Was beinhaltet das Biologie Studium? Inhalte, Voraussetzungen und Berufsperspektiven

Erfahre alle Fakten zum Biologie Studium. Ist das Biologie Studium ein Match für dich? Erfahre hier alles zu den Inhalten des Studiums, welche dir begegnen werden und dich stets begleiten. Lerne, welche Voraussetzungen du brauchst, um das Studium zu beginnen. Welche persönlichen Kompetenzen können dir hilfreich sein, um es zu bestehen? Finde heraus, wie die Berufsaussichten nach dem Biologie Studium aussehen und welches Gehalt du erwarten kannst!
Studium Biologie
Verfasst von: Redaktion | Artikel vom: 17.05.2018 | Aktualisiert am: 19.08.2019

Im Biologie Studium ein Match finden

„Passt ein Biologie Studium zu mir?“ Mit Rat und Tat können dich sehr viele bei dieser Frage Unterstützen, doch am Ende des Tages liegt die Entscheidung ganz bei dir. Wir von ALPHAJUMP wollen dich bei der Entscheidungsfindung unterstützen, indem wir dir alle relevanten Infos zum Studium liefern – von deinen Voraussetzungen, über mögliche Abläufe, bis hin zu genauen Inhalten eines Studiums in Biologie.

Du bist auf der Suche nach einem Job nach oder auch während deines Biologie Studiums? Auf ALPHAJUMP erhältst du kostenlose Job-Angebote und Job Anfragen von Arbeitgebern, die kompetente Unterstützung in ihrer Biologieabteilung suchen.

1. Allgemeines zum Biologie Studium

Die Biologie behandelt Bereiche von den tiefsten Abgründen des Meeres bis hin zu den Gipfeln der Berge. Sie untersucht die komplexen Lebenssysteme von Menschen und Pflanzen genauso, wie die Viren und Bakterien der Welt.

Als Biologe findet man vielfach Anstellung – vom Zoo bis zur Lebensmittelindustrie. Auch beliebt sind Forschungsaufgaben an einem Institut für Biologie. Auch die Arbeit in botanischen Gärten ist sehr beliebt.

Nicht umsonst zählt Biologie zu einem der beliebtesten Studiengängen!

Wenn du die klassische Biologie studieren möchtest, brauchst du das Abitur. Hiermit steht dir der Besuch einer Universität zu. In Deutschland kannst das klassische Fach Biologie nur an diesen studieren.

Hierbei dreht sich das Studium um die Grundlagen der Biologie. Dazu gehören natürlich auch die Pflanzen und Tiere.

Was sollte ich über das Biologie Studium wissen?

Ein Studium in Biologie ist facettenreich. Fragen gibt es viele die du dir zum Ablauf und Inhalt des Studiums stellen könntest. Wir haben hier mal die 7 verbreitetsten Fragen vor einem Studium schnell beantwortet:

  • Der Bachelor hat eine Regelstudienzeit von etwa sechs bis sieben Semester.
  • Ein Laptop oder PC ist empfehlenswert.
  • Besonders beliebt sind die Module Botanik und Zoologie.
  • Der NC liegt bei durchschnittlich 2,3.
  • Besonderer Lernort ist das Labor.
  • Der Lernaufwand ist sehr hoch.
  • Der praktische Bezug ist hoch.

Biologie kann man sowohl mit Lehramtsoption als auch als eigenes Fach studieren. Mit dieser erhältst du den Titel Bachelor of Education.

Sowohl an Fachhochschulen, in Fernstudiengängen oder im dualen Studium stehen dir sonst nur verwandte Fächer zur Verfügung. Diese Hochschulen bieten zum Beispiel die medizinische Biologie, die Biochemie, die Biotechnologie oder -informatik. Auch die molekulare Lebenswissenschaft ist vertreten.

Die Studiengänge der Biologie sind sehr vielfältig.

Viele davon werden dir auch nur als Masterstudiengänge angeboten. Diese kannst du nach einem Bachelor der Biologie belegen. Masterstudienangebote findest du an vielen deutschen Hochschulen.

Harte Fakten zum Biologie Studium

Überblick - Studium Biologie
zoom_in
Überblick - Keyfacts - Biologie Studium
  • 35.100 EUR war das durchschnittliche Einstiegsgehalt von Bachelorabsolventen im Jahr 2016.

