutto im Jahr. Dabei verdienen Frauen mit 57.185 Euro brutto knapp 8.000 EUR weniger als Männer, die im Durchschnitt 65.546 EUR brutto im Jahr verdienen.

Gehalt nach Bundesland

Mit 67.742 EUR brutto im Jahr verdient man als Ingenieur in Bayern am meisten. Knapp dahinter folgen Baden-Württemberg und Hessen mit durchschnittlich 66.447 EUR Jahresbrutto. Mit etwa 53.197 EUR Jahresbrutto verdient man in Sachsen-Anhalt und Sachsen am wenigsten.

Ingenieur Fach- und Führungskräfte: Gehaltsvergleich in den Bundesländern 2020

Bundesland Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Baden-Württemberg 5.563 EUR 66.764 EUR
Bayern 5.645 EUR 67.742 EUR
Berlin 4.961 EUR 59.539 EUR
Brandenburg 4.711 EUR 56.539 EUR
Bremen 5.146 EUR 61.754 EUR
Hamburg 5.344 EUR 64.131 EUR
Hessen 5.510 EUR 66.131 EUR
Mecklenburg-Vorpommern k. A. k. A.
Niedersachsen 5.415 EUR 64.981 EUR
Nordrhein-Westfalen 5.400 EUR 64.806 EUR
Rheinland-Pfalz 5.382 EUR 64.591 EUR
Saarland k. A. k. A.
Sachsen 4.462 EUR 53.550 EUR
Sachsen-Anhalt 4.403 EUR 52.844 EUR
Schleswig-Holstein 5.056 EUR 60.676 EUR
Thüringen 4.683 EUR 56.196 EUR

Gehalt nach Branchen

Die beste Branche – zumindest Gehaltstechnisch – ist für Ingenieure die Chemie- und Erdölverarbeitende Industrie. Hier gibt es ein durchschnittliches Bruttojahresgehalt von 70.206 EUR. Knapp dahinter folgen mit etwa 68.461 EUR brutto im Jahr der Fahrzeugbau bzw. -zulieferer und die Druck-, Papier- & Verpackungsindustrie. Mit immer noch durchschnittlich 64.539 EUR brutto im Jahr liegen auf den letzten drei Plätzen die Elektrotechnik, Feinmechanik bzw. Optik, die edizintechnik und die Luft- und Raumfahrt.

Ingenieure: Gehälter nach Branchen 2020

Branche Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Chemie- & Erdölverarbeitende Industrie 5.850 EUR 70.206 EUR
Fahrzeugbau & -zulieferer 5.707 EUR 68.489 EUR
Druck-, Papier- & Verpackungsindustrie 5.702 EUR 68.434 EUR
Pharmaindustrie 5.582 EUR 66.986 EUR
IT & Internet 5.553 EUR 66.643 EUR
Nahrungs- & Genussmittel 5.510 EUR 66.123 EUR
Metallindustrie 5.466 EUR 65.601 EUR
Elektrotechnik, Feinmechanik & Optik 5.407 EUR 64.894 EUR
Medizintechnik 5.364 EUR 64.375 EUR
Luft- & Raumfahrt 5.362 EUR 64.349 EUR

Gehalt nach Berufserfahrung und Aufgabenfeld

Auch für Ingenieure gilt, Berufserfahrung und Aufgabenfeld haben einen Einfluss auf das Gehalt. Nach über zehn Jahren in der Produktentwicklung kann ein Ingenieur mit bis zu 68.639 Euro brutto Jahresgehalt rechnen. In der Qualitätssicherung & Prüfung kann ein Ingenieur nach zehn Jahren Berufserfahrung 82.082 Euro brutto Jahresgehalt erwarten.

Ingenieure: Gehälter nach Berufserfahrung und Aufgabenfeld 2020

Aufgabenfeld Berufserfahrung < 2 Jahre Berufserfahrung 3 – 5 Jahre Berufserfahrung 6 – 10 Jahre Berufserfahrung > 10 Jahre
Qualitätssicherung & Prüfung 49.891 EUR 59.485 EUR 69.225 EUR 82.082 EUR
Technischer Vertrieb 52.774 EUR 61.147 EUR 75.196 EUR 79.012 EUR
Maschinenbau 49.907 EUR 59.368 EUR 65.647 EUR 75.751 EUR
Elektrotechnik 47.718 EUR 59.108 EUR 63.336 EUR 70.793 EUR
Produktentwicklung 50.397 EUR 56.179 EUR 65.722 EUR 68.639 EUR

3.4 Technische Berufe

Das durchschnittliche Jahresbruttogehalt in technischen Berufen liegt bei 46.119 EUR. Männer in technischen Berufen können im Durchschnitt mit 46.285 EUR brutto im Jahr rechnen. Mit knapp 4.000 EUR weniger verdienen Frauen in diesem Berufsfeld etwa 42.251 EUR Jahresgehalt.

Gehalt nach Bundesland

Der Top-Bezahler unter den Bundesländern ist mit 50.147 EUR durchschnittlichem Bruttojahresgehalt Baden-Württemberg. Darauf folgen mit durchschnittlich 48.665 EUR Hessen und Hamburg.

