Start im Berufsleben Alle Einstiegsmöglichkeiten auf einen Blick

Karrierestart: Endlich ist die Uni geschafft! Und nun? Erstmal ein Jahr ins Ausland verschwinden oder direkt voll durchstarten? Es gibt verschiedene Wege seine Karriere zu starten und jeder muss individuell entscheiden, welcher Weg für ihn der Beste ist. Wir haben einen Überblick.

Karrierestart
Verfasst von: Redaktion | Artikel vom: 17.07.2017 | Aktualisiert am: 06.08.2018

Den ersten Fuß in ein Unternehmen zu setzen, ist oft der schwierigste Schritt in der Karrierelaufbahn. Fragt man Freunde und Verwandte, so hat fast jeder eine andere Geschichte zu erzählen, wie er seine Karriere begonnen hat. Dies ist nicht verwunderlich, wenn es gibt viele verschiedene Möglichkeiten an seinen ersten Job zu gelangen. Neben dem klassischen Karrierestart als Direkteinsteiger, beginnt bei vielen die Karriere als Trainee oder Praktikant. Im Folgenden stellen wir die gängigsten Einstiegsmöglichkeiten vor und nennen die größten Vor- und Nachteile.

1. Karrierestart als Direkteinsteiger

Der Karrierestart als Direkteinsteiger ist die Wunschvorstellung der meisten Studenten. Man wird von Beginn an als gleichwertiger Kollege und Arbeitnehmer behandelt und verdient angemessenes Gehalt. Darüber hinaus gibt einem der Direkteinstieg ein Gefühl von Sicherheit, vor allem, wenn die Stelle unbefristet ist. Beim „Training on the Job“ ist der Tätigkeitsbereich von Beginn an klar definiert und in der Stellenanzeige beschrieben. Nach einer Einarbeitungsphase von oftmals mehreren Monaten wird man in die Arbeitsabläufe integriert und erhält seinen eigenen Verantwortungsbereich.

Das wichtigste auf einen Blick

  • Meistens unbefristeter Arbeitsvertrag
  • Angemessenes Gehalt
  • Eigener Verantwortungsbereich

2. Karrierestart als Trainee

Der Karrierestart als Trainee wird vor allem gerne Wirtschaftswissenschaftlern und IT-Absolventen angeboten. Umgekehrt sind viele Bachelor-Absolventen auch auf der Suche nach einem Trainee-Einstieg. Ein Trainee ist in der Regel auf zwölf- bis 24 Monate begrenzt. In der Zeit durchläuft der Trainee verschiedene Unternehmensbereiche und Tätigkeiten. Dabei ist das Ziel, dass man die Unternehmensprozesse und die einzelnen Abteilungen kennenlernt, um nach dem Trainee eine Fach- oder Führungsposition einzunehmen. Insgesamt ist der Jobeinstieg als Trainee durchaus empfehlenswert weil man in kurzer Zeit tiefe Einblicke in das Unternehmen erhält und viele verschiedene Tätigkeiten kennenlernt. Dies kann entscheidend sein, wenn es um die weitere Karrierelaufbahn geht. Die größten Nachteile als Trainee bestehen darin, dass man weniger Gehalt bekommt, als wenn man sich regulär auf eine ausgeschriebene Stelle bewirbt. Außerdem ist es leider in vielen Unternehmen zu Beginn unklar, ob man nach seiner Zeit als Trainee übernommen wird. Allerdings zielen die meisten Arbeitgeber auf eine Festanstellung ab, da sie viel Zeit und Geld in das Traineeprogramm investieren.

Traineeprogramm - das wichtigste auf einen Blick:

  • Zwölf- bis 24 monatiges Ausbildungsprogramm
  • Tiefen Einblick in Unternehmensprozesse und Arbeitsabläufe
  • Geringeres Gehalt als bei Direkteinstieg
  • Nach Trainee: Fach- oder Führungsposition

Du suchst einen Job?

Hier erhältst Du Job-Angebote von Top-Arbeitgebern.