  • 77 % aller Biologie Studenten im Biologie Studium machen auch einen Abschluss.

  • 90 % aller Biologie Absolventen haben bis zu 10 Jahre nach ihrem Abschluss einen Job.

  • 85 % aller Biologie Absolventen sind zufrieden bzw. sehr zufrieden mit ihrem Job.

  • 37 % aller Biologie Absolventen beginnen nach ihrem Studium im Forschungsbereich.

  • Durchschnittlich verdoppelt sich das Gehalt eines Biologie Absolventen nach 10 Jahren.

2. Was beinhaltet ein Biologie Studium?

Das Biologie Studium behandelt die Gebiete der belebten Natur. Das heißt, sie untersucht die Lebensäußerungen und Erscheinungsformen, sowie die Beziehungen zwischen allen Lebensformen des Planeten.

Diese werden in die großen Bereichen Botanik, Zoologie, Mikrobiologie und Anthropologie gegliedert.

Durch den Bologna-Prozess wurde das Studium Biologie in das Bachelor- und Mastersystem eingegliedert. Dieses bestimmt, dass du in deinem Studium Leistungspunkte sammeln musst. Diese nennt man auch Credit Points oder ECTS-Punkte.

Einer dieser Punkte bedeutet etwa 25-30 Arbeitsstunden für dich. Da du für deinen Bachelor 180 Punkte benötigst, kommst du hier auf eine Zeitinvestition von etwa 4.500 bis 5.400 Stunden.

Bei einem anschließenden Master solltest du noch einmal mit etwa 3.000 bis 3.600 Stunden rechnen. Hierfür benötigst du 120 Punkte.

Diese Punkte erhältst du über das Studium und Abschließen sogenannter Module. Für jedes Modul ist eine Punktzahl vorgesehen, die du bei erfolgreicher Absolvierung „gutgeschrieben“ bekommst.

Um dir einen möglichst optimalen Überblick geben zu können, welche Inhalte in deinem Studium auf dich zukommen könnten, findest du hier einige mögliche Pflichtmodule:

Mögliche Pflichtmodule im Biologie Studium:

Um dir einen möglichst optimalen Überblick geben zu können, welche Inhalte in deinem Studium auf dich zukommen könnten, findest du hier einige mögliche Pflichtmodule:

  • Chemie für Biologen
  • Botanik
  • Zoologie
  • Mathematik und Statistik
  • Physik für Biologen
  • Chemisches Praktikum für Biologen
  • Genetik
  • Anthropologie

Da du mit den Pflichtfächern nicht alle Punkte sammeln kannst, musst du noch einige Wahlpflichtmodule belegen. Überlege dir hierbei genau, was du wählst. Wahlpflichtfächer stellen die erste Spezialisierung in deinem Studium dar.

Mögliche Wahlpflichtmodule im Biologie Studium:

  • Molekulare Anthropologie
  • Populations- und Phylogenetik des Menschen
  • Evolution, Verhalten und Ökologie von Invertebraten
  • Kristallstrukturaufklärung von Proteinen
  • Vergleichende Anatomie der Wirbeltiere
  • Molekulare Zoologie
  • Analyse von Eurkaryotengenen

3. Wie läuft das Biologie Studium ab?

Nach einer Dauer von etwa sechs bis sieben Semestern kannst du den Bachelor of Science erwerben. Dazu musst du eine erfolgreiche Bachelorthesis ablegen.

Vor Beginn deines Studiums kann es sein, dass du einen Eignungstest ablegen musst. Da in der Biologie oft mit englischen Texten und Schriften gearbeitet wird, wird auch oft ein Sprachkenntnisnachweis verlangt.

In deinem Studium musst du meist externe Praktika ablegen. Diese absolvierst du zum Beispiel in einer Firma, welche Labore beinhaltet. Extern deshalb, da auch in deinem Studium Biologie Praktika im Stundenplan stehen. Neben den Vorlesungen, Seminaren oder Übungen, sorgen diese für Praxis im Studium. Diese werden in den Laboren deiner Uni stattfinden.