Mit durchschnittlich 35.012 EUR verdient man in Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern am wenigsten.

Technische Berufe: Gehaltsvergleich in den Bundesländern 2020

Bundesland Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Baden-Württemberg 4.178 EUR 50.147 EUR
Bayern 3.372 EUR 47.673 EUR
Berlin 3.521 EUR 42.256 EUR
Brandenburg 2.969 EUR 35.633 EUR
Bremen 3.688 EUR 44.266 EUR
Hamburg 4.023 EUR 48.286 EUR
Hessen 4.087 EUR 49.045 EUR
Mecklenburg-Vorpommern 2.795 EUR 33.551 EUR
Niedersachsen 3.637 EUR 43.647 EUR
Nordrhein-Westfalen 3.846 EUR 46.154 EUR
Rheinland-Pfalz 3.687 EUR 44.250 EUR
Saarland 3.954 EUR 47.455 EUR
Sachsen 3.123 EUR 37.486 EUR
Sachsen-Anhalt 2.987 EUR 35.853 EUR
Schleswig-Holstein 3.576 EUR 42.917 EUR
Thüringen 3.433 EUR 41.205 EUR

Gehalt nach Branchen

Am meisten verdient man in den technischen Berufen, wenn man in der Branche IT & Internet arbeitet. Hier kann man mit durchschnittlich 52.609 EUR Bruttojahresgehalt rechnen. Durchschnittlich 50.077 EUR kann man verdienen, wenn man für die Fahrzeugbau & zulieferer Branche oder im Maschinen- & Anlagenbau arbeitet.

46.078 EUR Bruttojahresgehalt kann man im Durchschnitt verdienen, wenn man in der Metallindustrie oder der Elektrotechnik, Feinmechanik & Optik Branche arbeitet. Mit 45.877 EUR brutto im Jahr verdient man in der Nahrungs- & Genussmittel Branche am wenigsten.

Technische Berufe: Gehälter nach Branchen 2020

Branche Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
IT & Internet 4.284 EUR 52.609 EUR
Fahrzeugbau & -zulieferer 4.196 EUR 50.360 EUR
Maschinen- & Anlagenbau 4.149 EUR 49.795 EUR
Medizintechnik 4.118 EUR 49.426 EUR
Chemie- & Erdölverarbeitende Industrien 4.046 EUR 48.562 EUR
Energie- & Wasserversorgung & Entsorgung 3.965 EUR 47.584 EUR
Druck-, Papier- & Verpackungsindustrie 3.868 EUR 46.418 EUR
Metallindustrie 3.841 EUR 46.095 EUR
Elektrotechnik, Feinmechanik & Optik 3.838 EUR 46.062 EUR
Nahrungs- & Genussmittel 3.823 EUR 45.877 EUR

Gehalt nach Berufserfahrung und Aufgabenfeld

Mit steigender Berufserfahrung steigt auch das Gehalt. Nach mehr als zehn Jahren im der Montage und Bearbeitung kann man bis zu 43.975 EUR brutto im Jahr verdienen. Bis zu 62.195 EUR brutto im Jahr kann man verdienen, wenn man bereits mehr als zehn Jahre Berufserfahrung im Maschinenbau sammeln konnte.

Technische berufe: Gehälter nach Berufserfahrung und Aufgabenfeld 2020

Aufgabenfeld Berufserfahrung < 2 Jahre Berufserfahrung 3 – 5 Jahre Berufserfahrung 6 – 10 Jahre Berufserfahrung > 10 Jahre
Maschinenbau 42.771 EUR 47.680 EUR 54.595 EUR 62.195 EUR
Wartung & Instandhaltung 38.574 EUR 42.463 EUR 45.642 EUR 49.659 EUR
Elektrotechnik & Elektronik 36.848 EUR 40.916 EUR 44.947 EUR 49.080 EUR
Mechanik 35.615 EUR 39.691 EUR 44.251 EUR 46.595 EUR
Fahrzeugtechnik 32.070 EUR 35.371 EUR 39.780 EUR 45.140 EUR
Montage und Bearbeitung 35.158 EUR 39.072 EUR 40.474 EUR 43.975 EUR

3.5 Marketing/PR

Das Bruttodurchschnittsgehalt für Berufe im Marketing und PR Bereich liegt bei 60.196 EUR. Männer können mit bis zu 66.897 EUR brutto im Jahr rechnen. Frauen verdienen mit 53.794 EUR brutto deutlich weniger als ihre männlichen Kollegen.

Gehallt nach Bundesland

In Marketing und PR-Berufe verdient man in Hessen mit 66.664 EUR Bruttojahresgehalt mit Abstand am meisten. Darauf folgen mit durchschnittlich 62.176 EUR brutto im Jahr Bayern und Baden-Württemberg. Deutlich weniger verdient man auch in diesem Berufsfeld in den östlichen Bundesländern. Auf den beiden vorletzten Plätzen liegen mit durchschnittlich 50.669 EUR Bruttojahresgehalt Brandenburg und Thüringen. Auf dem letzten Platz mit nur 45.584 EUR brutto im Jahr liegt Sachsen.

Marketing/PR: Gehaltsvergleich in den Bundesländern 2020

Bundesland Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Baden-Württemberg 5.146 EUR 61.760 EUR
Bayern 5.216 EUR 62.592 EUR
Berlin 4.639 EUR 55.675 EUR
Brandenburg 4.262 EUR 51.149 EUR
Bremen 4.432 EUR 53.188 EUR
Hamburg 4.834 EUR 58.016 EUR
Hessen 5.555 EUR 66.664 EUR
Mecklenburg-Vorpommern k. A. k. A.
Niedersachsen 4.663 EUR 55.963 EUR
Nordrhein-Westfalen 4.993 EUR 59.920 EUR
Rheinland-Pfalz 5.029 EUR 60.358 EUR
Saarland k. A. k. A.
Sachsen 3.798 EUR 45.584 EUR
Sachsen-Anhalt k. A. k. A.
Schleswig-Holstein 4.875 EUR 58.504 EUR
Thüringen 4.182 EUR 50.189 EUR

Gehalt nach Branchen

Auf dem ersten Platz der Branchen für Marketing und PR liegt die Pharmaindustrie mit bis zu 73.582 EUR Bruttojahresgehalt. Kurz dahinter folgen Fahrzeugbauer & -zulieferer mit 73.200 Euro Bruttodurchschnittsgehalt. Auf dem dritten Platz mit etwa 2.000 EUR wenige liegt die Chemie- &Erdölverarbeitende Industrie mit durchschnittlich 71.774 EUR Jahresbrutto.

Mit durchschnittlich 66.341 EUR Bruttojahresgehalt liegen die Energie- & Wasserversorgung und Entsorgung, die Metallindustrie und die Versicherungsbranche auf den letzten drei Plätzen.

Marketing/PR: Gehälter nach Branchen 2020

Branche Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Pharmaindustrie 6.131 EUR 73.582 EUR
Fahrzeugbau & -zulieferer 6.100 EUR 73.200 EUR
Chemie- & Erdölverarbeitende Industrie 5.981 EUR 71.774 EUR
Maschinen- & Anlagenbau 5.815 EUR 69.783 EUR
Banken 5.787 EUR 69.448 EUR
Elektrotechnik, Feinmechanik & Optik 5.678 EUR 68.136 EUR
Medizintechnik 5.643 EUR 67.721 EUR
Energie- & Wasserversorgung & Entsorgung 5.557 EUR 66.686 EUR
Metallindustrie 5.544 EUR 66.531 EUR
Versicherungen 5.484 EUR 65.808 EUR

Gehalt nach Berufserfahrung und Aufgabenfeld

Auch in den unterschiedlichen Aufgabenbereichen des Marketing und PR bekommt man verschiedene Gehälter. Im Bereich Public Relations verdient man mit bis zu zwei Jahren Berufserfahrung rund 35.468 EUR brutto und nach über zehn Jahren 67.249 EUR Bruttojahresgehalt erwarten. Als Produktmanager mit bis zu zwei Jahren Berufserfahrung verdient man im Durchschnitt, bis zu 46.172 EUR brutto und nach über zehn Jahren etwa 81.151 EUR brutto im Jahr.

Marketing/PR: Gehälter nach Berufserfahrung und Aufgabenfeld 2020

Aufgabenfeld Berufserfahrung < 2 Jahre Berufserfahrung 3 – 5 Jahre Berufserfahrung 6 – 10 Jahre Berufserfahrung > 10 Jahre
Produktmanagement 46.172 EUR 56.422 EUR 69.629 EUR 81.151 EUR
Brandmanagement 44.681 EUR 54.080 EUR 67.182 EUR 75.715 EUR
CRM 42.697 EUR 51.332 EUR 61.882 EUR 75.616 EUR
Digitales Marketing 37.277 EUR 47.548 EUR 58.633 EUR 72.947 EUR
PR 35.468 EUR 45.939 EUR 54.616 EUR 67.249 EUR

3.6 Vertrieb

Der deutschladweite Gehaltsdurchschnitt für Berufe aus dem Vertrieb liegt bei 63.837 EUR brutto im Jahr. Mit 52.067 EUR brutto verdienen Frauen im Vertrieb deutlich weniger als Männer, die bis zu 68.897 EUR Bruttojahresgehalt erwarten können.

Gehalt nach Bundesland

Am meisten verdient man im Vertrieb, wenn man im Bundesland Hessen arbeitet. Hier verdient man durchschnittlich 68.563 EUR brutto im Jahr. Kurz darauf folgt das Saarland mit 48.320 EUR Bruttojahresgehalt und nur knapp dahinter Bayern mit 67.382 EUR brutto im Jahr.

Auch hier kann man wieder ein deutliches West-Ost-Gefälle sehen. Auf den beiden vorletzten Plätzen siedeln sich Thüringen und Sachsen mit durchschnittlich 52.664 EUR Bruttojahresgehalt an. Den letzten Platz belegt Brandenburg mit einem Gehalt von 50.125 EUR brutto im Jahr.

Vertrieb: Gehaltsvergleich in den Bundesländern 2020

Bundesland Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Baden-Württemberg 5.425 EUR 65.104 EUR
Bayern 5.615 EUR 67.382 EUR
Berlin 5.113 EUR 61.363 EUR
Brandenburg 4.177 EUR 50.125 EUR
Bremen 4.997 EUR 59.967 EUR
Hamburg 5.268 EUR 63.218 EUR
Hessen 5.713 EUR 68.563 EUR
Mecklenburg-Vorpommern k. A. k. A.
Niedersachsen 4.668 EUR 56.025 EUR
Nordrhein-Westfalen 5.357 EUR 64.287 EUR
Rheinland-Pfalz 5.131 EUR 61.581 EUR
Saarland 5.693 EUR 68.320 EUR
Sachsen 5.367 EUR 52.414 EUR
Sachsen-Anhalt 4.559 EUR 54.717 EUR
Schleswig-Holstein 4.708 EUR 56.502 EUR
Thüringen 4.401 EUR 52.814 EUR

Gehalt nach Branchen

Die Top-Branche für den Vertrieb ist das Bankengewerbe mit durchschnittlich 76.659 EUR Bruttojahresgehalt. Nur knapp dahinter folgen die Fahrzeugbau & -zulieferer Branche und die Pharmaindustrie mit Gehältern von 76.163 bzw. 76.012 EUR brutto in Jahr.

Auf den letzten drei Plätzen liegen die Medizintechnik mit 69.908 EUR, die Brache für Konsum- und Gebrauchsgüter mit 68.614 EUR bzw. die Telekommunikationsbranche mit 68.454 EUR durchschnittlichem Bruttojahresgehalt.

Vertrieb: Gehälter nach Branchen 2020

Branche Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Banken 6.388 EUR 76.659 EUR
Fahrzeugbau & -zulieferer 6.346 EUR 76.163 EUR
Pharmaindustrie 6.334 EUR 76.012 EUR
Chemie- & Erdölverarbeitende Industrie 6.087 EUR 73.053 EUR
Maschinen- & Anlagenbau 6.070 EUR 72.840 EUR
Elektrotechnik, Feinmechanik & Optik 6.058 EUR 72.702 EUR
IT & Internet 5.837 EUR 70.049 EUR
Medizintechnik 5.825 EUR 69.908 EUR
Konsum- & Gebrauchsgüter 5.717 EUR 68.614 EUR
Telekommunikation 5.704 EUR 68.454 EUR

Gehalt nach Berufserfahrung und Aufgabenfeld

Kommen wir nun wieder zum Thema Berufserfahrung und Aufgabenfelder. Als Vertriebler im Innendienst steigt man mit einem Gehalt von durchschnittlich 35.081 EUR Jahresbrutto ein nach mehr als zehn Jahren Berufserfahrung kann man dann mit einem Gehalt von bis zu 45.642 EUR brutto im Jahr rechnen. Top-Verdiener im Vertrieb sind diejenigen, die im Business Development arbeiten. Nach über zehn Jahren Berufserfahrung kann man in diesem Aufgabenfeld mit einem Gehalt von durchschnittlich 96.752 EUR brutto im Jahr rechnen.

Vertrieb: Gehälter nach Berufserfahrung und Aufgabenfeld 2020

Aufgabenfeld Berufserfahrung < 2 Jahre Berufserfahrung 3 – 5 Jahre Berufserfahrung 6 – 10 Jahre Berufserfahrung > 10 Jahre
Business Development 48.523 EUR 59.968 EUR 80.257 EUR 96.752 EUR
Account Management 43.404 EUR 57.222 EUR 68.082 EUR 80.728 EUR
Außendienst 41.061 EUR 46.416 EUR 49.867 EUR 56.278 EUR
Innendienst 35.081 EUR 38.289 EUR 42.635 EUR 45.642 EUR

3.7 Personalwesen

Mit einem Job im Personalwesen kann man mit einem Bruttodurchschnittsgehalt von 58.408 EUR rechnen. Auch im Personalwesen gibt es eine deutliche Gender Pay Gap. Männer verdienen im Schnitt 66.972 EUR brutto im Jahr. Im Vergleich dazu verdienen Frauen mit einem durchschnittlichen Gehalt von 54.712 EUR Jahresbrutto rund 12.000 EUR weniger.

Gehalt nach Bundesland

Auch im Personalwesen ist mit 64.101 EUR Bruttojahresgehalt Hessen das Bundesland, in dem man am meisten verdienen kann. Darauf folgt mit 61.149 EUR brutto im Jahr Baden-Württemberg und an dritter Stelle steht 59.901 EUR Bruttojahresgehalt NRW. Auf den letzten drei Plätzen liegen mit durchschnittlich 48.695 EUR Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Sachsen.

Personalwesen: Gehaltsvergleich in den Bundesländern 2020

Bundesland Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Baden-Württemberg 5.095 EUR 61.149 EUR
Bayern 4.979 EUR 59.754 EUR
Berlin 4.547 EUR 54.570 EUR
Brandenburg 4.332 EUR 51.993 EUR
Bremen 4.402 EUR 52.832 EUR
Hamburg 4.919 EUR 59.030 EUR
Hessen 5.341 EUR 64.101 EUR
Mecklenburg-Vorpommern k. A. k. A.
Niedersachsen 4.362 EUR 52.345 EUR
Nordrhein-Westfalen 4.991 EUR 59.901 EUR
Rheinland-Pfalz 4.840 EUR 58.088 EUR
Saarland k. A. k. A.
Sachsen 3.942 EUR 47.313 EUR
Sachsen-Anhalt 4.246 EUR 50.958 EUR
Schleswig-Holstein 3.984 EUR 47.816 EUR
Thüringen k. A. k. A.