3. Karrierestart als Praktikant

Von dem Karrierestart als Praktikant träumen wohl die wenigsten Absolventen. Meistens wird der Weg nur eingeschlagen, wenn sich nach längerer Jobsuche noch keine Festanstellung ergeben hat. Rund jede sechste Frau beginnt ihre Karriere mit einem Praktikum, während es bei den Männern nur circa jeder Zehnte ist. Dies könnte allerdings auch damit zusammen hängen, dass vor allem mit sozialen und geisteswissenschaftlichen Abschlüssen der Einstieg mit einem Praktikum beginnt und diese Fächer mehr von Frauen belegt werden. Prinzipiell hat man als Absolvent gute Chancen, nach einem Praktikum eine Festanstellung zubekommen. Um diese Chancen zu erhöhen, sollte man sich bereits im Vorhinein mit dem Unternehmen auseinandersetzen und beispielsweise Bewertungen von anderen Arbeitnehmern lesen. Hier können Hinweise darauf zu finden sein, wie die Übernahmechancen stehen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass man sich darüber im Klaren ist, dass man einen Abschluss in der Tasche hat und daher auch mehr Gehalt fordern kann, als es noch in der Studienzeit der Fall war. Von Unternehmen, die einem ein sechs- bis zwölf monatiges Praktikum anbieten und dafür ein monatliches Gehalt von 500EUR zahlen, sollte man unbedingt die Finger lassen.

Praktikum - das wichtigste auf einen Blick:

  • Praxiserfahrung im Unternehmen
  • Keine lange Lücke im Lebenslauf
  • Geringeres Gehalt als bei Festanstellung oder Trainee
  • Vorsicht vor Ausbeutung – Praktikum sollte höchsten 3 Monate dauern

Es steht außer Frage, dass der Karrierestart als Praktikant am unattraktivsten erscheint. Allerdings muss auch hier unterschieden werden, in wie weit man bereits während seines Studium Praxiserfahrung gesammelt hat. Wer schon zahlreiche Praktika in den Semesterferien gemacht hat, wird sich davor sträuben, ein weiteres nach dem Abschluss zu machen. Für jemanden, der diese Erfahrung noch nicht gemacht hat, kann ein Praktikum durchaus ein guter Einstieg in die Karrierelaufbahn sein. Im Endeffekt sollen alle Einstiegsmöglichkeiten auf das gleiche Ziel hinführen und nach ein paar Jahren Berufserfahrung macht es keinen Unterschied mehr, wie man an welchen Job gekommen ist: Hauptsache man hat ihn bekommen.

War dieser Artikel hilfreich?

Dein Feedback hilft uns, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und gib uns hiermit eine Rückmeldung, ob dir der Beitrag gefallen hat!

Vielen Dank für dein Feedback!

Unsere neuesten Jobs

Beliebteste Artikel

Interessante Artikel die Dich interessieren können


Reisemöglichkeiten nach dem Studium

Die besten Reiseziele nach dem Studium.

Dein erster Arbeitstag

Begeisterung auf den 1. Blick.

Karriere Informatik

IT-Experten werden händeringend gesucht.

Karriere Marketing

Dein Traumjob im Marketing.

Praktikum nach dem Studium

Lohnt sich das überhaupt?

Selbstständigkeit

Selbst und ständig?

Auslandsstudium Finanzierung

Die beste Zeit im Leben.

Dresscode im Büro

Dein perfektes Outfit im Büro.

Business Networking

Lass deine Kontakte spielen!

Social Media Manager/in

Dein Hobby zum Beruf machen? Werde Social Media Manger!

Registriere dich jetzt schnell & kostenlos

ALPHAJUMP - Deutschlands größte Job-Matching-Plattform für Akademiker

oder anmelden mit

Mit dem Klick auf "Kostenlos registrieren" akzeptierst du die AGB und Datenschutzbestimmung von ALPHAJUMP und bestätigst, diese gelesen und verstanden zu haben.

arrow_drop_down
Inhaltsverzeichnis
Wir verwenden Cookies, um dir alle Funktionen ermöglichen zu können. Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu.