ALPHAJUMP-Fotobox ist Publikumsmagnet auf der [email protected]


Die Firmenkontaktmesse der Hochschule Koblenz, [email protected], ist für Studierende und Unternehmen der Region eine gute Möglichkeit, persönliche Gespräche zu führen und potenzielle zukünftige Arbeitgeber kennenzulernen. Auch bei der diesjährigen Messe am 23.04.2013 herrschte an vielen Unternehmensständen wieder Hochbetrieb. Doch ein Unternehmen machte die Studierenden mit einem besonderen Blickfang auf sich aufmerksam.

 

▪ Koblenz. Sofort beim Betreten des Hauptgebäudes fiel es auf: ein leuchtend orangefarbenes ALPHA-Zeichen, das während des gesamten Tages von Studierenden umringt wurde. Was das Interesse der Besucher weckte, war die Fotobox der ALPHAJUMP GmbH, die auf der [email protected] erstmals präsentiert wurde. Denn an der ALPHAJUMP-Fotobox wurde von den angehenden Fachkräften nicht nur ein Bewerbungsfoto gemacht, sie konnten im Anschluss sofort individuelle Bewerbungsflyer mit ihren Kontaktdaten und Kompetenzen erstellen. Mit diesen Bewerbungsflyern hinterließen sie dann bei den Unternehmen auf der Kontaktmesse bleibenden Eindruck. 

 

Der Einstieg in die Karriere

Der Bewerbungsflyer bildet jedoch erst den Anfang: Er ist er nämlich gleichzeitig Grundlage für ein Karriereportfolio auf ALPHAJUMP.de, das Karrierenetzwerk für Studierende, Absolventen und Unternehmen. Darüber knüpfen die jungen Akademiker Kontakte zu mittelständischen Unternehmen aus ihrer direkten Hochschulregion, sodass sich ihnen viele weitere Karrieremöglichkeiten eröffnen: vom Studentenjob über Praktika bis hin zur Werkstudentenstelle und Festanstellung. Und dank des Karriereportfolios und dem automatisch erstellten Lebenslauf können sich die jungen Akademiker sofort auf die interessanten Stellenausschreibungen bewerben.

 

Architekturstudentin der Hochschule Koblenz erhält Auszeichnung

Die ALPHAJUMP-Fotobox ist das Ergebnis des ALPHAJUMP-Kreativpreises, der bereits im Vorfeld ausgeschrieben wurde und sich an Studierende der kreativen Fachbereiche richtete.  Aufgabe war der Entwurf der Fotobox, der mit einem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro honoriert wurde. Katja Bruchof,  Studentin des Fachbereiches Architektur der Hochschule Koblenz, konnte letztlich mit ihrem Konzept überzeugen. Torben Bohr, Gründer & Geschäftsführer der ALPHAJUMP GmbH, und Professor Dipl.-Ing. Uwe Simon aus dem Fachbereich Architektur der Hochschule Koblenz überreichten der Gewinnerin den Scheck im Rahmen einer Preisverleihung auf der [email protected] Auch zukünftig wird ALPHAJUMP die Fotobox bei ihren Messeauftritten mit im Gepäck haben und Studierenden und Absolventen deutschlandweit neue, aber vor allem innovative Karrieremöglichkeiten aufzeigen.

 

Weitere Informationen zum Karrierenetzwerk und der ALPHAJUMP-Fotobox sowie Angebote für Unternehmen und Studierende gibt es unter www.alphajump.de oder unter 0261 8854 250.


Zurück zur Übersicht
Wir verwenden Cookies, um dir alle Funktionen ermöglichen zu können. Wenn du weitersurfst, dann stimmst Du unseren Cookie-Richtlinien zu.
check
Ich stimme zu.