Gehalt nach Branchen

Die Top-Branche für Personaler ist das Bankengewerbe Hier kann man mit einem Bruttojahresgehalt von 73.299 EUR rechnen. Auf Platz zwei und drei folgen die Chemie- und Erdölverarbeitende Industrie mit 71.505 EUR bzw. der Maschinen- und Anlagenbau mit 71.503 EUR durchschnittlichem Bruttojahresgehalt.

Auf den letzten drei Plätzen liegen Baugewerbe und -industrie mit 59.609 EUR brutto im Jahr, Transport und Logistik mit 56.093 EUR Jahresbrutto und die Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfung und Recht mit 55.292 EUR durchschnittlichem Bruttojahresgehalt.

Personalwesen: Gehälter nach Branchen 2020

Branche Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Banken 6.108 EUR 73.299 EUR
Chemie- & Erdölverarbeitende Industrien 5.958 EUR 71.505 EUR
Maschinen- & Anlagenbau 5.958 EUR 71.503 EUR
Fahrzeugbau & -zulieferer 5.723 EUR 68.682 EUR
Metallindustrie 5.567 EUR 66.815 EUR
Elektrotechnik, Feinmechanik & Optik 5.524 EUR 66.298 EUR
IT & Internet 4.983 EUR 59.797 EUR
Baugewerbe & -industrie 4.717 EUR 56.609 EUR
Transport & Logistik 4.674 EUR 56.093 EUR
Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfung & Recht 4.607 EUR 55.292 EUR

Gehalt nach Berufserfahrung und Aufgabenfeld

Als letztes gucken wir uns die Berufsefahrung und das Aufgabenfeld an. In der Personalsachberbeitung kann man mit einem durchschnittlichen Einstiegehalt von 36.990 EUR brutto rechnen. Nach zehn oder mehr Jahren Berufserfahrung steigt das durchschnittliche Gehalt auf 49.206 EUR brutto im Jahr an.

In der Personalentwicklung und Weiterbildung steigt man mit einem Gehalt von durchschnittlich 44.114 EUR brutto im Jahr ein. Auch hier steigt das Gehalt an. Nach zehn oder mehr Jahren verdient man hier bis zu 73.446 EUR brutto im Jahr.

Personalwesen: Gehälter nach Berufserfahrung und Aufgabenfeld 2020

Aufgabenfeld Berufserfahrung < 2 Jahre Berufserfahrung 3 – 5 Jahre Berufserfahrung 6 – 10 Jahre Berufserfahrung > 10 Jahre
Personalentwicklung & Weiterbildung 44.114 EUR 51.483 EUR 64.595 EUR 73.446 EUR
Personalberatung 41.702 EUR 49.684 EUR 58.274 EUR 63.766 EUR
Personalsachbearbeitung 36.990 EUR 39.690 EUR 44.280 EUR 49.206 EUR

3.8 Consulting

Im Consulting liegt das allgemeine Bruttodurchschnittsgehalt bei 63.893 Euro im Jahr. Wobei das Durchschnittsgehalt für Männer bei 66.543 EUR im Jahr liegt. Frauen verdienen mit durchschnittlich 57.317 EUR brutto im Jahr etwa 9.000 EUR weniger im Jahr.

Gehalt nach Bundesland

Hessen ist mit 68.868 EUR Bruttodurchschnittsgehalt, auch fürs Consulting der Top-Zahler unter den Bundesländern. Auf Platz zwei folgt, nur knapp dahinter mit durchschnittlich 67.029 EUR brutto im Jahr, Bayern. Auf dem dritten Platz liegt Baden-Württemberg mit 64.508 EUR jährlichem Bruttodurchschnittsgehalt.

Auf dem drittletzten Platz liegt mit 53.060 EUR Schleswig-Holstein. Auf den beiden letzten Plätzen liegen mit durchschnittlich 48.763 EUR Bruttojahresgehalt Sachsen und Thüringen.

Consulting: Gehaltsvergleich in den Bundesländern 2020

Bundesland Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Baden-Württemberg 5.375 EUR 64.508 EUR
Bayern 5.585 EUR 67.029 EUR
Berlin 5.074 EUR 60.898 EUR
Brandenburg k. A. k. A.
Bremen 5.292 EUR 63.504 EUR
Hamburg 5.378 EUR 64.546 EUR
Hessen 5.739 EUR 68.868 EUR
Mecklenburg-Vorpommern k. A. k. A.
Niedersachsen 4.924 EUR 59.090 EUR
Nordrhein-Westfalen 5.237 EUR 62.845 EUR
Rheinland-Pfalz 4.746 EUR 56.952 EUR
Saarland k. A. k. A.
Sachsen 4.098 EUR 49.177 EUR
Sachsen-Anhalt k. A. k. A.
Schleswig-Holstein 4.421 EUR 53.060 EUR
Thüringen 4.029 EUR 48.350 EUR

Gehalt nach Branchen

Die Top-Branche fürs Consulting ist die Telekommunikation, in der man durchschnittlich 70.816 EUR brutto im Jahr verdienen kann. Auf Platz zwei steht das Bankengewerbe mit 69.207 EUR Bruttodurchschnittsgehalt und auf dem dritten Platz steht der Maschinen- und Anlagenbau mit durchschnittlich 68.984 EUR jährlichem Bruttogehalt.

