WG-Leben - Tipps für Wohngemeinschaften WG-Leben: So lebt es sich in einer Wohngemeinschaft

Das Leben in einer WG gehört einfach zum Studentenleben dazu. Man kann viel Geld sparen und ganz nebenbei noch unfassbar viel Spaß in seiner WG haben. Dafür sollte man sich allerdings an ein paar Regeln halten, damit das WG-Leben ein wahrer Traum wird und nicht zum Albtraum mutiert.

WG-Leben
Verfasst von: Redaktion | Artikel vom: 25.06.2018

Bereits in der Schule träumt man davon, einmal mit seiner besten Freundin oder seinem besten Freund in einer WG zu leben. Man malt sich aus, den ganzen Tag zusammen Pizza zu essen und jedes Wochenende die ultimativen WG-Partys zu feiern. Soweit so schön. Diese Träume können sich im besten Fall auch bewahrheiten aber ein WG-Leben bietet auch viel Konfliktpotential. Wenn man sich aber im Vorhinein ein paar Gedanken macht und sich mit seinem zukünftigen Mitbewohner zusammensetzt, um gewisse Regeln aufzustellen, kann die WG-Zeit zur besten Zeit deines Lebens werden.

1. WG-Leben – Leben in einer Wohngemeinschaft

Eine Studenten-WG ist die beliebteste Form des Zusammenlebens während des Studiums. Rund 1/2 aller Studenten verbringen diese Zeit in einer Wohngemeinschaft. Dicht dahinter folgen die Studenten, die sich noch nicht von ihrem Kinderzimmer trennen können und weiterhin bei ihren Eltern leben. Neben den Vorstellungen, dass die WG-Zeit eine einzige Party wird, nutzen viele eine Wohngemeinschaft um Geld zu sparen. Außerdem macht gemeinsam kochen, lernen und neue Leute kennen lernen viel mehr Spaß. Neben den Vorteilen, gibt es allerdings auch einige Herausforderungen, die man in einer WG meistern muss. Nur weil man sich früher in der Schule immer super verstanden hat, heißt dies noch lange nicht, dass das auch in einer gemeinsamen Wohnung funktioniert. Schlechte Angewohnheiten der neuen Mitbewohner können plötzlich auftreten, die man vorher nicht kannte und einen viele Nerven rauben. Das größte Konfliktpotential liegt allerdings meistens in der Säuberung der Wohnung. Es empfiehlt sich dringend, einen gemeinsamen Putzplan aufzustellen und sich an diesen zu halten. Das zwei Menschen der gleichen Meinung sind, wann und wie oft gespült werden muss, der Müll entsorgt werden soll oder die Haare im Bad entfernt werden müssen, passiert sehr selten. Mit einem Putzplan minimiert man das Risiko, sich bereits nach wenigen Wochen über diese Dinge zu streiten. Ein weiteres Problem besteht darin, dass man nur ein Zimmer hat, um sich zurück zu ziehen. Hat der Mitbewohner Besuch oder eine feste Beziehung, empfiehlt es sich nicht, in Unterwäsche das eigene WG-Zimmer zu verlassen.

Du suchst einen Job?

Hier erhältst Du Job-Angebote von Top-Arbeitgebern.

2. Tipps im Überblick für ein optimales WG-Leben

  1. Putzplan erstellen und auch daran halten
  2. Privatsphäre respektieren
  3. Probleme ansprechen
  4. Nicht das Essen der andere aus dem Kühlschrank entwenden
  5. Kostenaufteilung vor Vertragsunterzeichnung klären
  6. Dinge des alltäglichen Bedarfs gemeinsam anschaffen

3. Vor- und Nachteile einer Wohngemeinschaft

  • Man ist nicht einsam und findet schnell Anschluss in einer neuen Stadt.
  • Man kann sich viele Kosten teilen und so Geld sparen.
  • Man kann gemeinsam für Klausuren lernen.
  • Man muss sich an Regeln halten.
  • Häufige Streitpunkte: Sauberkeit, Nebenkosten, Lautstärke.

4. WG-Gründung – Gründung einer Wohngemeinschaft

Hat man sich seinen potenziellen WG-Partner ausgesucht, muss eine geeignete Wohnung gefunden werden. Viele Eigentümer sträuben sich jedoch, ihre Wohnung an WGs zu vermieten, da ihnen oft ein schlechter Ruf vorauseilt. Es empfiehlt sich, auf Wohnungsportalen für WGs nach einer geeigneten Wohnung Ausschau zu halten. Umso größer die Stadt ist, umso besser stehen die Chancen, dass die Eigentümer ihre Wohnungen auch an Studenten vermieten. Für eine gerechte Kostenaufteilung gibt es zwei bewährte Optionen. Entweder man teilt alle Kosten gleichermaßen auf die Anzahl der Bewohner auf oder man rechnet dem Mitbewohner einen größeren Betrag zu, der das größere WG-Zimmer hat. Über diese Dinge sollte aber unbedingt im Vorhinein gesprochen werden und nicht erst wenn der Vertrag unterzeichnet ist. Außerdem sollte man sich vorher bereits Gedanken machen, ob man während seines Studiums ein Auslandssemester machen möchte. Für diese Zeit ist es eine günstige Option, sein Zimmer einem Zwischenmieter zu hinterlassen, so dass man nicht zwei Mieten zahlen muss. Jedoch ist nicht jeder Vermieter damit einverstanden und daher gilt auch hier: Rücksprache halten.

Wenn man sich an die hier aufgeführten Tipps hält, kann man sehr viel Streit und Frust in einer WG vermeiden. Es kann leider immer passieren, dass sich eine WG vor Ende des Studiums auflöst, da einer der Mitbewohner das Studium vorzeitig abbricht oder den Studienort wechselt. Allerdings kann es auch genauso spannend sein, mit jemand neues zusammen zu ziehen und dadurch neue Leute kennen zu lernen. Und so doof es auch manchmal war zu Hause zu wohnen: Deine Eltern haben ihre Regeln nicht umsonst aufgestellt, dass wirst du während deiner WG-Zeit merken.

War dieser Artikel hilfreich?

Dein Feedback hilft uns, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und gib uns hiermit eine Rückmeldung, ob dir der Beitrag gefallen hat!

Vielen Dank für dein Feedback!

Unsere neuesten Jobs

Beliebteste Artikel

Interessante Artikel die Dich interessieren können


Studenten Spartipps

Wie kann ich als Student sparen und trotzdem mein Studentenleben genießen?

Effektive Lerntipps

Lerntipps für deine Klausurvorbereitung.

Motivation & Studium

Nach den Semesterferien wird alles besser...

Praktikum im Studium

Lohnt es sich, ein Praktikum im Studium zu machen?

Was ist ein Werkstudent?

Informationen für Werkstudenten zu Gehalt, Definition und Vor- und Nachteile.

Unternehmensgründung im Studium

Die ersten Schritte zur Selbstständigkeit.

Arbeit und Studium

Ohne Moos nix los!

Mietvertrag

Mietvertrag von A bis Z.

Apps für Studenten

Zum Download bereit!

Fernstudium

Fernstudium: Ja oder Nein?

Semesterferien

Endlich Semesterferien – und jetzt?

Studentenstädte

Hier lässt es sich leben!

Registriere dich jetzt schnell & kostenlos

ALPHAJUMP - Deutschlands größte Job-Matching-Plattform für Akademiker

oder anmelden mit

Mit dem Klick auf "Kostenlos registrieren" akzeptierst du die AGB und Datenschutzbestimmung von ALPHAJUMP und bestätigst, diese gelesen und verstanden zu haben.

arrow_drop_down
Inhaltsverzeichnis
Wir verwenden Cookies, um dir alle Funktionen anbieten zu können und um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Wir bieten dir damit auch Funktionen für soziale Medien und wir analysieren die Zugriffe auf unsere Webseite. Dabei geben wir Informationen an unsere Partner für soziale Medien und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die sie dir bereitgestellt haben. Wenn du mehr über unsere Cookie-Richtlinie wissen willst, dann schaue in unseren Datenschutzbestimmungen nach. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst du unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr zur Cookie-Richtlinie.