Leider wird das Studium Biologie ausschließlich an den Universitäten in Deutschland angeboten. Wenn du trotzdem „irgendwas mit Bio“ an einer Fachhochschule, einer Fernuni oder über das duale Studium studieren möchtest, musst du auf verwandte Fächer ausweichen. Diese können auch Spezialisierungen darstellen.

Kleiner Tipp: In deinem Studium kann ein Studienführer Biologie sehr hilfreich sein!

Wenn du nach deinem Bachelor noch einen Master erwerben möchtest, solltest du eine weitere Dauer von etwa zwei bis vier Semestern einplanen. Danach schließt du hoffentlich erfolgreich mit dem Master of Science ab. Denke daran, einen Master ohne das Bachelor Studium geht nicht!

Es wird allerdings empfohlen, im Biologie Sektor noch zusätzlich zu promovieren und den Doktortitel zu erwerben. Denn hiermit hast du die besten Chancen im Beruf!

3.1 Studienverlaufsplan im Bachelor

Jede Fachhochschule und Universität stellt für ihre Studiengänge Studienverlaufspläne oder Modulhandbücher bereit.

Hierin findest du immer alle Infos zu den Modulen. Hierin steht auch, welche Credit Points sie dir bringen und in welcher Form du deine Prüfung ablegst. Dabei zeigen sie dir auch einen sinnvollen Plan auf, wann du welche Module belegen solltest, um in der Regelstudienzeit fertig zu werden.

Hier findest du das Modulhandbuch der Universität Mainz für den Bachelor of Science Biologie.

3.2 Studienverlaufsplan im Master

Auch für den Master findest du Studienverlaufspläne und Modulhandbücher. Meist kannst du sie auf den Fakultätswebseiten der Institutionen abrufen. Hier findest du auch die Studien- und Prüfungsordnungen. Genauso wie im Bachelor, wird hier ein Plan bereitgestellt, wie du am besten dein Studium abschließt.

Hier findest du das Modulhandbuch der Universität Mainz für den Master of Science Biologie.

4. Voraussetzungen für das Biologie Studium

Biologie studieren kannst du in Deutschland nur an Universitäten. Hierbei benötigst du das Abitur als Hochschulzugangsberechtigung. Mit dem Fachabitur kannst du dich allgemein zwar an Fachhochschulen bewerben, jedoch wird Biologie nur in spezieller Form dort angeboten.

Oftmals wird zur Bewerbung auch ein Eignungstest gefordert oder der Nachweis eines Sprachzertifikats.

Das Studieren ohne Abitur kann in der Biologie schwierig werden. Aber mit einer abgeschlossenen Ausbildung und einigen Jahren Erfahrung, kannst du eine Chance haben.

4.1 Persönliche Voraussetzungen für das Biologie Studium

Neben den formalen Bedingungen solltest du auch einige persönliche Voraussetzungen und Kompetenzen mitbringen.

Dein Studium ist darauf ausgelegt, dir eine möglichst breite Palette an Fähigkeiten mitzugeben. Aber du kennst es sicher bereits aus anderen Lebensbereichen, dass es dir mit einer gewissen Begabung und Vorkenntnis einfach leichter fallen kann. Im Studium ist das ebenso.

Aber keine Angst: Selbst, wenn du in etwas nicht besonders fit bist, kannst du es mit etwas Arbeit erlernen und dir aneignen. Auch wenn es dir schwer fällt, der Lohn dafür kann in einem sehr guten Abschluss liegen!

Wenn man Biologie studieren möchte, muss man zum Beispiel ein ausgeprägtes Interesse an den Naturwissenschaften haben.

Welche Qualifikationen wären für ein Biologie Studium vorteilhaft?

  • Analytisches Denkvermögen
  • Spaß an der Biologie
  • Interesse an der Chemie
  • Interesse an der Physik
  • Detailverliebtheit
  • Keine Angst vor Blut, etc.
  • Spaß an wissenschaftlicher Arbeit

Vor deinem Studium sollte dir klar sein, dass du in deinem Studium nicht um das Sezieren von Tieren herumkommen wirst. Es wird auch viel auswendig lernen auf dich zukommen!

Zudem brauchst du auch ein bestimmtes Interesse an der Chemie und der Physik, da diese Fächer ebenfalls im Biologie Studium vertreten sind.

Trifft das auf dich zu? Dann könnte das Biologie Studium vielleicht ein Match für dich sein!

4.2 Numerus Clausus im Biologie Studium

An einigen Unis und FHs gibt es einen Numerus Clausus auf das Studium im Biologie Studium, doch bevor wir weiter darauf eingehen, folgt eine kurze Erläuterung: Der Begriff Numerus Clausus, kurz NC, stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „geschlossene Zahl“.

Die eigentliche Bedeutung ist also, dass nur eine bestimmte Anzahl an Plätzen für dieses Semester in diesem Studiengang vergeben werden.

Eigentlich ist der NC also nicht gleichzusetzen mit der Abschlussnote im Abitur, doch in vielen Fällen ist der Schnitt im Abitur das Hauptkriterium. Einen stets festen NC gibt es für einen Studiengang eigentlich nicht, denn je mehr Bewerbungen für das Studienfach an einer Uni oder FH eingehen, desto höher steigt der Numerus Clausus.

Der NC für das Biologie Studium kann stark zwischen einem Bereich von 1,5 und 2,9 variieren.

Es kann dabei auch vorkommen, dass mehr Plätze vorhanden sind, als es Bewerber gibt. In diesem Fall werden alle Bewerber zugelassen, unabhängig davon, wie gut ihre Hochschulzugangsberechtigung ist.

An manchen Universitäten ist der Studiengang Biologie zulassungsfrei, jedoch werden zum Teil Eignungsverfahren oder Sprachnachweise gefordert.

Die freie Universität Berlin besaß in den letzten Wintersemestern Spitzenwerte von 1,5.

Erforderliche Durchschnittsnote für das Biologie Studium

Biologie studieren in ... NC des Wintersemesters 17/18 NC des Wintersemesters 18/19
Freie Universität Berlin 1,5 1,5
Humboldt Universität zu Berlin Alle Bewerber wurden zugelassen Alle Bewerber wurden zugelassen
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf 2,9 Alle Bewerber wurden zugelassen
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn 2,5 2,6
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg 2,9 Alle Bewerber wurden zugelassen
Universität Hamburg 2,5 2,8
Johannes-Gutenberg-Universität Mainz 2,3 Alle Bewerber wurden zugelassen
Universität Trier Alle Bewerber wurden zugelassen Alle Bewerber wurden zugelassen
Ludwig-Maximilians-Universität München Zulassungsfrei, mit Zugangsvoraussetzungen Zulassungsfrei, mit Zugangsvoraussetzungen

Du suchst einen Job in der Biologie? Auf ALPHAJUMP kannst du dein kostenloses Job-Match erstellen und herausfinden, wie gut deine Kompetenzen zu deinem Traumjob in der Biologie matchen.

Du suchst einen Job?
Hier erhältst Du Job-Angebote von Top-Arbeitgebern
Jetzt Profil anlegen
Drop_animation

5. Akademische Ausbildungen im Biologie Studium

Die „reine“ Biologie kannst du in Deutschland nur an Universitäten studieren. An Fachhochschulen wird die Biologie nur sehr selten und in speziellerer Form angeboten. Auch über das Fernstudium oder in dualer Form kannst du Biologie nur bedingt studieren, ebenfalls zudem nur mit spezieller Ausrichtung.

Für das Studium an einer Universität benötigst du das Abitur. Mit diesem kannst du dich auch an einer Fachhochschule bewerben. Diese kannst du auch mit dem Fachabitur besuchen, welches aber für eine Universität meist nicht akzeptiert wird.

Wir möchten dir im folgenden Abschnitt eine kleine Übersicht geben, damit du die passenden Hochschulen für dich finden kannst.

5.1 Biologie Studium an Universitäten

Die normale Biologie studieren kannst du ausschließlich an Universitäten. Zwar gelten diese allgemein als sehr theoretisch, aber im Studium Biologie absolvierst du interne Praktika.

Das bedeutet, dass du neben den Vorlesungen und Seminaren praktischen Übungen in den Laboren der Uni hast. Hier kannst du zum Beispiel das theoretisch Erlernte aus den Vorlesungen direkt in der Praxis ausprobieren.

In den Vorlesungszeiten bist du allgemein sehr frei, da du deinen Stundenplan selbst zusammenbauen und entscheiden kannst, wann du welche Module abschließt. Einzige Ausnahme sind hier Folgemodule, welche aufeinander aufbauen.

Neben den internen Praktika fordert eine Uni meist auch externe Praktika. Natürlich steht dir auch frei, in den relativ langen vorlesungsfreien Zeiten, die sich an die Präsenzzeiten anschließen, freiwillige Praktika zu absolvieren.

Wenn du neben deinem Studium auch arbeiten möchtest, kannst du in Mini- und Werksstudentenjobs sowohl Erfahrung zu erhalten, als auch etwas Geld nebenbei zu verdienen.

Gerade in der Biologie finden sich oft Stellen als studentische Hilfskraft.

5.2 Biologie Studium an Fachhochschulen

Das reine Biologie Studium ist in Deutschland den Universitäten vorbehalten. Du willst trotzdem an einer FH Biologie studieren? Hier gibt es oft kombinierte und spezialisierte Studiengänge, welche mit der Biologie zu tun haben.

Eine Fachhochschule ist sehr praxisorientiert aufgebaut. Wenn du dich entscheidest, Biologie an einer Hochschule zu studieren, wirst du auf viele Projekte und Gruppenarbeiten stoßen. Damit gewinnst du bereits im Studium an Erfahrung und Routine.

Auf der anderen Seite bist du an einer Fachhochschule meist nicht so frei und ungebunden in deiner Zeiteinteilung. Die meisten sind sehr verschult in deinem Stundenplan.

Biologie Studium Studiengänge an Fachhochschulen

5.3 Biologie Studium an Fernuniversitäten

Das Biologie Studium an einer Fernuniversität bietet sich insbesondere an, wenn du beispielsweise bereits arbeitest und nebenbei noch einen akademischen Abschluss machen möchtest.

Grundsätzlich gibt es keinen Unterschied, ob man seinen Bachelor oder Master an einer klassischen Uni mit Präsenzveranstaltungen macht oder an einer Fernuni.

Der Vorteil ist natürlich die freie Zeiteinteilung bei Fernuniversitäten. Du kannst vollkommen eigenständig entscheiden, wann du wie lernen möchtest. Das kann aber gleichzeitig ein kleiner Nachteil sein, wenn du kein wirklich selbstdisziplinierter Student bist.

In Deutschland werden keine klassischen Biologiestudiengänge in einer Fernuni angeboten. Diese sind den Universitäten vorbehalten.

5.4 Duales Biologie Studium

Das duale Studium, oder auch berufsbegleitendes Studium, gewinnt in Deutschland immer mehr an Beliebtheit. Während eines dualen Studiengangs erlernst du das theoretische Fachwissen an einer Universität oder Hochschule. Gleichzeitig kannst du es in der realen Welt unter Beweis stellen.

In Deutschland werden keine klassischen Biologiestudiengänge in einem dualen Studium angeboten. Diese sind den normalen Universitäten vorbehalten.

Duale Studienplätze bringen meist auch ein recht gutes Gehalt. Je nachdem wie dein duales Studium aufgebaut ist und bei welchem Unternehmen du arbeitest, kannst du schon zu Beginn deines Studiums einen netten Lohn bekommen.

Durchschnittsgehälter während eines dualen Biologie Studiums, bzw. fachverwandtes Studiums:

Duales Studium in Biologie Bruttogehalt (Monat) Bruttogehalt (Jahr)
1. Ausbildungsjahr 950 EUR 11.400 EUR
2. Ausbildungsjahr 1.000 EUR 12.000 EUR
3. Ausbildungsjahr 1.100 EUR 13.200 EUR

Falls du dich entschieden hast den Weg eines dualen Studiums zu gehen und dir klar ist, dass das wahrscheinliche eine anstrengende, aber wirklich hochinteressante und spannende Zeit wird, dann steht noch die Frage im Raum für welche Form des dualen Studiums du dich entscheidest.

6. Welche Berufe und Gehaltsaussichten gibt es nach dem Biologie Studium?

Dein Studium der Biologie bereitet dich auf mehrere Einsatzgebiete vor. Von Zoos bis hin zu Museen, überall kann ein Biologe Anstellung finden. Besonders beliebt sind dabei auch botanische Gärten.