Mit durchschnittlich 66.265 EUR Bruttojahresgehalt liegen die Elektrotechnik, Feinmechanik und Optik; Finanzdienstleister bzw. die Pharmaindustrie auf den letzten drei Plätzen dieser Statistik.

Consulting: Gehälter nach Branchen 2020

Branche Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Telekommunikation 5.901 EUR 70.816 EUR
Banken 5.767 EUR 69.207 EUR
Maschinen- & Anlagenbau 5.748 EUR 68.984 EUR
Versicherungen 5.681 EUR 68.175 EUR
Energie- & Wasserversorgung & Entsorgung 5.675 EUR 68.105 EUR
Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfung & Recht 5.594 EUR 67.129 EUR
Fahrzeugbau & -zulieferer 5.559 EUR 66.719 EUR
Elektrotechnik, Feinmechanik & Optik 5.548 EUR 66.583 EUR
Finanzdienstleister 5.534 EUR 66.419 EUR
Pharmaindustrie 5.482 EUR 65.795 EUR

Gehalt nach Berufserfahrung und Aufgabenfeld

Wenn man im Consulting als Berater tätig ist, verdient man ein durchschnittliches Einstiegsgehalt von 48.770 EUR brutto im Jahr. Nach zehn oder mehr Jahren Berufserfahrung steigt das Gehalt auf etwa 74.917 EUR brutto im Jahr an.

Wenn man im Managementbereich tätig ist, kann man in den ersten zwei Jahren durchschnittlich 54.467 EUR brutto im Jahr verdienen. Hat man mehr als zehn Jahre in diesem Bereich gearbeitet steigt das durchschnittliche Gehalt auf 101.211 EUR Jahresbrutto an.

Consulting: Gehälter nach Berufserfahrung und Aufgabenfeld 2020

Aufgabenfeld Berufserfahrung < 2 Jahre Berufserfahrung 3 – 5 Jahre Berufserfahrung 6 – 10 Jahre Berufserfahrung > 10 Jahre
Managementberufe 54.467 EUR 67.048 EUR 82.181 EUR 101.211 EUR
Analyse 46.907 EUR 58.377 EUR 67.636 EUR 75.005 EUR
Beratung 48.770 EUR 59.043 EUR 68.075 EUR 74.917 EUR

3.9 Finanzen, Versicherungen, Banken

In Deutschland liegt das durchschnittliche Gehalt im Bereich Finanzen, Versicherungen und Banken bei 68.294 EUR brutto im Jahr. Ein Mann, der in diesem Bereich tätig ist, verdient ein durchschnittliches Bruttogehalt von 73.826 EUR im Jahr. Mit durchschnittlich 57.373 EUR Bruttojahresgehalt verdienen Frauen etwa 16.000 EUR weniger im Jahr, was die bisher größte Gender Pay Gap dieser Statistik darstellt.

Gehalt nach Bundesland

Auch für diese Berufsgruppe ist Hessen, mit 74.370 Euro brutto im Jahr, der Top-Bezahler unter den Bundesländern. Auf Platz zwei liegt Bayern mit einem Durchschnittsgehalt von 73.168 EUR brutto im Jahr und den dritten Platz belegt Rheinland-Pfalz mit durchschnittlich 70.291 EUR Bruttojahresgehalt. Mit durchschnittlich 51.721 EUR jährlichem Bruttogehalt liegen Brandenburg, Sachsen und Thüringen auf den letzten drei Plätzen.

Finanzen, Versicherungen, Banken: Gehaltsvergleich in den Bundesländern 2020

Bundesland Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Baden-Württemberg 5.624 EUR 67.491 EUR
Bayern 6.097 EUR 73.168 EUR
Berlin 5.289 EUR 63.472 EUR
Brandenburg 4.333 EUR 51.997 EUR
Bremen 4.711 EUR 56.541 EUR
Hamburg 5.789 EUR 69.468 EUR
Hessen 6.179 EUR 74.370 EUR
Mecklenburg-Vorpommern k. A. k. A.
Niedersachsen 5.306 EUR 63.681 EUR
Nordrhein-Westfalen 5.663 EUR 67.956 EUR
Rheinland-Pfalz 5.857 EUR 70.291 EUR
Saarland k. A. k. A.
Sachsen 4.326 EUR 51.918 EUR
Sachsen-Anhalt k. A. k. A.
Schleswig-Holstein 5.264 EUR 63.170 EUR
Thüringen 4.270 EUR 51.248 EUR

Gehalt nach Branchen

Bei Fahrzeugbauern bzw. -zulieferern verdient man bis zu 85.058 Euro Bruttojahresgehalt. Knapp darauf folgt mit durchschnittlich 84.139 EUR brutto im Jahr der Maschinen- und Anlagenbau und auf dem dritten Platz liegt mit 81.669 EUR Bruttodurchschnittsgehalt die IT und Internet Branche. Im Groß- und Einzelhandel liegt das durchschnittliche Bruttogehalt bei 68.261 EUR. Auf den beiden letzten Plätzen liegen Finanzdienstleister mit 66.546 EUR und das Bankengewerbe mit 64.243 EUR Bruttodurchschnittsgehalt.

Finanzen, Versicherungen, Banken: Gehälter nach Branchen 2020

Branche Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Fahrzeugbau & -zulieferer 7.088 EUR 85.058 EUR
Maschinen- & Anlagenbau 7.011 EUR 84.139 EUR
IT & Internet 6.805 EUR 81.669 EUR
Elektrotechnik, Feinmechanik & Optik 6.647 EUR 79.773 EUR
Energie- & Wasserversorgung & Entsorgung 6.539 EUR 78.478 EUR
Immobilien 6.141 EUR 73.695 EUR
Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfung & Recht 5.701 EUR 68.416 EUR
Groß- & Einzelhandel 5.688 EUR 68.261 EUR
Finanzdienstleister 5.545 EUR 66.546 EUR
Banken 5.353 EUR 64.243 EUR

Gehalt nach Berufserfahrung und Aufgabenfeld

Wenn man in dieser Berufsgruppe die Analyse sein Aufgabenfeld nennt, kann mit einem Einstiegsgehalt von 42.240 EUR brutto im Jahr rechnen. Hat man zehn oder mehr Jahre in diesem Bereich gearbeitet steigt das durchschnittliche Bruttogehalt auf 65.870 EUR an. Im Investitionsmanagement kann man bei bis zu zwei Jahren Berufserfahrung mit 55.707 EUR brutto im Jahr verdienen. Mit einer Berufserfahrung von zehn Jahren und mehr liegt der Durchschnitt bei 93.495 EUR brutto im Jahr.

Finanzen, Versicherungen, Banken: Gehälter nach Berufserfahrung und Aufgabenfeld 2020

Aufgabenfeld Berufserfahrung < 2 Jahre Berufserfahrung 3 – 5 Jahre Berufserfahrung 6 – 10 Jahre Berufserfahrung > 10 Jahre
Investitionsmanagement 55.707 EUR 67.138 EUR 82.405 EUR 93.495 EUR
Risikomanagement 50.879 EUR 63.314 EUR 71.897 EUR 88.414 EUR
Banking 36.444 EUR 41.477 EUR 51.888 EUR 66.083 EUR
Analyse 45.240 EUR 52.230 EUR 58.171 EUR 65.870 EUR

3.10 Einkauf & Logistik

Bei Berufen im Bereich Einkauf und Logistik liegt das durchschnittliche Bruttogehalt bei 51.501 EUR im Jahr. Für Männer liegt das durchschnittliche Gehalt bei 53.252 EUR brutto im Jahr. Als Frau im Bereich Einkauf und Logistik kann man mit 46.602 Euro Bruttodurchschnittsgehalt rechnen. Frauen verdienen damit im Schnitt 6.500 EUR weniger im Jahr als Männer.

Gehalt nach Bundesland

Wer in diesem Bereich in Baden-Württemberg arbeitet verdient man im Durchschnitt 56.116 EUR brutto im Jahr. Damit ist Baden-Württemberg das Top-Bundesland für diese Berufe. An zweiter Stelle folgt Bayern mit 55.207 EUR brutto im Jahr. Den dritten Platz belegt Hessen mit 53.046 EUR Bruttodurchschnittsgehalt.

Mit durchschnittlich 38.150 EUR Bruttodurchschnittsgehalt liegen Brandenburg und Sachsen auf dem dritt- bzw. zweitletzten Platz. Den letzten Platz belegt Mecklenburg-Vorpommern mit durchschnittlich 37.958 EUR Bruttojahresgehalt.

Einkauf & Logistik: Gehaltsvergleich in den Bundesländern 2020

Bundesland Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Baden-Württemberg 4.676 EUR 56.116 EUR
Bayern 4.600 EUR 55.207 EUR
Berlin 4.124 EUR 49.495 EUR
Brandenburg 3.186 EUR 38.237 EUR
Bremen 3.966 EUR 47.955 EUR
Hamburg 4.238 EUR 50.866 EUR
Hessen 4.420 EUR 53.046 EUR
Mecklenburg-Vorpommern 3.163 EUR 37.958 EUR
Niedersachsen 3.951 EUR 47.412 EUR
Nordrhein-Westfalen 4.344 EUR 52.134 EUR
Rheinland-Pfalz 4.144 EUR 49.733 EUR
Saarland 4.252 EUR 51.028 EUR
Sachsen 3.172 EUR 38.064 EUR
Sachsen-Anhalt 3.245 EUR 38.951 EUR
Schleswig-Holstein 3.814 EUR 45.768 EUR
Thüringen 3.557 EUR 42.689 EUR

Gehalt nach Branchen

Im Einkauf und der Logistik verdient man mit 62.46 EUR Bruttojahresgehalt am meisten, wenn man für Fahrzeugbauer bzw. -zulieferer arbeitet. Mit 61.872 EUR Bruttodurchschnittsgehalt folgt an zweiter Stelle der Maschinen- und Anlagenbau. Auf dem dritten Platz folgt die Pharmaindustrie mit einem durchschnittlichen Gehalt von 60.976 EUR brutto im Jahr.

Auf dem drittletzten Platz liegt die Luft- und Raumfahrt mit 56.313 EUR Bruttodurchschnittsgehalt. Die beiden letzten Plätze liegen die Elektrotechnik, Feinmechanik und Optik mit 55.887 EUR bzw. die Metallindustrie mit 55.046 EUR Bruttojahresgehalt.

Einkauf & Logistik: Gehälter nach Branchen 2020

Branche Bruttomonatsgehalt Bruttojahresgehalt
Fahrzeugbau & -zulieferer 5.237 EUR 62.846 EUR
Maschinen- & Anlagenbau 5.156 EUR 61.872 EUR
Pharmaindustrie 5.081 EUR 60.976 EUR
Medizintechnik 5.065 EUR 60.788 EUR
Chemie- & Erdölverarbeitende Industrie 5.020 EUR 60.251 EUR
Konsum- & Gebrauchsgüter 4.940 EUR 59.289 EUR
Energie- & Wasserversorgung & Entsorgung 4.852 EUR 58.232 EUR
Luft- & Raumfahrt 4.692 EUR 56.313 EUR
Elektrotechnik, Feinmechanik & Optik 4.657 EUR 55.887 EUR
Medizintechnik 4.587 EUR 55.046 EUR

Gehalt nach Berufserfahrung und Aufgabenfeld

In der Lagerlogistik bekommt man ein Einstiegsgehalt von 28.851 EUR brutto im Jahr. Nach zehn oder mehr Jahren in diesem Berufsfeld liegt das Gehalt dann bei 40.750 EUR Jahresbrutto. Im Aufgabenfeld „Supply-Chain“ verdient man in den ersten zwei Jahren etwa 47.044 EUR brutto im Jahr. Hat man zehn Jahre in diesem Beruf gearbeitet klettert das Gehalt auf durchschnittlich 87.568 EUR Jahresbrutto.

Einkauf & Logistik: Gehälter nach Berufserfahrung und Aufgabenfeld 2020

Aufgabenfeld Berufserfahrung < 2 Jahre Berufserfahrung 3 – 5 Jahre Berufserfahrung 6 – 10 Jahre Berufserfahrung > 10 Jahre
Supply-Chain 47.044 EUR 56.281 EUR 68.977 EUR 87.568 EUR
Einkauf 39.486 EUR 48.818 EUR 58.979 EUR 69.824 EUR
Logistik 36.830 EUR 40.912 EUR 47.731 EUR 53.764 EUR
Administration 31.701 EUR 37.578 EUR 39.823 EUR 47.267 EUR
Lagerlogistik 28.851 EUR 33.765 EUR 37.542 EUR 40.750 EUR

4. Fazit

Dieser Text kann dir als Orientierungshilfe dienen. Du solltest dich aber nicht allzu sehr auf die angegebenen Gehälter versteifen.

Was auch immer du später im Beruf verdienst. Das Gehalt ist immer sehr individuell zu betrachten und gehört – zumindest in Deutschland – immer noch zu den am besten gehüteten Geheimnissen in der Arbeitswelt. Die wenigsten Kollegen werden dir bei der Frage nach ihrem Gehalt eine klare Antwort geben. Gerade weil das Gehalt so ein sensible und individuelles Thema ist, solltest auch du dir genauestens überlegen mit wem du über dein Gehalt sprichst – außer mit deinem Chef natürlich.

Alle Angaben, die du hier findest, sind durchschnittliche Bruttojahresgehälter bei denen Prämien, Boni, Provisionen und alle weiteren geldlichen Faktoren bereits eingerechnet sind. Aus diesem Grund sind die Gehaltsangaben nicht fix. Geldwerte Vorteile sind, da sie nur schwer in Zahlen darzustellen sind, nicht in den durchschnittlichen Gehältern integriert.

Für viele spielt ein hohes Gehalt eine wichtige Rolle bei der Wahl des späteren Berufs. Zugegebenermaßen ist das Gehalt das Sahnehäubchen auf dem Eisbecher der Arbeitswelt, aber viel wichtiger ist doch, dass man in seinem Beruf spaß hat und zufrieden ist.

Quellen:

War dieser Artikel hilfreich?

Dein Feedback hilft uns, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und gib uns hiermit eine Rückmeldung, ob dir der Beitrag gefallen hat!

Vielen Dank für dein Feedback!

Unsere neuesten Jobs

Beliebteste Artikel

Interessante Artikel die Dich interessieren können


Registriere dich jetzt schnell & kostenlos

ALPHAJUMP - Deutschlands größte Job-Matching-Plattform für Akademiker

oder anmelden mit

Mit dem Klick auf "Kostenlos registrieren" akzeptierst du die AGB und Datenschutzbestimmung von ALPHAJUMP und bestätigst, diese gelesen und verstanden zu haben.

arrow_drop_down
Inhaltsverzeichnis