Viele Biologen sind Quereinsteiger in Berufen. Finde doch in unserem ALPHAJUMP Karriereguide heraus, welche Jobs zu dir passen könnten!

Gehälter nach Bachelor oder Master in Biologie

Studienabschluss in Biologie Einstiegsgehalt (brutto im Jahr) Durchschnittsgehalt (brutto im Jahr) Spitzengehalt (brutto im Jahr)
Biologie-Bachelor 27.000 EUR 35.000 EUR 42.000 EUR
Biologie-Master 36.000 EUR 43.000 EUR 51.000 EUR

Diese Berufe findest auch ausführlich erklärt in unserem ALPHAJUMP Karriereguide. Dort findest du auch alle Infos zu dem Gehalt, den Aufgaben und Tipps für die Bewerbung!

6.1 Biologe

Als Biologe findest du vor allem in den Laboren von Forschungseinrichtungen, vor allem von Lebensmittelindustrie oder der Pharmazeutik. Wenn du einen Job möchtest, in dem du auch körperlich gefordert wirst, solltest du dich bei botanischen Gärten oder in Zoos bewerben.

Fandest du auch die Geschichte immer schon interessant, sind die naturwissenschaftlichen Museen vielleicht auch eine Idee für dich.

Als Biologe kann das Gehalt genauso variieren, wie es auch verschiedene Berufsmöglichkeiten gibt. Du kannst allgemein mit einem Gehalt von etwa 50.000 EUR brutto im Jahr rechnen, wenn du bereits einige Jahre Erfahrung gesammelt hast.

Dies ist natürlich auch weiterhin abhängig von der Branche, in der du angestellt bist, sowie von deinem Job.

6.2 Lehramt Biologie

Als Lehrer besitzt man die Aufgabe, seine Schüler auszubilden. Dies ist mit sehr hoher Verantwortung verbunden, da man die Zukunft der Kinder maßgeblich beeinflusst.

Biologie wird bereits ab der Grundschule angeboten. Auch in Berufsschulen findest du hier Anstellungen.

Um als Lehrer unterrichten zu können, musst du bereits in deinem Studium die Lehramtsoption genutzt, sowie ein zweites Fach studiert haben. Zusätzlich hast du noch ein Drittfach in den Bildungswissenschaften.

Jeder hat wohl seine eigenen Erfahrungen im Biologie Unterricht gesammelt. Falls deine dich dazu inspiriert haben, selbst das Lehramt Biologie zu ergreifen, kannst du mit einem Gehalt von etwa 50.000 EUR brutto pro Jahr rechnen.

7. Fazit

Für das Studium Biologie brauchst du Durchhaltevermögen und musst dich auch ab und zu einmal durchbeißen. Bei dem Anblick von Blut solltest du dich nicht ekeln und auch damit rechnen, mal ein totes Tier sezieren zu müssen.

Selbstständiges Lernen und Nacharbeiten ist hier obligatorisch. Ohne die entsprechende Vorbereitung für die nächste Seminarstunde wirst du nicht weit kommen!

Wenn du aber trotzdem Interesse daran hast, die Natur bis in die kleinsten Winkel zu erforschen, ist das Biologie Studium vielleicht das Richtige ist. Wenn du zudem auch immer schon Spaß an der Chemie und der Physik hattest, stellt das Studium mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit ein Match für dich dar!

Quellen:

War dieser Artikel hilfreich?

Dein Feedback hilft uns, unsere Inhalte zu verbessern. Nimm dir bitte eine Sekunde Zeit und gib uns hiermit eine Rückmeldung, ob dir der Beitrag gefallen hat!

Vielen Dank für dein Feedback!

Unsere neuesten Jobs

Beliebteste Artikel

Interessante Artikel die Dich interessieren können


Registriere dich jetzt schnell & kostenlos

ALPHAJUMP - Deutschlands größte Job-Matching-Plattform für Akademiker

oder anmelden mit

Mit dem Klick auf "Kostenlos registrieren" akzeptierst du die AGB und Datenschutzbestimmung von ALPHAJUMP und bestätigst, diese gelesen und verstanden zu haben.

arrow_drop_down
Inhaltsverzeichnis
Wir verwenden Cookies, um dir alle Funktionen ermöglichen zu können. Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu.